Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Diskusionen rund um das DMSB Regelwerk!

Moderator: EWO

Re: Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Beitragvon handyman » Mo Jul 25, 2016 08:56

EWO hat geschrieben:
Sportfahrer hat geschrieben:
hallo Dennik,
weil es für manche Einbauten für manche Leute ohne Vitamin B keine Möglichkeit gibt diese eintragen zu lassen und somit die HU nicht erteilt werden kann. Z.B. Käfig Rennsitz oder Fia Gurt. Diese F Autos sind dann mit Wagenpass nur im DMSB Sport sinnvoll einsetzbar und leider nicht im Clubsport des Nordens. Zählt auch für G Autos.

Verfügen sie dann nicht über einen extra Haubenhalter wie im FS Reglement gefordert, kann es passieren das sie auch nicht in der klasse 3 fahren dürfen.
ist in der Vergangenheit vorgekommen.


Hör bitte auf den Unsinn immer weiter zu verbreiten. Der Haubenhalter ist nicht zwingend für die Gruppe 3 vorgeschrieben, genauso wenig wie die Scheibenfolie.
Das ist hineininterpretiert worden von einzelnen Herren der Szene, leider auch von TK.
Und wenn du ein "zulassungsfähiges" Auto hast und dies nachweisen kannst ist die Grp 2 sehr wohl nutzbar. Wenn also F möglich ist Grp 2 auch möglich, nur geht es in der Grp.2 immer nach LG und nicht nach Hubraum.


ok, ecki, wollte auch nur ins wespennest stechen,damit gewisse herren der szene mal sehen welche unruhe sie in c-sport bringen können. so, nun endgültig schluß mit dem thema. be
handyman
 

Re: Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Beitragvon PumaTreter » Mo Jul 25, 2016 09:37

Erstaunlich, welche enormen Auswirkungen so eine vermeintlich einfache Frage haben kann...

Ist jetzt ein Stand erreicht, den man als "gut genug für jetzt" bezeichnen kann? EWO hat mitgeteilt, dass der Punkt für November auf der Tagesordnung steht. Eine Änderung unter der Saison wird es wohl nicht geben. Zu wissen, dass das Thema angegangen wird und dass es bis 2017 hier und da unterschiedliche Ansichten bei der TK (mit allen daraus resultierenden Problemen und Unannehmlichkeiten) geben kann, muss wohl für heute reichen.

Ich fand diesen Thread wieder sehr aufschlussreich - insbesondere in Hinblick auf meine Tätigkeit als Coach und Meeting-Moderator.

Falls der "Schlaumeier" auf mich gemünzt war, dann lerne ich, dass es für einen "Schlaumeier" im 21. Jahrhundert schon reicht, einfache (wenn auch eventuell unangenehme) Fragen zu stellen, die anschließend weitgehend unbeantwortet bleiben können. Spannend, denn ich dachte immer, derjenige der schwierige Fragen gut beantwortet ist ein Schlaumeier. Danke für diese Erfahrung - und das meine ich ernst und ohne Ironie.

Viele Grüße
Achim

Edit: Schreibe vielleicht doch noch etwas hier mit... Verabschiedung entfernt. Achim
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE
Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 2076
Registriert: Do Nov 18, 2004 17:26
Wohnort: HB

Re: Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Beitragvon CodeRed » Mo Jul 25, 2016 10:35

handyman hat geschrieben:ok, ecki, wollte auch nur ins wespennest stechen,damit gewisse herren der szene mal sehen welche unruhe sie in c-sport bringen können. so, nun endgültig schluß mit dem thema. be


Moin Bernd,
ich habe die absolut nicht eindeutige Formulierung in den Norddeutschen Ergänzungen
nicht gewählt, also beschwer dich bitte woanders und mach das hier bitte nicht zu
deinem persönlichen Problem, das ist es nämlich nicht.

Gruß Ditmar
Bild
codered-slalom.de
Benutzeravatar
CodeRed
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1237
Registriert: Mi Jan 25, 2012 07:42
Wohnort: Westensee / Felde

Re: Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Beitragvon Sportfahrer » Mo Jul 25, 2016 12:19

EWO hat geschrieben:
Sportfahrer hat geschrieben:
hallo Dennik,
weil es für manche Einbauten für manche Leute ohne Vitamin B keine Möglichkeit gibt diese eintragen zu lassen und somit die HU nicht erteilt werden kann. Z.B. Käfig Rennsitz oder Fia Gurt. Diese F Autos sind dann mit Wagenpass nur im DMSB Sport sinnvoll einsetzbar und leider nicht im Clubsport des Nordens. Zählt auch für G Autos.

Verfügen sie dann nicht über einen extra Haubenhalter wie im FS Reglement gefordert, kann es passieren das sie auch nicht in der klasse 3 fahren dürfen.
ist in der Vergangenheit vorgekommen.


Hör bitte auf den Unsinn immer weiter zu verbreiten. Der Haubenhalter ist nicht zwingend für die Gruppe 3 vorgeschrieben, genauso wenig wie die Scheibenfolie.
Das ist hineininterpretiert worden von einzelnen Herren der Szene, leider auch von TK.
Und wenn du ein "zulassungsfähiges" Auto hast und dies nachweisen kannst ist die Grp 2 sehr wohl nutzbar. Wenn also F möglich ist Grp 2 auch möglich, nur geht es in der Grp.2 immer nach LG und nicht nach Hubraum.


Moin EWO, ob das Unsinn ist , liegt im Auge des Betrachters ! Wenn du hier im Forum eine sachliche Diskussion haben möchtest, unterlasse solche Aussagen wie Unsinn etc.
Fakt ist , Grundlage des Reglements der Gruppe 3 ist die DMSB Gruppe FS. Diese Bestimmungen der FS sind somit als GRUNDLAGE zu erfüllen. Ein Detail davon ist z.B Scheibenfolie und Haubenhalter.
Das sehe ich nicht allein so wie du in den Beiträgen lesen kannst , sondern noch weitere Personen.

Das ich persönlich das so interpretiere(ob richtig oder falsch) kann im Prinzip Jedem völlig egal sein , weil ich ja vor Ort nichts zu bestimmen habe. Wenn aber ein TK zu der gleichen "Lesart" kommt, was der Fall ist , und dann den Teilnehmer nicht starten lässt ( und das ist im Norden vorgekommen) , dann gibt es echte Probleme. Diese Problem müssen ausgeräumt werden, und genau deshalb beteilige ich mich an dieser Diskussion OHNE ANDERE MEINUNGEN ALS UNSINN zu erklären.

Kurzfristige Klärung wäre doch in Form eines Bulletin´s machbar. Kurz mal den DMSB dazu offiziell angefragt und dann zu Papier gebracht. Dann hätte man die Nummer bis zum Saisonende geglättet und kann sich dann über den Winter damit glasklar befassen.

PS : Deine Aussage das wenn F möglich ist auch Klasse 2 möglich ist , ist leider völlig falsch. Ein lupenreines Gruppe F Fahrzeug benötigt keine HU !!! und startet mit sportrechtlicher Zulassung (Wagenpass)
Und das ist auch gut so.
Gruß Dirk (Hey Mädels ich kann Deutsche Meister zeugen)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1736
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Beitragvon EWO » Mo Jul 25, 2016 12:47

Sportfahrer hat geschrieben:Deine Aussage das wenn F möglich ist auch Klasse 2 möglich ist , ist leider völlig falsch. Ein lupenreines Gruppe F Fahrzeug benötigt keine HU !!! und startet mit sportrechtlicher Zulassung (Wagenpass) Und das ist auch gut so.


Wenn du damit in der Grp 2 starten möchtest musst du nur die Zulassungsfähigkeit nachweisen und schon kannst du damit starten ohne irgendetwas umzubauen.
Das ist damit gemeint und auch so ok. Die Zulassungsfähigkeit bezieht sich nicht auf einen bestimmten Paragraphen, somit ist auch eine Zulassung nach STVZO 70 erlaubt.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8316
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Beitragvon handyman » Mo Jul 25, 2016 13:15

CodeRed hat geschrieben:
handyman hat geschrieben:ok, ecki, wollte auch nur ins wespennest stechen,damit gewisse herren der szene mal sehen welche unruhe sie in c-sport bringen können. so, nun endgültig schluß mit dem thema. be


Moin Bernd,
ich habe die absolut nicht eindeutige Formulierung in den Norddeutschen Ergänzungen
nicht gewählt, also beschwer dich bitte woanders und mach das hier bitte nicht zu
deinem persönlichen Problem, das ist es nämlich nicht.

Gruß Ditmar


dirmar. punkt 1= ich beschwere micht nicht,sondern weise nur auf irritationen lt. reglement und ansichten und deren möglichen folgen hin, mit resultierenden auswirkungen. ich habe kein und noch nie probleme und beschwerden hinsichtlich meiner startwilligkeit,egal in welcher klasse oder gruppe. außerdem greife ich niemand persönlich an---verbietet mir mein sportl. charakter.
punkt 2= der clubsport sollte eigentlich in der hierarchie unter der des -dmsb- liegen. darum verstehe ich das ganze gewese nicht.

gruß bernd
handyman
 

Re: Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Beitragvon Sportfahrer » Mo Jul 25, 2016 13:17

Hallo EWO,

dir ist bekannt , was für Kosten entstehen einen KFP in Verbindung mit STVZO §70 , zu beantragen und das Fahrzeug dann bei der Zulassungsstelle zu registrieren um ein Zulassungsfähigkeit zu erlangen ?

Das ganze weil man mit einem im DMSB Sport für die Gruppe F oder G aufgebauten Fahrzeug im Clubsport der Klasse 2 starten möchte?

Ich befürchte diese Hürde ist einfach zu groß bzw. teuer um mal ab und zu im Clubsport sinnvoll zu starten. Somit scheidet die Klasse 1 und 2 aus. Bleibt die Klasse 3, und da haben wir zur Zeit ein paar Unstimmigkeiten , ob der G Fahrer auf seine in der Grundlage der Klasse 3 grundsätzlich geforderten Folie und Haubenverschlüsse verzichten darf?

Das ist die Kernfrage!

Ironiemodus an : Bevor du beim nächste Start mit deinem Porsche in der 3 B wohl möglich noch Haubenverschlüsse anspaxen sollst :twisted: , könnte man das ja vielleicht mal lieber kurzfristig klären.
Gruß Dirk (Hey Mädels ich kann Deutsche Meister zeugen)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1736
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Beitragvon PumaTreter » Mo Jul 25, 2016 14:27

Mir fällt auf, dass es zunehmend Strömungen gibt, DMSB Fahrzeuge in den Clubsport übertragen zu wollen.

Bei all den Argumenten, wird davon ausgegangen, dass das Ziel des Clubsports war oder ist, mit jedem nach DMSB Reglement aufgebauten Fahrzeuge auch im Clubsport starten zu können. Dieser Wunsch ist legitim, vielleicht sogar gut, muss aber nicht den Intentionen der sechs am Reglement beteiligten ADAC Regionen entsprechen. Ich persönlich teile eher EWOs Ansicht: Nicht zulassungsfähig? Keine Gruppe 2. Ganz einfach. Ah, DMSB Gruppe F? Zulassungsfähig? Dann Start frei, sonst nicht! Anderes Regelwerk hier im Clubsport. Den Rest der Argumente mit Unstimmigkeitnen der Gruppe 3 habe ich verstanden, die sind ja auch in Arbeit - bald.

Ich sehe es so mit dem Clubsport: Es gibt wahrscheinlich 1000 Fahrzeuge im Slalomsport in Deutschland, die nach DMSB aufgebaut sind. Ach komm, lass es von mir aus 10.000 sein. Mit den Norddt. Ergänzungen öffnen wir sicherlich ein paar zehn Millionen PKWs mit einem einfach Regelwerk die Tür in den Motorsport - sogar im großen und ganzen konkurrenzfähig in der Gruppe 1. Ja, ja, ich weiß... Wenn man lange genug wartet oder sucht, findet man bestimmt wieder 1.000 Sonderfälle wo das wieder nicht so ist. Aber es bleiben immer noch ein paar zehn Millionen Fahrzeuge, die starten können - die Sonderfälle fallen nicht ins Gewicht.

Wenn der Clubsport eine Brücke zum DMSB darstellt, braucht man dann einen ebenen Weg zurück vom DMSB Sport zum Clubsport? Ich finde nicht. Die DMSB Fahrzeuge, so kann man argumentieren, können sich ja im DMSB Sport austoben.

Wenn man sich davon löst, dass jeder DMSB Rennwagen auf jeden Fall, ohne Wenn und Aber in den Clubsport passen muss, wird einiges leichter und öffnet Tür und Tor, dass das Clubsportreglement bleibt, was eigentlich sein wollte: Einfach nur einfach.

Cherio und Grüße
Achim
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE
Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 2076
Registriert: Do Nov 18, 2004 17:26
Wohnort: HB

Re: Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Beitragvon EWO » Mo Jul 25, 2016 16:17

Sportfahrer hat geschrieben:
Bevor du beim nächste Start mit deinem Porsche in der 3 B wohl möglich noch Haubenverschlüsse anspaxen sollst :twisted: , könnte man das ja vielleicht mal lieber kurzfristig klären.


genau richtig. Ich fahre ohne Haubenverschlüsse wie einige andere auch, weil es Schwachsinn ist diese zu fordern und auch von niemandem so gewollt war, geschweige denn explizit gefordert worden ist.
Die explizit genannten Punkte sind diejenigen aus dem FS-Regelwerk, die man als "wichtig" für die Startberechtigung in der offenen Klasse haben wollte.
Der Punkt 1 ist eher als Allgemeinplatz zu sehen und hätte eher als Überschrift für dann folgenden Detailpunkte der FS ausgeführt sein sollen.
Es sind NICHT alle FS-Punkte aus dem DMSB-SPORT in der Gruppe 3 anzuwenden, dann hätten sie entweder alle hier stehen müssen, oder aber keiner außer der Sache es gilt die FS.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8316
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Beitragvon CodeRed » Mo Jul 25, 2016 19:20

PumaTreter hat geschrieben:Erstaunlich, welche enormen Auswirkungen so eine vermeintlich einfache Frage haben kann...

Eben auch genauso einfach war sie gemeint und eine ebenso einfache Antwort von dir hätte genügt.

Falls der "Schlaumeier" auf mich gemünzt war.........

Nein war er nicht, tut mir leid.




@Ecki
Nein, nein, nein das kann nicht möglich sein so wie du das darstellst.
Schließ mal die Augen und führe dir aus dem Anhang A die Artikel 2-8 zu Gemüte :shock:
Solche Autos willst du doch wohl nich im ernst auf die Piste lassen.
Damit schließt du alles mögliche aus was auch nur im Ansatz der Sicherheit dient!
Gartenstuhl mit Dreipunktgurt, sollte da ja auch kein Problem sein oder?

Artikel 2-8 ist offen, aber nicht mit Artikel 1.

Wo bitte steht dass das FS Gewicht bzw. in dem Fall gar kein Gewicht zu grundegelegt wird?
Tut mir leid und nimm das bitte nicht persönlich, aber ich folge deiner Argumentation nicht
im Ansatz.
Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen was du im November mitbringst ?
Regeln gibt es nur in einer Form und das ist "schwarz auf weiß"

Was sagt Hans immer noch
"Ich bin hier raus"
Bild
codered-slalom.de
Benutzeravatar
CodeRed
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1237
Registriert: Mi Jan 25, 2012 07:42
Wohnort: Westensee / Felde

Re: Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Beitragvon Leini » Mo Jul 25, 2016 20:37

Eigentlich funktioniert die 3 doch ganz gut. Als offene Klasse. DMSB FS soll doch nur die grobe Grundlage sein. Damit so ziemlich jedes Auto irgendwie starten kann. Clubsportslalos sind auch keine DMSB Veranstaltungen.
So wie es bis jetzt gehandhabt finde ich es in Ordnung. Man sollte es nicht mit "Beamten"nickeligkeiten kaputtmachen. Ich denke mal jeder Selbstständige kennt sowas.
Jeder wird nun mal seine eigenen Vorstellungen vom Clubsportslalom haben. Den einen geht es um den Spaß am fahren und den anderen darum Meisterschaften zu gewinnen. Da sollte man sich gegenseitig ein wenig respektieren.
Aber ein gut rollendes Rad neu erfinden zu wollen macht wenig Sinn. Vielleicht gelegentlich mal ein bisschen auswuchten sollte reichen. :wink:

Gruß
Christoph
Benutzeravatar
Leini
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi Sep 30, 2009 14:53

Re: Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Beitragvon EWO » Di Jul 26, 2016 08:28

CodeRed hat geschrieben:
Was sagt Hans immer noch
"Ich bin hier raus"


Ich glaube das ist auch gut so.
Am Besten schmeiß ich den ganzen thread hier raus, den du ja gestartet hast.

Ich hatte dir das ja gleich geschrieben das das nix wird. Sowas muss mit den Gremien und handelnden Personen besprochen werden und nicht öffentlich zerredet werden.
Leinis Kommentar gefällt mir.
Wir müssen die Kuh oder auch die Kirche im Dorf lassen und nur überlegen ob wir die kleinen Unpässlichkeiten auch für Bürokraten passend formulieren wollen.
Die Alternative ist, das man den wenigen Leuten die heute damit ein Versteh-Problem haben einfach sagt wie es gemeint ist und gut ist es.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8316
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Beitragvon Dennik-Häfker » Di Jul 26, 2016 09:18

Definitiv muss das Formuliert werden, wenn auch erst für 2017.
Oder auf welcher Grundlage sollen Leidtragende bei einem TK argumentieren? "Der EWO hat aber im Gleichnamigen Forum gesagt das mit der Gruppe 3 war anders gemeint" oder was ? :mrgreen:

Es gibt ja auch neuerdings den schönen Vordruck für so einen 50 Euro Protest, dann sollte das Reglement aber auch "Protestsicher" sein.

Das zumindest meine allgemeine Meinung, bei uns im Bereich Weser-Ems ist es eh ziemlich ruhig und alles mit einem anständigen Gespräch zu klären (bislang) aber gerade aus dem Bereich SH hörte man ja die wildesten Geschichten aus dem Clubslalom Bereich, da sollte das Reglement absolut nagelfest sein :roll:

Grüße Dennik
Dennik-Häfker
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 260
Registriert: Do Aug 02, 2007 21:38
Wohnort: Achim

Re: Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Beitragvon EWO » Di Jul 26, 2016 10:01

Dennik-Häfker hat geschrieben:Definitiv muss das Formuliert werden, wenn auch erst für 2017.


Ist ja klar, aber das steht ja schon vor längerer zeit fest das das angegangen wird.
Da braucht es keine weiteren Schläge in den Nacken der Verantwortlichen.
Aber es braucht dann auch keine weiteren Wortklaubereien.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8316
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Technische Bestimmungen der Gruppe 3 (Offen)

Beitragvon handyman » Di Jul 26, 2016 10:21

Dennik-Häfker hat geschrieben:Definitiv muss das Formuliert werden, wenn auch erst für 2017.
Oder auf welcher Grundlage sollen Leidtragende bei einem TK argumentieren? "Der EWO hat aber im Gleichnamigen Forum gesagt das mit der Gruppe 3 war anders gemeint" oder was ? :mrgreen:

Es gibt ja auch neuerdings den schönen Vordruck für so einen 50 Euro Protest, dann sollte das Reglement aber auch "Protestsicher" sein.

Das zumindest meine allgemeine Meinung, bei uns im Bereich Weser-Ems ist es eh ziemlich ruhig und alles mit einem anständigen Gespräch zu klären (bislang) aber gerade aus dem Bereich SH hörte man ja die wildesten Geschichten aus dem Clubslalom Bereich, da sollte das Reglement absolut nagelfest sein :roll:

Grüße Dennik


moin dennis. es sind keine wilden gerüchte in --sh--. defizite in der reglementierung der gruppe 3 führten zwangsläufig zu debatten. da jeder seine meinung dazu kundtun kann führt es halt dazu. es ist auch gut so,nur so kann man dann mal auf einige verbesserungen und plausibilitäten kommen. am ende wird eine lösung gefunden werden und wir stehen uns ---weiterhin--als faire motorsportler gegenüber. aber schweigend alles hinzunehmen ist auch nicht die feine art.
in diesem sinne. mit sportl. gruß bernd schwartinsky
handyman
 

VorherigeNächste

Zurück zu DMSB

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste