Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Roawdy » Mo Jun 08, 2015 14:19

EWO hat geschrieben:Dann darfst du dich über derart schlechte Tragbilder und damit verbunden negative Effekte nicht wurden.

Worauf beziehst du dich da?
Der Federal hat bei diesen Luftdrücken ein ausgezeichnetes Laufbild und ein normales Verschleißverhalten...die sehr steife Karkasse und das geringe Fahrzeuggewicht harmoniert so einwandfrei. Ich habe da jahrelange Erfahrung im Slalom, so an die 50 Rennen, und über 100 000 km auf der Straße . Der Smart Roadster ist da schon was Exotisches.
Wenn ich mit dem Kumho vorne höhere Luftdrücke als 1,5 bar fahre, brauche ich keinen Kumho....auf den ersten 500m ist er nicht besser als der Federal....von 500 bis 1000m hat er Gripp...und ab 1000m klebt er im Slalom. Wenn ich hier höhere Drücke fahre z.B. 1,7 bar, bekomme ich ihn nie in den "Arbeitsbereich". Der hintere Kumho in K60 funktioniert bei 1,5bar Warmdruck einwandfrei, obwohl der in Bezug auf Gewicht, Längs- und Querdynamik den härteren Job hat.
Beide Reifen heute nach zwei Veranstaltungen gestern und 50 km heinmrollen.
Hinten:
Bild
Vorne:
Bild
Beide haben 5Clubsport und 7DMSB- Rennen, der vordere dazu zirka 300, der hintere 1000 zarte Straßenkilometer hinter sich.
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 889
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Hans Bauer » Mo Jun 08, 2015 17:07

.
.

Hi Kalle,

das Laufbild von Deinen Vorder- und Hinterreifen sieht aus, als wenn Dein Auto ein Fahrwerk verbaut hätte, mit dem es gnadenlos untersteuert.

Dass bei Deinem Auto mit dem aktuellen Setup die Hinterreifen stärker in Anspruch genommen werden, ist eine nicht reale Theorie von Dir.

Die Vorderräder gehen durch die Hölle und die Hinterräder rollen halt brav hinterher.

Klar hat der Federal mit seinem diagonalen Profil-Rillen da weniger Probleme, als der Kumho mit Längsprofil.

Aber deswegen ist der Kumho Semi kein schlechter Slalom-Reifen.

Wenn Du den Smart Roadster neutral und im Grenzbereich leicht übersteuernd abstimmst ist dieser Spuk vorbei.

Und wenn Du Dich als Fahrer darauf eingestellt hast, werden die Zeiten auch deutlich schneller.

Gruß Hans

.
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7104
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Roawdy » Mo Jun 08, 2015 18:20

Hans Bauer hat geschrieben:Dass bei Deinem Auto mit dem aktuellen Setup die Hinterreifen stärker in Anspruch genommen werden, ist eine nicht reale Theorie von Dir.
Die Vorderräder gehen durch die Hölle und die Hinterräder rollen halt brav hinterher.


Hallo Hans,
damit kann ich was anfangen. Merci......aber ich bin damit nicht allein....nur die anderen "haben mehr Pfeffer im Hintern. Besonders der letzte Satz trifft es wohl ziemlich genau. Also werde ich den Stabilisator vorne etwas in der Wirkung zurücknehmen und gucken was passiert. Auf der Straße funktioniert das jetzige Setup total überzeugend und deutlich besser als mit dem schwächeren , auch in den Schweizern....nur die engen Kehren :roll: ......
Notfalls muss dann hinten ein Stabilisator rein.
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 889
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Hans Bauer » Mo Jun 08, 2015 18:34

.
.

Hallo Kalle,

das Setup korrigiert man besser über die Federraten und Dämpferkennlinien, aber wenn das bei Dir nicht geht oder gewünscht ist, habe ich folgenden Tipp :

Stabi vorne aushängen und hinten den härtesten Stabi einbauen, den Du für das Auto bekommen kannst.

Gruß Hans

.
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7104
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Roawdy » Mo Jun 08, 2015 19:39

Hallo Hans,
die Zeiten sind soo schlecht nicht 8) ......unbedingt muss ich mir das Überfahren unbedingt angewöhnen :oops: , das hat gestern im Laufe der Veranstaltung schon deutlich geholfen. Aber ich habe jetzt einige Ideen mehr und einen Pack an. Ein Stabi hinten ist dank der Limousine :wink: durch Gleichteile machbar, noch schneller ist der Rückbau auf Serienlager...das destabilisiert hinten enorm. Eine Domstrebe vorne ist dringend nötig...der Rückbau des Stabis ist schnell gemacht......wird schon.......ich habe jetzt viel Zeit.
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 889
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon BMW123d » Fr Jun 12, 2015 12:09

Wie schon ein paarmal gezeigt bot sich bei mir mit den kumhos ein ähnliches Bild. Jetzt habe ich Toyos und das Problem ist aktuell nichtmehr vorhanden. Die Federal haben es auch nicht. Das liegt definitiv an den Reifen. Und unterschiedlicher könnten der Smart Roadster und mein BMW Dieselross wohl nicht sein. Und mein Auto untersteuer weder mit den toyo, noch mit dden Federals, auf der Straße oder im Slalom. Mit den Kumhos hatte ich im Slalom nur untersteuern.
BMW123d
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 319
Registriert: Mi Jul 24, 2013 11:31

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Noquest » Fr Jun 12, 2015 12:45

Guete Tag

Es liegt immer am Reifen, oder sonst halt am Fahrzeug, ist ja klar.....

Bei mir laufen sich die Kumhos ganz normal ab.
205/50R15 (auf 7Zoll), K60, Mazda MX-5 NB; Fahrwerk passend (100/70), Kaltdruck 1.8Bar, warm 2.0-2.2Bar, Untersteuern nur mit Gewalt, Übersteuern mit gaaaanz sanfter Gewalt....

Würde mal erstens auf passende Felgen aufziehen; denn sorry, auf 6Zöller gehen 205er Semis schonmal gar nicht, auch wenn der Kumho ein schmales Bürschchen ist; dann mit passenden Luftdrücken arbeiten und vielleicht nicht so gewalttätig sein :-D Weil der Reifen wird so wie der aussieht einfach brutalst in die Kurve reingeprügelt und darf das dann ausbaden....

Und wenn dir der Federal besser gefällt (ist ja auch noch ein wenig Geschmacksache, wobei der Semi sicher schneller ist), dann fahr den Federal....

Gruess Dani
Noquest
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 62
Registriert: Di Nov 05, 2013 17:54

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon opelspeedster » Fr Jun 12, 2015 13:12

Er fährt vorne den weichen Kumho
Mischung K22 weich
.

Wie schon geschrieben wird der weiche - gerade wenn es heiß ist - sehr schnell quasi flüssig, bekommt so ein Wellenbild und ist dann mehr oder minder kaputt.
Daher würde ich auf den Medium K60 wechseln (wenn der weiche hinüber ist). Das die Kiste damit dann wieder mehr übersteuernd ist kann man natürlich mit der Fahrwerksabstimmung kompensieren.
Fakt ist der Kumho ist zumindest für leichte Fahrzeuge wenn es nicht extrem kalt und trocken ist und der schnellste Slalom Reifen. Natürlich mit einem hohen Verschleiß.
Man kann damit auch schon mal den einen oder anderen mit Slicks abziehen.
opelspeedster
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: Fr Dez 26, 2014 16:59

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon 205 » Fr Jun 12, 2015 17:12

opelspeedster hat geschrieben:Daher würde ich auf den Medium K60 wechseln (wenn der weiche hinüber ist). Das die Kiste damit dann wieder mehr übersteuernd ist .....


Die Logik erschließt sich mir nicht. :?:
205
 

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Patrick K. » Fr Jun 12, 2015 18:10

Heho,

ich habe mir den Kumho in 195/50/15 ( K20) für die HA meines Fiesta's zugelegt, da ich bei ~10gradC Außentemperatur mit dem Heck stark kämpfte.

Mittlerweile fahre ich den Reifen nicht mehr, da ein ähnliches Verschleissbild wie bei Roawdy, nur von Mitte zu Außen.

Ab 20gradC ist es bei mir schlauer den Direzza in Medium zu montieren.

Letzten Sonntag fuhr ich an VA die Harte und hinten die Medium- Mischung da es 30gradC hatte, nach 3 Läufen hatte ich an der HA bestimmt über 60gradC im Reifen.


@Roawdy
Ich denke auch das du den Reifen ein wenig zu stark rannimmst. Sieht ziemlich "überfahren" aus. Jedoch kann und will ich das nicht beurteilen, da ich weder deinen Fahrstil noch dich kenne.

Ich würde mal eine Mischung härter probieren und schauen was passiert, schaden wird es bestimmt nicht.


Mit freundlichen Grüßen
Patrick
Patrick K.
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 117
Registriert: Di Apr 09, 2013 12:14

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Roawdy » Fr Jun 12, 2015 18:18

Moin,
ich habe ihn nach der Winterpause deutlich überfahren, seit dem ich darauf achte sieht der Reifen wieder etwas besser aus.
Vorne K60 käme der Fahrzeugbalance wahrscheinlich deutlich entgegen, bei den Federals ist die Welt ja in Ordnung.
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 889
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon opelspeedster » Mo Jun 15, 2015 10:46

Aus aktuellem Anlass.
Am WE in Burgau bei der CST hatten alle mit den weichen Kumhos bei der Mittagshitze Probleme.
Der Reifen hat keinen Grip mehr und schmiert nur noch. -> Ein Abflug. Sonst sind die Zeiten bei denen von Training über Lauf 1 zu Lauf 2 immer höher geworden.
Und das bei der Lotus Elise MK1 ~ 700 kg/150 PS VA + HA. Lotus 211 ~ 740kg/300 PS nur VA, Lotus Exige ~ 880 kg/220 PS nur VA.

So dass Medium rundrum letztendlich am Schnellsten war.


205 hat geschrieben:


opelspeedster hat geschrieben:Daher würde ich auf den Medium K60 wechseln (wenn der weiche hinüber ist). Das die Kiste damit dann wieder mehr übersteuernd ist .....
Die Logik erschließt sich mir nicht. :?:


Ich meine natürlich Untersteuernd.
opelspeedster
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: Fr Dez 26, 2014 16:59

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon EWO » Mo Jun 15, 2015 11:46

opelspeedster hat geschrieben: Aus aktuellem Anlass.
Am WE in Burgau bei der CST hatten alle mit den weichen Kumhos bei der Mittagshitze Probleme.
Der Reifen hat keinen Grip mehr und schmiert nur noch. -> Ein Abflug. Sonst sind die Zeiten bei denen von Training über Lauf 1 zu Lauf 2 immer höher geworden.
Und das bei der Lotus Elise MK1 ~ 700 kg/150 PS VA + HA. Lotus 211 ~ 740kg/300 PS nur VA, Lotus Exige ~ 880 kg/220 PS nur VA.

So dass Medium rundrum letztendlich am Schnellsten war.



Das ist wohl der wichtigste Satz in der leicht verwirrenden aber dennoch interessanten Kette.
Die kleinen Spaßkisten werden meist vorn weicher als hintern bestückt. SO auch von einigen die Empfehlungen für meinen Boxster.
Da ich die Reifen aber jeden Tag fahren möchte und nur hin und wieder mal zwischen die Pylonen gehe, sollten sie nicht zu verschleißfreudig sein.
VA 21er und HA 61er wird meist empfohlen, ab Werk löste Porsche die unterschiedlichen Anforderungen vorn und hinten mit der Reifenbreite und nicht mit unterschiedlichen Mischungen.
Daher denke ich das 61er rundum vermutlich die weisere Entscheidung wäre.
Mit deinem obigen Satz bringst du mir genau diese Erkenntnis als Erfahrung rüber, daher finde ich ihn "gut" :mrgreen:
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8317
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Roawdy » So Jun 21, 2015 09:24

Moin!

Neuss, 17°, Toff, die Frisur.....äh, der Reifen passt.
Will damit sagen, seit gestern sieht die der K22 Vorderreifen wieder ganz normal aus. Er ist ganz einfach, über 20° C ist an meiner Vorderachse der V700 thermisch überfordert.
Lösung, es muss ein zweiter Satz 205/50R15 in K60 für die heißen Tage her...........d.h. anderseits auch, am Fahrwerk muss außer einer Feinabstimmung nichts wesentlich mehr umgebaut werden. Das bestätigte auch gestern ein erfahrener Mitstreiter, der mit meinem Möhrchen unterwegs war.
Manchmal ist es ganz einfach :roll: .
Gruß kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 889
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Roawdy » Fr Sep 11, 2015 10:15

Moin,
eine Rennsaison mit den Kumhos V700 ist heute so gut wie zu Ende.
Fazit, unter 20°C Lufttemperatur harmonieren auf meinem leichten heckgetrieben Roadster die Mischung vorne K20 und hinten K60 recht gut. Über 20°schmilzen die weichen Kumhos vorne mit ungenügender Haftung einfach weg. Da ist die Kombination vorne und hinten K60 die deutlich harmonischere und schnellere Lösung.
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 889
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

VorherigeNächste

Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste