Seite 1 von 1

Neueinsteiger aus Bochum in Gr.H mit KA

BeitragVerfasst: Sa Nov 17, 2018 17:24
von BOX
Tach zusammen!

Heisse Maik, bin 42, komm aus Bochum und wollte schon immer mal Slalom fahren und auch ein Auto aufbauen, leider kam immer wieder was berufliches / familiäres dazwischen.
Ich bin zufällig zu einem Ford Ka RBT bekommen, der auf keinen fall zu meinen favoriten gehört aber er ist da, angefangen, günstig und Punkt.
( defizite des KA´s : 1300ccm Gußmotor, zu hohes Fahrzeuggewicht, das reicht eigendlich schon, aber nur gut ich bin mir dessen bewusst )
Ich habe spaß an der Sache und nur darum gehts, wenn ich den kleinen seh, zaubert er mir ein lächeln ins Gesicht.
Deshalb läuft grad der Umbau auf ein bedingt fähiges Auto.
Damit fang ich erst mal an und dann will ich mal sehen, was die Zeit so bringt.


Beste Grüße aus'm wilden Westen, Bilder folgen !
Gruß Maik.

Re: Neueinsteiger aus Bochum in Gr.H mit KA

BeitragVerfasst: Sa Nov 17, 2018 17:58
von BOX
Ich bin auch auf der Suche nach Slalom begeisterte, mit denen ich mich in West NRW treffen und austauschen kann.
Genauso suche ich eine möglichkeit mein Set-up für mein Auto zu finden z.b. Testgelände, Firmengelände ec. muß der Straßenverkehrsordnung, ein abgespeertes Gelände sein, es sollte alles mit rechten Dingen zugehen!
bitte alles an möglichkeiten anbieten.
Der KA ist mit seiner Gruppe N nicht laut, das sollte kein Problem darstellen. Pylonen sind vorhanden.

Re: Neueinsteiger aus Bochum in Gr.H mit KA

BeitragVerfasst: Mo Nov 19, 2018 12:43
von Japanese
Hallo Maik,

erstmal viel Spaß mit Deinem Projekt - und warum nicht KA :-D - ich habe den ein oder anderen flotten KA schon im Slalom gesehen.

Allerdings wird das mit Gr. H schon "sehr schwierig". Obwohl Du dir darüber bewusst bist frage ich mich, ob Du dir damit letzlich nur Frust holst.

Bochum ist ja nicht aus der Welt - in Deiner Region gibt es doch reichlich Motorsport-Clubs. Unter der Rubrik Slalom ist gerade eine Terminübersicht für u.A. Slalom 2019 mit Kontaktadressen des Gau Nordrhein eingestellt. Eventuell findest Du ja hier den Kontakt den Du suchst.

Grüße

Dieter - Japanese

Re: Neueinsteiger aus Bochum in Gr.H mit KA

BeitragVerfasst: Di Nov 20, 2018 14:02
von Vinki
Hallo

soweit ich weiß gibt es 2 Clubs die auf eine Strecke zurückgreifen können:

1. www.asc-ahrweiler.de
2. www.msc-odenkirchen.de
https://www.youtube.com/watch?v=H1c3mdzuMgs

In Dortmund muss es auch eine Möglichkeit geben da irgendwo im weiteren Umfeld auf einem Flugplatz zu trainieren.
Da kenne ich aber keinen, sorry.

Wichtig ist dass Du mal mit anderen mitfahren kannst, die Jungs Dich fahrerisch und technisch unterstützen und nicht die guten Tricks für sich behalten.
Ka ist sicherlich nicht so gut für die Gruppe H, aber für den Anfang reicht das.
Da gibt es viel schlechtere Fahrzeuge.

MfG
Jan

Re: Neueinsteiger aus Bochum in Gr.H mit KA

BeitragVerfasst: So Apr 14, 2019 14:10
von 911gt1
Hallo Maik,
leider habe ich Deinen Beitrag erst jetzt komplett gelesen und damit kommt meine Info zu spät für Dich. Wir haben gestern für unsere Clubmitglieder (AC Mülheim) einen Testtag organisiert. Das werden wir wohl nächstes Jahr wieder machen. Falls Du aber sonst noch Anschluss suchen solltest, wir sind immer offen für neue Mitglieder. Jeden ersten Donnerstag im Monat trifft sich die Motorsportgruppe vom AC Mülheim. Oder vielleicht startest Du am 01.06. in Weeze bei unserem Slalom, da kann man auch mal gerne reden.
Gruß
Christian

Re: Neueinsteiger aus Bochum in Gr.H mit KA

BeitragVerfasst: Di Apr 16, 2019 14:18
von BeeriS
Muss man sich für den Slalom in Weeze vorher anmelden oder kann man spontan dabei sein?

LG

Re: Neueinsteiger aus Bochum in Gr.H mit KA

BeitragVerfasst: Di Apr 16, 2019 14:53
von 911gt1
So weit ich weiß, waren wir die letzten Jahre immer ausgebucht. Nennungen sind jetzt seit knapp über eine Woche möglich und es sind schon 74 da. Denke spontan wird schwierig.

Re: Neueinsteiger aus Bochum in Gr.H mit KA

BeitragVerfasst: Di Apr 16, 2019 16:34
von BOX
Hallo Christian,
danke für deine Antwort!
Ich habe noch ein paar Teile zu verbauen, um die erste Runde zu drehen muß ich noch ein bischen schrauben.
Ich bin aber am Ball, ich war letzten Sonntag in Recklinghausen und vielleicht komme ich auch nach Weeze zum quatschen.
Ich habe noch 40er Weber und die möchte ich gerne noch verbauen :-/
gruß Maik.

Re: Neueinsteiger aus Bochum in Gr.H mit KA

BeitragVerfasst: Di Apr 16, 2019 16:42
von BOX
Slalom Ka

Re: Neueinsteiger aus Bochum in Gr.H mit KA

BeitragVerfasst: Di Apr 16, 2019 17:44
von 911gt1
Schicker Ka und definitiv mal was Anderes in der H12!

Re: Neueinsteiger aus Bochum in Gr.H mit KA

BeitragVerfasst: Mi Apr 17, 2019 11:47
von PumaTreter
Wow, der sieht aber gut aus! :-)
Viele Grüße
Achim

Re: Neueinsteiger aus Bochum in Gr.H mit KA

BeitragVerfasst: Fr Apr 19, 2019 08:56
von polomann
Viel Spaß und Erfolg mit diesem Exoten. Der Gruppe H tut etwas Vielfalt ganz gut. Schön wenn auch etwas modernere Modelle dazu kommen!

Viele Grüße
Stefan

Re: Neueinsteiger aus Bochum in Gr.H mit KA

BeitragVerfasst: Fr Apr 19, 2019 09:16
von BOX
hi Leute, danke für die Blumen.
Also hübsch und leicht machen kann ich, aber Motortuning da komme ich am meine Grenzen, da brauche ich eure Hilfe.
Ich finde noch nicht mal Ansaugbrücken für meine 40er Weber :-(
Was leider ein neueres Auto mit sich bringt, ist der Kabelsalat der bei Vergaserumbau zum Teil wegfällt, da habe ich auch keinen Plan von.
Da suche ich einen Profi der das Problem lost!?

Re: Neueinsteiger aus Bochum in Gr.H mit KA

BeitragVerfasst: Fr Apr 19, 2019 13:57
von Hans Bauer
.

Hallo Maik,

Du kannst mal Kontakt mit Herrn Motsch von der Firma Tuninghaus Kontakt aufnehmen.

Sag ihm einen Gruß von mir.

Hier der link dazu :

http://www.tuninghaus.de/

Mit sportlichen Grüßen

Hans Bauer

.

Re: Neueinsteiger aus Bochum in Gr.H mit KA

BeitragVerfasst: So Apr 21, 2019 20:03
von polomann
Die andere Frage ist warum eigentlich Umbau auf Vergaser und dann warum die 40er?
Du solltest Dir zunächst Gedanken darüber machen wie Du Deinen Motor modifizierst. Sprich was willst Du alles umsetzen? Welche Leistung wird angestrebt und ist das finanziell auch möglich?
Denn die angestrebte Leistung bestimmt wie viel Luft und Sprit auch tatsächlich rein müssen. Danach richten sich Ein-/Auslasskanäle, Nockenwellen, Ventilquerschnitte, evtl sogar die Ventilanzahl (2/4-Ventiltechnik).
Es gibt zB 1300er Motoren mit 40er Vergaser (effektiver Querschnitt ist tatsächlich kleiner aufgrund der Venturis, der Spritdüse die im Kanal hängt....) aber auch solche mit 45er oder gar 48er Einzeldrosselklappen (keine Spritdüsen im Kanal, elektronisch Abstimmbar...).
Mittlerweile fährt die Mehrzahl mit EDK anstelle von Vergaser. Hängt damit zusammen dass sich kaum noch jemand tatsächlich mit der richtigen Abstimmung von Vergaseranlagen wie z.B. Von Weber oder Dellorto auskennt und dass EDK aufgrund der verbauten Sensoren besser auf Änderungen der Umgebungsbedingungen reagieren, sprich pflegeleichter sind. Bzgl der passenden Ansaugbrücke für DCOE Anlagen (egal ob Vergaser oder EDK) wirst Du bei Ford vermutlich im britischen Raum am ehesten fündig. Ich kenne mich zu wenig in dem Bereich aus aus. Du musst mal schauen ob ein gleicher bzw. Ähnlicher Zylinderkopf auf einem anderen Fahrzeug verwendet wurde. Oft ist das nämlich wie ein großer Legobaukasten, zumindest bei VW und Opel