Clubslalom Klassenwechsel mit Civic? (G4)

Fragen von Einsteigern, Quereinsteigern und Wiedereinsteigern...

Moderator: PumaTreter

Clubslalom Klassenwechsel mit Civic? (G4)

Beitragvon CCG » Di Jan 17, 2017 20:38

Hallo zusammen ,

dieses Jahr möchte ich nach zwei Jahren im Vereinsauto mit einem eigenen Auto in die Klasse 4 im Clubslalom Nordbaden wechseln. Da japanische Autos meine Schwäche sind, würde ich gerne einen Honda Civic EJ9 nehmen. Nun kommen mir aber ein paar Zweifel auf bezüglich der konkurrierenden Autos. Die "üblichen verdächtigen" in der Klasse 4 (seriennah bis 1400ccm) sind Polo 86c, Fiat 500, Corsa A/B. Ein Civic verirrt sich ab und zu mal, doch ansonsten eher selten anzutreffen. Die erste Frage vorab schonmal weg. Ist der Civic EJ9 (natürlich Coupe) für die seriennahe Klasse im Clubslalom überhaupt geeignet? Klar bilden viele Faktoren das Gesamtpaket, doch ein paar Punkte sind mir schon aufgefallen. Das Leergewicht beträgt beispielsweise 1030–1195 kg und liegt damit um einiges über anderen Autos in der Klasse. Natürlich würde ich mir die 90 PS Variante holen und ihn auf Semi-Slicks setzen. Außerdem würde ich gerne wissen, welches Fahrwerk für den Civic im Clubslalom am besten geeignet ist. Wäre super, wenn sich auch ein paar Civic Slalom Fahrer melden könnten :-D

Viele Grüße
Chris
CCG
kennt jemanden der schreiben kann
 
Beiträge: 1
Registriert: Di Jan 17, 2017 15:15

Re: Clubslalom Klassenwechsel mit Civic? (G4)

Beitragvon Jörg O. » Mi Jan 18, 2017 19:35

Servus Chris,
...aufgepasst, Clubsport-Klasse S4 ist nicht dmsb G4 !
Und Du hast es richtig erkannt...mit dem relativ schweren Honda Civic EJ9 wirst Du es gegen die bedeutend leichteren Autos wie Corsa C, Polo 86c, VW Lupo usw es nicht leicht haben.
Wenn es unbedingt ein Honda sein soll dann schiele eher Richtung Klasse S5 ( bis 1800 ccm ) und suche nach einem älteren Honda ( älter - weniger Gewicht ! ) mit 1,6 VT-i Motor. Der ist zwar auch nicht unbedingt so ein Leichtgewicht, aber hat dafür einen sehr drehfreudigen und kräftigen Motor der das Gewichtshandicap wieder etwas ausgleicht.
Zum Fahrwerk: Da wird man Dir hier vieles empfehlen. Fakt ist jedoch daß auch/selbst im Clubsport, der ja eigentlich als Einstieg in den MS oder für "Jedermann" gedacht ist, ohne ein richtig gutes Fahrwerk praktisch "nichts mehr geht"...die Erfahrung musste ich damals ebenfalls machen.

Im Endeffekt liegt es an Dir selbst ob Du evtl. vorne mitmischen willst oder nur "just4fun" mitfahren möchtest...dementsprechend kauf Dir Dein Material. Sprich, entweder Profifahrwerk ( ab 1500 EUR ) und echte Semis ( ab 500 Eur/Satz OHNE Felgen ) oder halt normales Sportfahrwerk mit UHP Reifen ( Federal/ Yokohama/Hankook ).
Jörg O.
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 268
Registriert: Mi Nov 10, 2010 11:26
Wohnort: Rheinland Pfalz

Re: Clubslalom Klassenwechsel mit Civic? (G4)

Beitragvon Vinki » Mi Jan 18, 2017 20:15

Honda...da gab es doch den CRX mit dem 1.6 Vtec Motor?
Vielleicht ist das Modell ungeeignet, aber optisch , Sound, Gewicht War nicht so schlecht. Bestimmt hatte die Vtec Version schon halbwegs sportliche Sitze.

Was ich bei Frontantrieb wichtig finde ist kurzer Radstand. Hat der CRX glaube ich auch.

Wobei ich die 1. Als auch die 2. Generation als recht flach in Erinnerung habe.

Ich kann aber nicht beurteilen ob mein schwärmen für den CRX auCh wirklich berechtigt ist.
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 552
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Clubslalom Klassenwechsel mit Civic? (G4)

Beitragvon Roawdy » Sa Jan 21, 2017 12:59

Halllo Chris,
wie Jörg und Jan schon schrieben, im Prinzip ist wegen der Fahrwerks- und Antriebsauslegung so ein Civic eine gute Basis. Bei uns im Nordwesten sind Civics bekannte Größen
http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 38&biw=911
Doch die älteren Modelle erscheinen mir wegen des geringeren Gewichts deutlich besser geeignet. Ich denke mit deiner vorgeschlagenen Kombination wirst du wegen des Gesamtgewichtes nur hinterherfahren :| .....wenn es dieser sein muss, eine größere Motorisierung wählen.....oder wenn es bei 1,4 l bleiben soll ein älteres leichteres Modell wählen.
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 889
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Clubslalom Klassenwechsel mit Civic? (G4)

Beitragvon Vinki » Mo Jan 23, 2017 13:55

Hier noch einige Daten:

CRX (Typ ED9/EE8, 1987–1991)
Leergewicht: 910–1010 kg
1,6 Liter (80–110 kW)
Radstand: 2300 mm

Honda Civic 4. Generation
Leergewicht: 900−1025 kg
Radstand: 2500 mm
1,3–1,6 Liter (55–110 kW)
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 552
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Clubslalom Klassenwechsel mit Civic? (G4)

Beitragvon Noquest » Sa Feb 04, 2017 08:17

Guete Tag

Den 1400er Honda würde ich jetzt nicht unbedingt nehmen. Wenn japanisch dann einen Suzuki Swift GTi, mehr Leistung, viel weniger Gewicht.

Eine Klasse höher bei 1600ccm gibt es einige Civic/CRX die sehr gut gehen. Der CRX EE8 ist sicherlich der von Haus aus leichteste, allerdings ist das ein überaus schwierig abzustimmendes Fahrzeug.
Aber mit wenig Änderungen sind die weit unter 1000kg und die 150PS sind idR viel zu tief gegriffen (160-165 Serie sind eher üblich).
Würde aber, wenn es denn ein Honda mit 1600ccm den Civic EG6 nehmen. Minim schwerer, aber einfach zu bändigen, bessere Vorderachskonstruktion. Und noch eine deutlich bessere Auswahl an Teilen (insbesondere gibt es für das Getriebe viel mehr Auswahl)

Für eine Klasse bis 1800ccm dann einen Honda mit B18, also Integra oder auch EK/EG mit B18 eingetragen.

Gruess Dani
PS: Fahre selbst einen 'seriennahen' CRX VTec (850kg; 185PS; die gehen schon ganz gut)
Noquest
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 62
Registriert: Di Nov 05, 2013 17:54

Re: Clubslalom Klassenwechsel mit Civic? (G4)

Beitragvon Jörg O. » Sa Feb 04, 2017 15:12

...es wäre auch mal angebracht wenn sich der TE hier mal wieder zu Wort meldet und uns mitteilt was er denn nun vor hat bzw welcher Honda es denn werden wird...!
Jörg O.
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 268
Registriert: Mi Nov 10, 2010 11:26
Wohnort: Rheinland Pfalz

Re: Clubslalom Klassenwechsel mit Civic? (G4)

Beitragvon erika019 » Do Feb 09, 2017 01:29

Wundert mich warum der Name Subaru noch nicht gefallen ist ist der Motor zu groß?

Subaru Impreza S14 WRC2008
300 HP / 5500 rpm
66.3 kgm (650 Nm) / 3000 rpm
1998 cc
Benutzeravatar
erika019
übt Schreiben
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa Jan 21, 2017 23:00

Re: Clubslalom Klassenwechsel mit Civic? (G4)

Beitragvon PumaTreter » Do Feb 09, 2017 08:43

Der Threadstarter hat den Einsatz in seriennaher Klasse bis 1400ccm angedeutet. Da wollen die 2l nicht so ganz passen.
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE
Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 2076
Registriert: Do Nov 18, 2004 17:26
Wohnort: HB

Re: Clubslalom Klassenwechsel mit Civic? (G4)

Beitragvon Hans Bauer » Do Feb 09, 2017 09:06

PumaTreter hat geschrieben:Der Threadstarter hat den Einsatz in seriennaher Klasse bis 1400ccm angedeutet. Da wollen die 2l nicht so ganz passen.


Moin Achim :-D

Und 3,4 Liter Hubraum erst recht nicht ... :idea:

Aber dafür könnte man den zum Einstieg extrem günstig erwerben ... :mrgreen:

Gruß Hans

P.S.: Das ist aber normal bei "erika019", "die" verwechselt auch Bergrennen mit dem Rallyesport :

viewtopic.php?f=11&t=9306

.
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7104
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms


Zurück zu Einstieg?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste