Rallycross

Fragen von Einsteigern, Quereinsteigern und Wiedereinsteigern...

Moderator: PumaTreter

Rallycross

Beitragvon maik b. » Do Okt 20, 2016 22:43

Hallo,
Ich interessiere mich sehr für Rallycross und würde mir gerne ein Auto für die nächste Saison aufbauen. Gibt es hier jemanden der sich mit Rallycross auskennt? Mit den Technischen Bestimmungen, den Gruppen, Lizenzen usw.?
maik b.
Zaungast
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa Sep 12, 2015 16:14

Re: Rallycross

Beitragvon EWO » Fr Okt 21, 2016 11:59

Aus welcher Region kommst du?
Wenn Nähe HH dann solltest du mal Andreas Huschenbett kontaktieren. Er fährt selbst und hilft dir sicher gern
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8318
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Rallycross

Beitragvon maik b. » Sa Okt 22, 2016 11:41

Ja, nähe Hamburg stimmt schonmal.
danke
maik b.
Zaungast
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa Sep 12, 2015 16:14

Re: Rallycross

Beitragvon EWO » Sa Okt 22, 2016 12:56

Hab dir ne PN geschickt mit der Telnr von Huschi (so nennen wir ihn).
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8318
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Rallycross

Beitragvon Cougar_01 » Sa Okt 22, 2016 19:56

Hallo Maik,

ich bin kein Experte im Sinne von Erfahrung. Wir möchten unser Auto aber nächstes Jahr bei den DRX Rallycars (Gruppe F/H) einsetzen. Es sind also zumindest in diesen Klassen und den Allgemeinen Bestimmungen theoretische Grundkenntnisse vorhanden.

Ich denke im Wesentlichen sind am Anfang folgende Fragen zu beantworten:

1) Soll es ein reines Rallycross-Auto werden oder willst du damit auch in anderen DMSB-Veranstaltungen fahren (zB Slalom, Rallye)?
2) Welche Präferenz hast du persönlich, was das Fahrzeug angeht? Es muss einem ja Spaß machen: Leichtbau-Rennsemmel, Frontantrieb, <1400 ccm? Lieber Heckantrieb im Bereich 2 Liter Sauger? oder Turbo-Allrad-Monster? Das ist natürlich auch entsprechend budgetabhängig.

Die Klasseneinteilung findest du am Anfang des Technischen Reglements Rallycross: http://www.rallycross-dm.de/fileadmin/c ... _final.pdf

Das nur von meiner Perspektive aus so als Anregung.

MfG Alex
Cougar_01
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 224
Registriert: Do Okt 01, 2015 19:11

Re: Rallycross

Beitragvon maik b. » So Okt 23, 2016 21:53

Das hört sich ja schonmal gut an. Ich denke ich werde ein reines Rallycross auto bauen, habe hierfür mehrere Optionen. Zum einen habe ich einen älteren Audi TT mit dem ich bisher Slalom gefahren bin. Aber mit dem wäre aufgrund von Allrad und Turbomotor ja nur ein Start bei den Supercars möglich, oder? Nur denke ich das ich in der Klasse mit begrenztem Budget nicht annähernd Konkurrenzfähig wäre.
Die andere Option wäre denn wohl ein günstiges Auto für den DRX cup, zum Beispiel einen alten Polo oder Fiesta.
Wie funktioniert das denn mit den Wagenpässen? Muss ich den einfach nur beim Dmsb Beantragen oder muss das Auto noch abgenommen werden, ähnlich wie beim TÜV? Nicht das ich ein Auto baue mit dem ich nicht starten darf. Oder benötige ich überhaupt einen Wagenpass?
maik b.
Zaungast
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa Sep 12, 2015 16:14

Re: Rallycross

Beitragvon Cougar_01 » So Okt 23, 2016 22:35

Hallo Maik,

wichtig ist vom Grundprinzip erstmal: du musst in der aktuellen Regelung unterscheiden zwischen den möglichen Klassen und der Art und Weise wie die zu welcher Meisterschaft gewertet werden: http://www.rallycross-dm.de/fileadmin/c ... 092016.pdf

Es gibt die Deutsche Rallycross Meisterschaft (in der PDF oberer Teil) zu denen die Klassen Supercars, Super 1600, Super National und Touring Cars gewertet werden. Teilnahmeberechtigt ab International D.

Weiterhin gibt es den Deutschen Rallycross-Pokal, zu dem die Produktionswagen <1400, >1400 und die Rallycars gewertet werden. Teilnahmeberechtigt mit Nat. C, wertungsberechtigt mit National A.

Der Trick ist halt das alle Klassen für sich den Sieger ausfahren. Das bedeutet das du mit einem Prduktionswagen <1400 auch locker den DRX-Pokal gewinnen kannst, wenn der beste Fahrer der Rallycars weniger Punkte in seinen Rennen sammelt. Das ein Prduktionswagen einem Rallycar im direkten Duell unterlegen wäre, spielt dafür keine Rolle.

Zu deiner eigentlichen Frage:

Mit einem Allradler und Turbo kannst du auch bei den DRX-Rallycars starten. Das ist ja die selbe Situation wie bei unserem Subaru oder bei den momentan Aktiven zum Beispiel Dietmar Brandt mit seinem A4 quattro, der da ja ziemlich erfolgreich ist (übrigends auch bei den Supercars, aber das ist ne andere Geschichte).

Um bei den Rallycars zu starten machst du im Prinzip nichts anderes als dein Auto nach dem Rallye-Reglement einer der zugelassenen Klassen (A, N, R1, R2, R3, R3T, R3D, Super 1600, F, G oder H) aufzubauen. Sprich mit Restriktor vor dem Turbo und alles eingetragen. Rallye halt. Alles eingetragen zu kriegen ist halt die Kunst dabei, geht im Endeffekt irgendwie gerade nur noch mit dem "Kraftfahrzeugpass" (zu unterscheiden vom Wagenpass). Ich recherchiere gerade selber noch ob es eine Möglichkeit gibt, diese Eintragungen vornehmen zu lassen um das Reglement zu erfüllen, aber das Auto nicht tatsächlich anmelden zu müssen (also nur einen "Wagenpass" zu machen).

Den Wagenpass musst du nur beantragen und eine Grundabnahme von einem DSMB-Sachverständigen machen lassen (+ alle 24 eine Wiederholungsabnahme); kein TÜV, keine Zulassung für die Straße etc...

Wenn du gar nichts mit Eintragungen im Fahrzeugschein zu tun haben willst, dann bleibt tatsächlich nur der Start bei den Supercars (dafür reicht dann der Wagenpass).

Soweit erstmal dazu ;)

Grüße Alex
Zuletzt geändert von Cougar_01 am Mi Okt 26, 2016 03:46, insgesamt 1-mal geändert.
Cougar_01
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 224
Registriert: Do Okt 01, 2015 19:11

Re: Rallycross

Beitragvon maik b. » Di Okt 25, 2016 17:28

Und wie läuft das eigentlich mit den lizenzen? Habe bisher die Nationale C. Die brauchte man ja einfach nur beantragen. Was muss man machen um die anderen Lizenzen zu bekommen?
maik b.
Zaungast
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa Sep 12, 2015 16:14

Re: Rallycross

Beitragvon Cougar_01 » Di Okt 25, 2016 18:36

Das steht in den "DMSB Lizenzbestimmungen": https://www.dmsb.de/active/lizenznehmer ... 3d836f0680

Ich zitiere mal die für dich interessanten Varianten für die beiden hier interessanten Lizenzen National A...:

(2) Die Erteilung der Nationalen Lizenz Stufe A setzt voraus,
dass der Antragsteller
[...]
als Inhaber einer Nationalen Lizenz Stufe B oder
Stufe C bzw. C Plus innerhalb von zwölf Monaten
vor Antragstellung an mindestens 3 nationalen
Wettbewerben (außer Clubsport-Slalom) in Wertung
teilgenommen und sich unter den ersten 75%
der gestarteten Teilnehmer in der Klasse platziert
hat oder
[...]
erfolgreich an einem vom DMSB genehmigten Fahrerlehrgang
teilgenommen hat. Die Lizenz muss
innerhalb von 9 Monaten nach Absolvieren des
Lehrgangs beantragt werden, sonst erlischt der Anspruch
auf Erteilung der Lizenz.
____________________

...und International D:

Die Internationale Lizenz der Stufe D kann nach
Vollendung des 16. Lebensjahres beantragt werden
(Stichtagsregelung) und setzt voraus, dass der Antragsteller
[...]
als Inhaber einer Nationalen Lizenz Stufe A oder
Nationalen EU-Profi-Lizenz innerhalb von 24 Monaten
vor Antragstellung an mindestens 3 nationalen
A-Wettbewerben [in Wertung teilgenommen hat] oder
[...]
Alternativ kann die Internationale Lizenz der Stufe D auf
Antrag durch einen Serienausschreiber beim DMSB (Int.
Serien der Level Bronze oder Historic Club) in Verbindung
mit einem DMSB-genehmigten Lizenzlehrgang erworben
werden. Die Durchführungsbestimmungen für einen solchen
Lizenzlehrgang sind vom Serienausschreiber beim
DMSB zu erfragen.
Der Teilnehmer, der einen solchen Lizenzlehrgang erfolgreich
bestanden hat, erhält die Internationale Lizenz
der Stufe D mit einer Einschränkung für die Serie, die den
Lizenzlehrgang in Zusammenarbeit mit der DMSB-Academy
durchgeführt hat. Sobald der Teilnehmer 3 Rennergebnisse
in Wertung in der betreffenden Serie gegenüber
dem DMSB nachweist, kann auf Antrag die Einschränkung
entfallen.


Solche ein Lizenzlehrgang für eine eingeschränkte ID wurde Anfang letzten Jahres für die Teilnehmer der DRX Angeboten und das sogar erstaunlich günstig (100€ oder so)

MfG Alex
Cougar_01
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 224
Registriert: Do Okt 01, 2015 19:11


Zurück zu Einstieg?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste