Einsteiger sucht Rat...

Fragen von Einsteigern, Quereinsteigern und Wiedereinsteigern...

Moderator: PumaTreter

Einsteiger sucht Rat...

Beitragvon Daniel1981 » Do Mai 26, 2016 13:44

Hallo Zusammen,

mein Name ist Daniel, ich komme aus Wolfsburg und ich habe mich hier angemeldet um mich zu bestimmten Fragen zu informieren.

Ich selber besitze einen Fiat 500 F Bj. 1970.
Das gute Stück wird in näherer Zukunft eine Komplettrestauration über sich ergehen lassen müssen.

Hier also meine erste Frage:

Ist dieses Fahrzeug zu alt, um damit an Slalom Wettbewerben teilnehmen zu können?
In der Wagenliste des DMSB habe ich dieses Fahrzeug nicht gefunden, aber gelesen, dass Fahrzeuge ab 1965 oder jünger möglich sind.

Das Fahrzeug selber bekommt im Zuge der Restauration einen Motor mit 600ccm (Leistung etwa 30 PS bei 520 Kilo Lehrgewicht) spendiert.
Der Hauptgrund hierfür ist ein besseres Mitschwimmen im heutigen Straßenverkehr (Serienleistung 18 PS mit 500ccm).

Desweiteren wird er vorne Scheibenbremsen sowie eine dezente Tieferlegung erhalten (nicht mehr als 30mm).

Alle diese Umbauten werden TÜV- konform sein, da es sich um zulassungsfähige Umbausätze handelt (nicht selbst gefrickelt!!!).

Wie schaut es mit dem anderen Motor aus?
Ist dies nicht mehr in, z.B. der Gruppe G, einsatzfähig?

Wie gesagt werden jegliche Modifikationen über den Segen des TÜV verfügen.

Würde mich freuen wenn ich hier ein paar Antworten bekommen könnte, da es sich ja wahrscheinlich um eher einen Sonderfall handeln müsste.

Wenn nun Slalom nicht in Frage kommen würde, was wäre denn eine Alternative für günstigen Motorsport außer Gleichmäßigkeitswettbewerbe?

Vielen Dank im Vorraus
MfG Daniel
Daniel1981
kennt jemanden der schreiben kann
 
Beiträge: 1
Registriert: Do Mai 26, 2016 12:36

Re: Einsteiger sucht Rat...

Beitragvon EWO » Do Mai 26, 2016 15:24

Ich glaube sehr wohl das man mit der kleinen Knutschkugel im Slalomsport Spaß haben kann.
Allerdings würde ich die "normalen" Gruppen G, F und H im DMSB-Slalom eher nicht anpeilen, sondern
schauen was bei euch in der Region im Clubslalom, also bis 1000m Längen angeboten wird und welche techn. Regelwerke da gelten.
Das ist leider regional unterschiedlich. Ich weiß ja nicht aus welcher Region du kommst (ist im User-Profil nicht sichtbar), daher kann ich darauf nicht konkret abheben.

Im DMSB-Umfeld wird es bei dem FZG vermutlich schwer Erfolg zu haben.
Die Gruppe G geht nicht weil das Fzg zu alt ist.
Gruppe F wäre denkbar vom Alter und auch sonstige Themen aus Artikel 2 des F-Reglements sollten funktionieren.
Das Mindestgewicht für 600ccm/2V-Motoren von 530kg solltest du schaffen, oder ?
Die Ausschreibungen der Fzg-Klassen bei den einzelnen Veranstaltungen sind bei den schwach-Kubikern eher dünn gesät.
Du würdest dann gegen größere und stärkere, wenngleich dann auch schwerere Fzg antreten müssen.
Und SLICKS sind angesagt, sonst fährst du per Definition schon hinterher.
Die techn. Umbauten, die erlaubt sind in der Grp F musst du nachlesen.

Gruppe H ist ähnlich gelagert, nur ohne STVZO Bedingung. Auch das Gewicht ist für deine Kugel identisch.

Wie gesagt schau mal was bei euch im Clubslalom gilt und melde dich.
Grundsätzlich kann das gut aufgehen. Bei uns gibt es auch den einen oder anderen Oldie aus der Zeit und der Gewichtsklasse und die fahren ordentlich mit (technisch allerdings modifiziert)
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8317
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Einsteiger sucht Rat...

Beitragvon Dennik-Häfker » Do Mai 26, 2016 17:36

Wolfsburg :wink:


Und Willkommen Daniel :mrgreen:
Dennik-Häfker
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 260
Registriert: Do Aug 02, 2007 21:38
Wohnort: Achim

Re: Einsteiger sucht Rat...

Beitragvon EWO » Fr Mai 27, 2016 09:53

Wolfsburg also Region ADAC-NSA, somit Nord-Regelwerk.
Das Fahrzeug kann wenn alles eingetragen ist in der Klasse 2a fahren mit STVZO-konformen Reifen, oder in der Gruppe 3a mit Slicks.
In der 2a sehe ich auch eine Chance auf ordentliche Platzierungen.
Wenn du Einsteiger in Sachen Slalomsport bist kannst du mit normalen Straßenreifen (kein von der Sportreifenliste) in der Klasse 1a fahren.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8317
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Einsteiger sucht Rat...

Beitragvon Jerry » Fr Mai 27, 2016 17:46

Hallo.Wenn du Zeit haben solltest schau dir doch einfach mal eine Veranstaltung an. In Braunschweig ist auf dem Verkehsübungsplatz in Waggum dieses WE eine Clubsport Veranstaltung
Jerry
übt Schreiben
 
Beiträge: 9
Registriert: Di Jun 16, 2015 12:21

Re: Einsteiger sucht Rat...

Beitragvon Erich » Fr Mai 27, 2016 20:29

Ich habe auch mal dieses Auto gefahren, war 1979.
Der hieß Achia. Warum? Weil er beim Anlassen immer achia-achia-achia... gemacht hat :lol:
Soviel zum Vorwort, jetzt zu deiner Frage.

Die Knutschkugel hat alles andere als sportliche Eigenschaften.
Das fängt beim Motor an, der keine Drehzahlen verträgt und den ersten Verschalter mit krummen Stößeln quittiert.
Das Getriebe muss extrem langsam und mit sehr viel Gefühl und am besten mit Zwischengas geschaltet werde, ansonsten kannst du sofort ein neues einbauen.
Das Fahrwerk taugt zum langsamen Geradeausfahren. Gegen Achia hat ein alter Brezelkäfer das Fahrverhalten eines DTM-Boliden. Es tückisch zu nennen, ist noch untertrieben. Nach einer etwas zu schnellen Kurve liegt er schnell mal auf der Seite und der Außenspiegl ist weg.
Die Vorderachse geht ja noch, die Hinterachse ist eine fahrdynamische Katastrophenkonstruktion mit geschätzt 8 Grad positivem Sturz, damit die Radlager nicht wegfliegen. Ähnlich wie bei alten Einspännerkutschen.
Ich könnte die Liste so fortführen.
Um aus Achia ein sportliches Fahrzeug zu machen, muss man praktisch ein völlig neues Auto daraus bauen.
Noch ein Tip: immer schön die Achsschenkel mit der Fettpresse bearbeiten, sonst haben die Achsschenkelbolzen ruckzuck Spiel und die Fuhre hält nichts mehr auf der Straße. Beim Reparaturversuch lernst du neue Flüche kennen.

Also lass ihn so wie er ist: einen lustigen, eigenwilligen Klassiker, der gut gepflegt und sehr schonend behandelt werden möchte, damit man noch viele Jahre Freude an ihm hat und dazu eine garantierte Wertsteigerung :idea:
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG
Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1346
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Einsteiger sucht Rat...

Beitragvon EWO » Mo Mai 30, 2016 09:19

Mein Kieler Kollege Manuel Dodt hat seine Knutschkugel dem Rallyesport unterworfen:
http://www.hna.de/lokales/northeim/klei ... 99691.html
Das geht schon viele Jahre so und er hat viel Spaß damit.
Lass dich nicht von Erichs Erfahrungen davon abhalten etwas motorsportlich angehachten Spaß mit deinem Oldie zu haben.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8317
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Einsteiger sucht Rat...

Beitragvon Erich » Mo Mai 30, 2016 19:13

...und nimm immer einen Ersatzmotor mit :oops:
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG
Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1346
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Einsteiger sucht Rat...

Beitragvon Hans Bauer » Di Mai 31, 2016 04:25

EWO hat geschrieben:Ich glaube sehr wohl das man mit der kleinen Knutschkugel im Slalomsport Spaß haben kann.


Moin Eckehard,

Auch ich erinnere mich gerne an die Knutschkugel und ihre Motorsport-Auftritte.

Insbesondere sehr bekannt und erfolgreich in dieser Variante :

http://www.steyr-puch-racing.de/index.html

Gruß Hans

.
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7104
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Einsteiger sucht Rat...

Beitragvon Roawdy » Di Mai 31, 2016 17:16

Moin,
ja, der Steyr Puch :mrgreen:, ein Jugendtraum. Im letzten Lauf der Deutschen Meisterschaft am 06.12.70 auf der Südschleife wurden 700cm³ und 850cm³ zusammengestartet. Der erste Steyr Puch hing sich mit der Fronthaube direkt unter die Motorhaube des 2. 850cm³ Abarth.....das ganze Rennen lang? Nein, auf der Zielgeraden ist er ausgeschert und hat noch überholt :mrgreen: und wurde Gesamtzweiter. Der FIAT-Fahrer hatte einen hochroten Kopf und einen ganz dicken Hals :shock: .
Im Pott muss die Knutschkugel auch schon mal mit der Bezeichnung Elefantenschiss klarkommen. Viel Spaß mit deinem cinquecento F.
:lol: Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 889
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Einsteiger sucht Rat...

Beitragvon Fastio » Sa Jun 04, 2016 20:44

Die Bezeichnung Elefantenschiss hab ich bis jetzt auch noch nicht gehört :mrgreen:
Aber da geb ich Dir schon Recht, die Ähnlichkeit ist verblüffend :D
Wünsche Dir auch viel Spaß ;)
Fastio
übt Schreiben
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo Mai 30, 2016 08:35


Zurück zu Einstieg?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste