K-Sport Fahrwerk für e36

Fragen von Einsteigern, Quereinsteigern und Wiedereinsteigern...

Moderator: PumaTreter

K-Sport Fahrwerk für e36

Beitragvon matzzze » Di Okt 20, 2015 18:12

Hallo,

momentan fahre ich noch mit meinem einfachen Bilstein B10 Fahrwerk, bin aber schon länger am überlegen fahrwerkstechnisch etwas aufzurüsten.
Was ich so bei den Veranstaltungen vor Ort gehört und teilweise gelesen habe, muss man mit etwa 2000 Euro rechnen.

Das ist mir ehrlich gesagt zu viel und ich frage mich, ob es nicht auch billigere Alternativen gibt, die im Vergleich zum B10 dennoch eine Aufwertung bedeuten.
Ist z.B. das KW v2 ausreichend? Wie schaut es aus mit den Fahrwerken von K-Sport? Beides kostet so um die 1000, was ich mir auch als maximale Obergrenze vorstelle.
Ich nehm an die härteverstellbaren NoName Gewindefahrwerke für 500 Tacken aus ebay kann man getrost vergessen?

Freu mich über ein paar Kommentare,
Gruss
matzzze
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Do Aug 07, 2014 12:46

Re: K-Sport Fahrwerk für e36

Beitragvon MartinGSI » Mi Okt 21, 2015 15:50

Servus

also ich fahre selber ein K-SPort in meinem Rallye Coupe. Bin sehr zufrieden.

Das ebay zeug ist mist, dann lieber nen gutes m-Technik!
Das Leben ist zu Kurz um vernünftig zu sein!

http://www.rallyeteam-hartmann.de
MartinGSI
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 379
Registriert: Do Feb 15, 2007 18:43
Wohnort: Oberbayern (LK RO)

Re: K-Sport Fahrwerk für e36

Beitragvon schaukelsaab » Mi Okt 21, 2015 21:43

Hallo,

ich benutze ein K-Sport Fahrwerk mit Hans Bauer Abstimmung in meinem Alfa. Das Fahrwerk ist recht hart, aber auf jeden Fall auch im Alltag einsetzbar.
Für den BMW ist glaube ich auch die Sturzverstellung im Stützlager inclusive. Die Verstellung von Druck-und Zugstufe (kombiniert) erfolgt von oben. Die Höhenverstellung ist recht ungewöhnlich, dies kannst Du ja auch der Website des Herstellers nachlesen.
Was die Slalomeignung angeht, kann ich sagen, dass ein Teilnehmer aus dem Berliner Raum mit dem Fahrwerk regelmäßig auf dem Podest in der 2b zu finden ist.
Ich fahre eher am anderen Ende der Tabelle, was ich aber der sporadischen Teilnahme und meinen "Fahrkünsten" zuschreibe.

Gruß Lars
schaukelsaab
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Mi Jul 13, 2011 21:42
Wohnort: Thüringen

Re: K-Sport Fahrwerk für e36

Beitragvon Erich » Do Okt 22, 2015 09:03

K-Sport ist Chinaware und wird weltweit unter diversen Bezeichnungen wie D2, XYZ... zu Billigpreisen vermarktet, in Deutschland im Verhältnis überteuert angeboten.
Es spricht deshalb eher die Showtuning-Freaks und Tiefer-Breiter-Härter-Fraktion an und ist eher mit den ebay-Billigangeboten zu vergleichen als mit hochwertigen Motorsportteilen.
Wir hatten in der Vergangenheit das recht zweifelhafte Vergnügen, Fahrzeuge mit derartigen Produkten in unserer Werkstatt zu haben.
Dann haben wir diese Marken in unsere interne schwarze Liste aufgenommen und lehnen jede Werkstattarbeiten an Fahrzeugen ab, die damit ausgerüstet sind.
Hintergrund war unter anderem ein Fahrzeug, das eine TÜV-abgenommenen Bremsanlage relativ frisch eingebaut hatte.
Die Bremse war lebensgefährlich und drohte, jeden Moment bei einer Bremsung auseinanderzufliegen.
Die Bremsscheiben waren übersät mit zahlreichen tiefen und unzähligen kleinsten Rissen.
Der Kunde durfte den Betrieb erst verlassen, nachdem er uns unterschrieben hatte, dass er über den Zustand umfassend informiert wurde und auf eigenes Risiko mit einem verkehrsunsicheren Fahrzeug vorsätzlich am Straßenverkehr teilnimmt.
Das Material war das minderwertigste, das wir bisher bei einer modifizierten Bremse gesehen haben.

Wenn man ein Fahrwerk motorsportlich nutzen möchte, sollte man sich an den Fahrern von Fahrzeugen orientieren, die ständig und und nicht nur bei drittklassigen Provinzveranstaltungen mangels Konkurrenz auf dem Podium zu finden sind.
Dann weiss man, das das Auto auch anschließend funktioniert, hat auch Spaß daran und kann auch oben mitfahren.
Dateianhänge
Made in China_979x734.jpg
Made in China_979x734.jpg (75.34 KiB) 8773-mal betrachtet
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG
Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: K-Sport Fahrwerk für e36

Beitragvon CodeRed » Do Okt 22, 2015 09:43

Erich hat geschrieben:
....... und nicht nur bei drittklassigen Provinzveranstaltungen mangels Konkurrenz auf dem Podium zu finden sind.


So wie in NRW zum Beispiel ! :lol: :lol: :lol:
Bild
codered-slalom.de
Benutzeravatar
CodeRed
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1181
Registriert: Mi Jan 25, 2012 07:42
Wohnort: Westensee / Felde

Re: K-Sport Fahrwerk für e36

Beitragvon Erich » Do Okt 22, 2015 10:17

Stimmt, da gibt es die genau so wie in allen anderen Provinzen und die sind dann genauso wenig der Maßstab, an dem man sich orientieren sollte.
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG
Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: K-Sport Fahrwerk für e36

Beitragvon matzzze » Do Okt 22, 2015 14:37

Danke für Eure Kommentare - China-Ware scheint immer wieder zu polarisieren.

@Erich:
Beziehst du dich explizit auf Erfahrungen mit K-Sport oder ist das was du schreibst, eher allgemein auf China-Ware bezogen.

Mir ist klar, dass es keine eierlegende Wollmilchsau gibt, sprich ein gutes Fahrwerk mit vielleicht sogar unabhängig voneinander einstellbarer Zug- und Druckstufe von einem namhaften Hersteller für 1000 Euro.
Also irgendwo muss man Abstriche machen...
matzzze
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Do Aug 07, 2014 12:46

Re: K-Sport Fahrwerk für e36

Beitragvon Erich » Do Okt 22, 2015 14:58

Es gibt auch sehr ordentliche Produkte aus China, die Jungs da lernen richtig schnell.
So habe ich z.B. nach der Empfehlung eines sehr bekannten Motorenbauers vor einigen Jahren mit Bauchschmerzen erstmals Stahlpleuel aus Chinaproduktion eingebaut, vorher immer nur Carillo zum 4-fachen Preis.
Die waren damals schon sehr ordentlich gefertigt, mussten nur etwas nachgearbeitet werden und sind immer besser geworden.
Aktuell habe ich 3 Rennmotoren im Bau, in die sie auch reinkommen. OHNE Nacharbeiten!

Wenn ich aber das sehe, was wir in der Werkstatt hatten und vor allem, was ich auf der Rennstrecke schon gesehen haben, dann kann ich mir schon eine recht objektive Meinung bilden.
Die werden sicher auch irgendwann einmal gescheite Bremsen und vielleicht auch halbwegs gescheite Fahrwerke anbieten können, an die Premiumhersteller kommen sie garantiert nicht so schnell heran.
Da steckt einfach zu viel Know How drin, das die nicht haben. Einfach abkupfern reicht da nun einmal nicht.
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG
Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: K-Sport Fahrwerk für e36

Beitragvon matzzze » Do Okt 22, 2015 15:27

Danke Erich - was wäre deine Empfehlung?
Nach gebrauchtem KW V2 oder höher schauen?
Beim Bilstein B10 bleiben? Kann ich mir zum B10 (ist ja 60/40) einfach andere Dämpfer holen, die härtverstellbar sind, z.B. Koni gelb/rot?
matzzze
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Do Aug 07, 2014 12:46

Re: K-Sport Fahrwerk für e36

Beitragvon Japanese » Do Okt 22, 2015 15:36

Koni rot sind nicht einstellbar. Koni gelb nur im ausgebauten Zustand. Koni Renndämpfer sind mitlerweilen schweineteuer - und Service.. na ja....
Der bessere Weg: Dieter Gerhold von H&R kontaktieren - da weiss man was man hat :-D
oder die bekannten Fahrwerksgurus hier aus dem Forum.

Grüße

Dieter - Japanese
Japanese
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1717
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: K-Sport Fahrwerk für e36

Beitragvon Erich » Do Okt 22, 2015 15:58

Du hast noch nicht geschrieben, in welcher Klasse du starten möchtest.
In der G (S) reicht ein V2 sicher aus, um im Clubsport recht zügig mitfahren zu können, es ist aber kein Slalomfahrwerk für Top-Platzierungen.
Heinz Jabs z.B. beweist zwar mit seinem Polo/V2 und Straßenreifen ständig das Gegenteil, der fährt aber auch genial gut. :idea:
Da würde ich schon eher ein V3 nehmen und ggf. die Federn vorne noch etwas anpassen.
Damit ist man schon richtig gut unterwegs und das reicht auch für obere Platzierungen bei hochklassigen Veranstaltungen bei entsprechendem Fahrkönnen.
Dazu ist es absolut alltagstauglich mit sehr gutem Komfort, wenn man die Einstellung schnell ändert und funktioniert auch auf Rundstrecken sehr gut.

Ein B10 ist ein sehr ordentliches Straßenfahrwerk, aber für Slalom nicht erste Wahl.
Ein B16 würde ich etwa mit einem V2 vergleichen.
Ansonsten: Dieters Tip mit H&R kann ich bestätigen, da bekommt man sehr gutes Material, meistens aber deutlich härter als KW und dadurch weniger alltagstauglich.
Schau doch mal in die Ergebnislisten von E36-Fahrern, deren Meinung sagt am meisten aus.
Generell ist es im Motorsport wie sonstwo: billig kaufen heißt zweimal kaufen, auch wenn Billigteile teuer verkauft werden.
Aus einem Schnitzel wird ja auch kein Filetsteak, wenn man dafür 25€ bezahlen muss :oops: :wink: :lol:
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG
Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: K-Sport Fahrwerk für e36

Beitragvon matzzze » Do Okt 22, 2015 16:20

Ich nehme an, dass ich für HR und alles sonst von den FW-Gurus hier im Forum weit jenseits der 1000 Euro bin...
Klar hat man dann was wirklich gescheites, aber meine Freundin würde mich töten, wenn ich für sowas 2000+ Euro ausgeb :lol:

Ich fahre übrigens G/F und im Prinzip auch nur sogenannte "Provinzveranstaltungen" im Clubsportbereich, sprich ein Restkomfort muss gegeben sein.
Ich bin Anfänger und auch nicht mit Mega Talent gesegnet - ich will halt im Rahmen meiner finanziellen Möglichkeiten ein bisschen aufrüsten.

Vielleicht nehme ich wirklich ein gebrauchtes V2, wenn ich ein günstiges bekomme.
Bei dem K-Sport habe ich halt gleich Uniballdomlager dabei, was schon geil ist und somit kost das Schnitzel nur noch 20 :lol:
Darf ich damit überhaupt noch G fahren?

Vom B16 hört man in den üblichen Foren auch nicht unbedingt das beste..
matzzze
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Do Aug 07, 2014 12:46

Re: K-Sport Fahrwerk für e36

Beitragvon Erich » Do Okt 22, 2015 17:56

Mit einem V2 liegst du bei knapp unter 1100 €, mit dem baugleichen ST XA (ist mit dem V2 identisch, nur anstatt Edelstahl verzinktes Gehäuse) sogar knapp unter 1000 €.
Uniball-Domlager müssen nicht unbedingt für deine Zwecke sein, in der G darfst du sie auch nur verwenden, wenn du damit den Sturz nicht anders einstellst als mit Serienlagern.
Ansonsten gibt es das ST XTA, das hat auch verstellbare Domlager und liegt bei knapp unter 1200 €.
Alle haben vorne das 60er Rennfedersystem, was das B16 nicht hat. Dadurch ist man dann sehr flexibel.
Mit guten Kontakten kann man die Fahrwerke neu ab Werk mit angepasster Feder vorne bekommen (z.B. beim E36 Compact mit dem beliebten 1900er Motor mit 90 anstatt 70 kg-Federn, je nach Vorliebe auch noch anders), die Eintragung ist unproblematisch.
Alle genannten Fahrwerke haben eine verstellbare Zugstufe, was eine schnelle Verstellung erlaubt. Damit kannst du dann auch in den Urlaub fahren und bei den von dir angepeilten Veranstaltungen sehr gut mitmischen
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG
Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: K-Sport Fahrwerk für e36

Beitragvon matzzze » Fr Okt 23, 2015 16:04

Das ST XTA taugt also und hat alles was ich brauch und kostet 1200? Wäre dann auch ein möglicher Kompromiss.
Hat ja auch Aludomlager soweit ich das sehen kann.
Wie ist das wenn man nur die Zugstufe verändern kann - ändert sich die Druckstufe dann automatisch?
matzzze
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 24
Registriert: Do Aug 07, 2014 12:46

Re: K-Sport Fahrwerk für e36

Beitragvon Erich » So Okt 25, 2015 08:09

Die Druckstufe ist fest eingestellt und passt recht gut.
Einstellbar ist die Zugstufe. Die Verstellmöglichkeit ist so weit, dass man auch die Fedér verändérn kann und trotzdem eine gute Einstellung hinbekommt.
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG
Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50


Zurück zu Einstieg?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste