Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Fragen von Einsteigern, Quereinsteigern und Wiedereinsteigern...

Moderator: PumaTreter

Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Beitragvon maik b. » Sa Sep 12, 2015 17:15

Hallo, ich spiele schon lange mit dem Gedanken in den Rennsport einzusteigen und möchte es zur nächsten Saison endlich wahr machen.
Ich weiss nur noch nicht genau welche Rennserie am besten geeignet wäre. Ich komme aus der nähe von Bremen und habe an dir NWD-Slalom Meisterschaft oder den Sprint Cup Nord gedacht. Oder gibt es hier in der Umgebung noch andere Veranstaltungen?
Das hängt natürlich auch davon ab wo ich mit meinem Auto starten darf. Es ist ein Audi TT der schon ein Ordentliches Motortuning und Sportfahrwerk hat. Ich wollte über den Winter Semi Slicks aufziehen, Gewicht reduzieren, Schalensitze und Gurte einbauen. Wäre das Auto damit Startberechtigt oder muss ich noch etwas machen? Und muss das Auto zugelassen sein und muss alles eingetragen sein?
Ausserdem würde ich gerne wissen welche sicherheitsausrüstung ich haben muss? Reicht ein Helm oder muss ich richtige Feuerfeste Kleidung haben?

Danke schonmal für antworten
maik b.
Zaungast
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa Sep 12, 2015 16:14

Re: Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Beitragvon PumaTreter » Sa Sep 12, 2015 18:12

Hallo Maik,

vor dem Einstieg in den Rennsport ein herzliches Willkommen nach deinem Einstieg hier im Forum. Für dein Auto ist sicherlich der Clubsport eine gute Alternative. Mit Semislicks wirst du in der Klasse 2 unterkommen. Die DMSB Gruppe G wird mit ordentlichem Motortuning schon mal nichts, vielleicht passt das Auto in die Gruppe F. Bei DMSB Sport kommst du in den Genuss längerer Strecken (leider häufig auch Anreisestrecken).

Zusätzlich zu den bereits genannten Serien kann ich dir noch die Niedersächsische Clubsport-Slalom-Meisterchaft des NFM ans Herz legen. Das setzt allerdings voraus, dass du in Niedersachsen deinen ersten Wohnsitz hast. Von Bremen aus sind Welfenpokal, Mittelweserpokal und ggf. die Motorsport-Stadtmeisterschaft Hannover noch Alternativen - habe ich auch ein paar Jahre lang praktiziert.

Links:
http://www.nfm-info.de
http://welfenpokal.de/
http://www.mittelweserpokal.de/
http://msth-online.de

Viele Grüße
Achim
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE
Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 2072
Registriert: Do Nov 18, 2004 17:26
Wohnort: HB

Re: Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Beitragvon Edwin Speckmann » Sa Sep 12, 2015 21:32

Hallo Maik,
Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.
Für die Meisterschaft im NWD Clubsport-Slalom-Cup ist es für dieses Jahr schon zu spät.
Aber in Wertung kannst Du noch kommen, wenn Du die letzten Veranstaltungen alle fährst.
Du schreibst, dass Du aus der Nähe von Bremen kommst, darum möchte ich Dich einladen uns an unserem nächsten Clubabend zu besuchen.
Dieser findet immer am ersten Freitag im Monat ab 20:00 Uhr statt.
Wir treffen uns im Gasthaus Gerken in 28832 Achim-Uphusen, Uphuser Heerstr. 55.
Hier kannst Du einige Slalomfahrer direkt ansprechen und Deine Fragen los werden.
Der PumaTreter ist übrigens meistens auch da und der ist genau wie unser Sportleiter Heinz Jabs ein sehr kompetenter Ansprechpartner.
Schau einfach mal ganz zwanglos vorbei.

Edwin Speckmann
Benutzeravatar
Edwin Speckmann
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 339
Registriert: Do Apr 27, 2006 22:53
Wohnort: Bremen

Re: Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Beitragvon maik b. » So Sep 13, 2015 09:49

Moin,
Fahren wollte ich erst zur nächsten Saison, da am Auto noch einiges zu tun ist über den winter.
Die meisten Fragen wirft das Reglement auf, so wie ich das lese kommt da eigentlich nur die gruppe H in frage da ich doch schon viele technische Freiheiten haben will. Muss denn jede Veränderung gleich in den wagenpass eingetragen werden (ähnlich wie beim TÜV)? Oder kann ich mir z.b das fahrwerk anpassen wie ich möchte oder turbolader tauschen oder so?
Oder gibt es eine offene klasse wo alles möglich ist (natürlich müssen Sicherheitsvorschriften eingehalten werden).
Wäre bei den Rallyesprints die gleiche Klasseneinteilung?
Und ich werde wohl nächste Woche mal nach Schwarmstedt schauen und mir das alles mal ansehen, eventuell kommt man dort ja ins gespräch.
maik b.
Zaungast
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa Sep 12, 2015 16:14

Re: Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Beitragvon Edwin Speckmann » So Sep 13, 2015 17:16

Hallo Maik,
wenn Du in diesem Jahr nicht mehr starten willst, dann empfehle ich Dir den 19.03.2016.
Dann findet auf dem Flugplatz in Ahlhorn unsere 9. Trainings- und Einstellfahrt statt.
Gefahren wird von 11:00 Uhr bis gegen 16:00 Uhr.
In der Regel haben dann alle Teilnehmer genug und entweder kein Gummi mehr auf den Reifen, oder keinen Saft mehr in den Armen.
Bedingungen für die Teilnahme:
1. rechtzeitige Abgabe des Nennformulares
2. rechtzeitige Überweisung des Nenngeldes
3. zugelassener Helm
4. gute Laune

Die erste NWD Clubsport-Slalom-Cup Veranstaltung wäre dann am Ostermontag vom AMC Lohne.
Du würdest mit Deinem Auto dann in der Gruppe 3, Klasse B starten, da ich davon ausgehe, dass Dein Auto mehr als 1600 ccm hat.
Dies ist die sogenannte offene Klasse.
Wenn ich richtig gelesen habe sind nicht alle Änderungen an Deinem Fahrzeug auch eingetragen und dies wäre Voraussetzung für die Gruppe 2.
Bedingungen für die Teilnahme:
1. siehe oben Punkt 1-3
2. DMSB-Lizenz (sicherheitshalber online beim DMSB beantragen, oder erst beim AMC Lohne)
3. auch hier gute Laune

In Schwarmstedt sind einige NAC Bremen Mitglieder als Teilnehmer dabei.
Unser Sportleiter Heinz Jabs wird sicher auch dort sein.
Alle kannst Du gern mit allen Fragen "löchern".

Edwin Speckmann
http://www.nac-bremen.de
Benutzeravatar
Edwin Speckmann
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 339
Registriert: Do Apr 27, 2006 22:53
Wohnort: Bremen

Re: Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Beitragvon maik b. » Mi Sep 16, 2015 12:59

Das hört sich ja schonmal alles gut an.
Wie sieht denn das mit den Rallyesprints aus?
Ist die Klasseneinteilung dort genauso oder müsste ich das Auto dafür nach Gruppe H aufbauen?
Und muss das Auto angemeldet sein?
Mfg
maik b.
Zaungast
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa Sep 12, 2015 16:14

Re: Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Beitragvon EWO » Mi Sep 16, 2015 15:01

Schau dir bitte das Reglement im DMSB-Handbuch an.
Gruppe H solltest erst einmal aussparen, sondern dich auf eine Klasse fokussieren, die nah an der STVZO ist, also G oder F.
Wie schon geschrieben hier, nutze als erstes ein Fahrertraining des Clubs in Ahlhorn und dort kannst du mit den alten Hasen alles im Detail besprechen und Fragen direkt am Auto auch klären.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8265
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Beitragvon Edwin Speckmann » Mi Sep 16, 2015 15:11

Hi Maik,

Gruppe H ist nicht, wenn Du Deinen Turbo umbauen willst.
Mit dem Auto, so wie Du es aufbauen willst kannst Du nach meiner Einschätzung nur in OWL, WE, NSA, Hansa und SH in der Gruppe 3 (offen) im Clubsport-Slalom fahren.

Greif Dir in Schwarmstedt den Heinz Jabs, oder wenn der junge Papi Ausgang bekommen sollte den Achim Lammers.
Beide haben die einzelnen Reglements weitestgehend im Kopf, oder können Dir sagen, wo Du nachlesen mußt.

Gruß
Edwin Speckmann
Benutzeravatar
Edwin Speckmann
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 339
Registriert: Do Apr 27, 2006 22:53
Wohnort: Bremen

Re: Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Beitragvon PumaTreter » Mi Sep 16, 2015 22:26

Edwin Speckmann hat geschrieben:Hi Maik,

Gruppe H ist nicht, wenn Du Deinen Turbo umbauen willst.


Hallo Edwin,

ich glaube, das ist nicht ganz richtig. Hast du eine Quelle dafür?

Sinngemäße Wiedergabe aus dem Reglement: Ein Turbo muss ein Turbo bleiben, ein Sauger muss ein Sauger bleiben. Systemfremde Lader dürfen nicht hinzugefügt werden. Diesel-Lader darf nicht in Benziner und umgekehrt. Und explizit steht dort: Marke und Ausführung des Ladesystems sind freigestellt.

Also vermute ich, man darf einen vorhandenen Lader sehr wohl durch einen anderen ersetzen.

Viele Grüße
Achim

PS: Der frisch gebackene Papi wird dieses Jahr das Mikrofon in Schwarmstedt gegen ein Megafon im Wohnzimmer eintauschen, um sich zu Hause gegen das Babygeschrei durchsetzen zu können. :wink:
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE
Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 2072
Registriert: Do Nov 18, 2004 17:26
Wohnort: HB

Re: Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Beitragvon Sportfahrer » Do Sep 17, 2015 09:45

PumaTreter hat geschrieben:PS: Der frisch gebackene Papi wird dieses Jahr das Mikrofon in Schwarmstedt gegen ein Megafon im Wohnzimmer eintauschen, um sich zu Hause gegen das Babygeschrei durchsetzen zu können. :wink:


Ja ich weiß es passt nicht ins Thema, aber auf diesem Wege herzlichen Glückwunsch Achim und alles Gute für den kleinen Puma. Youngster Cup 2031 ?
Gruß Dirk (Ich guck nur zu und putze ^^)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1723
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Beitragvon ~Alex~ » Mo Nov 09, 2015 22:46

Guten Abend,

hoffentlich nimmt es mir niemand übel das ich den Thread entführe, aber ich wollte keinen extra Thread dafür eröffnen.
Mom. steht ein Audi TT zum Verkauf der in der Klasse G19 bewegt wurde, wenn ich jetzt (als Anfänger der ich bin), in
den Zulassungslisten des DMSB suche, finde ich keine Klasse G19. Was also ist genau die Klasse G19, und in welchen
Disziplinen lässt sich der TT noch einsetzen?

Vielen Dank.

Gruß
Alex
~Alex~
hat schonmal zugesehen
 
Beiträge: 2
Registriert: Do Jan 01, 2015 21:20
Wohnort: 71723 Großbottwar

Re: Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Beitragvon Uwe Bartels » Mo Nov 09, 2015 22:54

~Alex~ hat geschrieben:Was also ist genau die Klasse G19, (...)?

Da hilft ein Blick ins DMSB Rallyereglement:
Unter Klasseneinteilung findet man:
G19
Gruppe G LG ab 11 - kleiner 13 („G3“)

Gruß
Uwe
Uwe Bartels
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1607
Registriert: Mi Sep 08, 2004 20:53
Wohnort: Wunstorf

Re: Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Beitragvon maik b. » Di Feb 09, 2016 19:18

Hallo,
Wie sieht es denn dieses jahr mit dem fahrtraining in alhorn aus?
maik b.
Zaungast
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa Sep 12, 2015 16:14

Re: Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Beitragvon Uwe Bartels » Di Feb 09, 2016 19:47

maik b. hat geschrieben:Hallo,
Wie sieht es denn dieses jahr mit dem fahrtraining in alhorn aus?

Schau mal bitte ins Clubslalom-Forum :!:
20 Minuten vor deiner Frage hier hat Heinz Jabs dir schon die Antwort gegeben: viewtopic.php?f=4&t=8920

Gruß
Uwe
Uwe Bartels
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1607
Registriert: Mi Sep 08, 2004 20:53
Wohnort: Wunstorf

Re: Einstieg im Slalom oder Rallyesprint

Beitragvon maik b. » Di Feb 09, 2016 21:53

Was für ein zufall
Danke
maik b.
Zaungast
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa Sep 12, 2015 16:14

Nächste

Zurück zu Einstieg?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste