Fahrzeugwahl Slalom Gruppe G

Fragen von Einsteigern, Quereinsteigern und Wiedereinsteigern...

Moderator: PumaTreter

Re: Fahrzeugwahl Slalom Gruppe G

Beitragvon EWO » Mi Sep 27, 2017 19:25

Ich fahr mit Semis auf dem Boxster den ganzen Tag somit auch zum Slalom hin.
Der Verschleiß auf der Straße ist vernachlässigbar, dafür brauche ich nur einen Satz Felgen und muss nicht mit Zugwagen, Hänger und wetterbedingtem Umschrauben planen.
7 - 10 Tausend Kilometer fahre ich mit dem Boxster von März bis Oktober und hole mir immer im Frühjahr neue Semis.
So ist Slalomfahren wirklich einfach und so sollte der Clubslalom auch funktionieren.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8212
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Fahrzeugwahl Slalom Gruppe G

Beitragvon Vinki » Do Sep 28, 2017 06:48

@ewo

Welchen Boxster fährst du denn?
Und kommst du mit den Semis deutlich über 1,2G?
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 477
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Fahrzeugwahl Slalom Gruppe G

Beitragvon EWO » Do Sep 28, 2017 09:14

Vinki hat geschrieben:@ewo

Welchen Boxster fährst du denn?
Und kommst du mit den Semis deutlich über 1,2G?


986 S.
Keine Ahnung wieviel g erreichbar sind. Ich fahre einfach :lol:
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8212
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Fahrzeugwahl Slalom Gruppe G

Beitragvon Japanese » Do Sep 28, 2017 11:01

na den "G-Punkt" kennt er nicht - aber Autofahren kann er: siehe Dir die Ergebnislisten an :-D :-D :mrgreen: :mrgreen:
Japanese
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1723
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: Fahrzeugwahl Slalom Gruppe G

Beitragvon Vinki » Do Sep 28, 2017 12:19

Okay...
Ab 981 hast Du einen G Messer an Bord
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 477
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Fahrzeugwahl Slalom Gruppe G

Beitragvon Horst » Di Okt 03, 2017 22:12

Hi,

Ich würde einenTaschenrechner und die G Liste des DMSB hernehmen.
Dann würde ich schauen was Du aktuell am Markt bekommst.
Ein ordentliches FW rein. Im ersten Jahr mit Semis und ordentlichen Felgen fahren ( die Du später bei Slicks verwenden kannst)
Das ist nicht sehr teuer und Du kannst von einer guten Basis aufbauen.
Jeder Kompromiss am Anfang wird später durch "Nochmal bezahlen" teuer.
Kannst ja gerne mal bei Pfaffis Auswertung reinsehen - da schau mal nach MSC Pegnitz 8)
Und da kommt eine Lösung :mrgreen:

Wenn Fragen da sind gerne PN

Horst
Der mit dem M tanzt
Benutzeravatar
Horst
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 252
Registriert: So Feb 05, 2006 19:54
Wohnort: Nähe Nürnberg

Re: Fahrzeugwahl Slalom Gruppe G

Beitragvon Water-Joe » So Okt 22, 2017 21:59

So, die Planung hat sich kurzfristig geändert. Aus Gruppe G3 wurde F8.
Ich habe mir einen Polo 86c 3f gekauft. Mit einem Sabelt Sitzt, Heigo Käfig, revedierter der Motor, Koni Stoßdämpfer und h&r Gruppe g Federn, PU Lagern, Domstreben, Ölkühler,...
Dabei sind drei Sätze ATS 7x13" Felgen mit verschiedenen Reifen, wobei ich da sehen muss, in wie weit ich die verwenden kann.

Es ist einfach eine günstige Möglichkeit um die ersten Jahre Slalom zu fahren. So kann ich Erfahrungen sammeln und sehe wohin die Reise geht.

Vielen Dank für alle, die mir bisher geholfen haben!
Gruß Jones
Water-Joe
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Do Jun 22, 2017 19:31

Re: Fahrzeugwahl Slalom Gruppe G

Beitragvon Water-Joe » Fr Dez 29, 2017 12:49

Der Polo ging nun doch wieder an seinen ursprünglichen Besitzer zurück.
Stattdessen will ich mir einen Renault Twingo RS mit 133PS kaufen.
Nachdem ich über den Twingo eigenlich keine Infos im Slolomsport gefunden habe, möchte ich ihn erst einmal in serienzustand testen.
Die Umbauten:
- Fahrwerk + Reifen & Felgen
- Sitz & Lenkrad
sind geplant im Laufe der Zeit zu machen.
Das Auto hat auch den Vorteil, dass es noch recht jung ist und noch lange in der Gruppe G eingesetzt werden kann.
BMW, vorallem mein Favorit, der E36 323 ist schwer zu einem angemessenen Preis und gutem Zustand zu bekommen.
Gruß Jones
Water-Joe
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Do Jun 22, 2017 19:31

Re: Fahrzeugwahl Slalom Gruppe G

Beitragvon Water-Joe » Mi Nov 21, 2018 20:21

Hallo zusammen,

wir haben einen Twingo 2 RS gekauft und sind eine Saison gefahren.
Über den Winter wollten wir das Fahrwerk tauschen.
Hans Bauer hat uns gut beraten, kann uns aber leider kein Fahrwerk anbieten, trotzdem vielen Dank!

Nun bin ich auf der Suche nach einer Alternative:
- Robert Keim - baut er noch Fahrwerke? - wie kann ich mit ihm in Kontakt treten?
- Slalomfahrwerk.de - ist das zu empfehlen? - Gibt es Erfahrungen?
- KW Competition 2 - darüber habe ich sowohl Positives, als auch negatives gehört.
- Renault Cup Fahrwerk - ist nur 15 mm tiefer, als bisher
- gibt es weitere Alternativen?
Was könnt ihr mir empfehlen oder raten?
Gruß Jones
Water-Joe
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: Do Jun 22, 2017 19:31

Re: Fahrzeugwahl Slalom Gruppe G

Beitragvon Vinki » Sa Nov 24, 2018 18:17

Wenn du dir eins selber baust, must du zuerst ehrlich mit die selber sein.
Wenn ich Änderungen vorhnehme und begeistert aus meinem Fahrzeug steige oder enttäuscht, dann merken andere den Unterschied gar nicht.
Im allgemeinen halten sich aber die meisten für Spitzenpiliten , ich auch und ehrlich bin ich zumut selbst auch nicht :wink:

KW V3 würde ich abraten und direkt zum Competition greifen.
Dann kannst du sugsegsive die Federn härter machen.
Dämpfer kann man dann anpassen.

Der Weg ist aber teurer als direkt ein funktionierendes FW zu kaufen, macht aber mehr technisch orientierten Spaß !

Mfg Jan
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 477
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Fahrzeugwahl Slalom Gruppe G

Beitragvon Japanese » Di Nov 27, 2018 10:53

hi Jones,

handelt es sich um ein 172 / 192 Modell?

Grüße

Dieter - Japanese
Japanese
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1723
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: Fahrzeugwahl Slalom Gruppe G

Beitragvon BMW123d » Fr Dez 07, 2018 21:45

Water-Joe hat geschrieben:- Robert Keim - baut er noch Fahrwerke? - wie kann ich mit ihm in Kontakt treten?

keine Ahnung. Ich müsste iwo noch die Rechnung von meinem Fahrwerk haben aus 2012... da steht die Telefonnummer drauf. Aber da wissen hier andere Leute sicher mehr.
Water-Joe hat geschrieben:- KW Competition 2 - darüber habe ich sowohl Positives, als auch negatives gehört.

Es kommt darauf an welches Niveau du fahren willst. Wenn du richtig schnell sein willst, lass dir ein Competition bauen mit den passenden Federraten etc. Kostet halt und kann aufgrund des breiten Einstellbereichs auch so falsch eingestellt werden, dass es nicht funktioniert.
Water-Joe hat geschrieben:- gibt es weitere Alternativen?

Schreib mal ne Mail oder Ruf bei H&R Motorsport an. Die bauen dir sicher auch gerne was.

Wenn du was von der Stange kaufen willst. KW Clubsport 2fach falls es das für den Clio gibt. Für viele Dinge ist das ausreichend.
BMW123d
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 312
Registriert: Mi Jul 24, 2013 11:31

Re: Fahrzeugwahl Slalom Gruppe G

Beitragvon Sportfahrer » Sa Dez 08, 2018 09:12

Water-Joe hat geschrieben:- Robert Keim - baut er noch Fahrwerke? - wie kann ich mit ihm in Kontakt treten?



Moin,

guckstu PN
Gruß Dirk (Ich guck nur zu und putze ^^)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Vorherige

Zurück zu Einstieg?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste