Seite 1 von 1

FIA-Renngurt für Slalom

BeitragVerfasst: Fr Jan 11, 2019 08:34
von GT-Racing
Für meinen Slalom-Polo 86c möchte ich mir einen neuen FIA-Gurt zulegen.
Da ich bisher mit Strassenzulassung unterwegs war, hatte ich nur so einen ECE-3-Punkt-Gurt verbaut.
Daher fehlt mir die Erfahrung, welcher Gurttyp für den Slalomsport erstmal grundsätzlich empfehlenswert wäre (4-Punkt oder 6-Punkt-Gurt; jeweils ohne HANS)
Mein Sitz ist übrigens ein Sparco Pro 2000 (Version von Sandtler)

Jetzt würden mir hauptsächlich erstmal Erfahrungen zu empfehlenswerten Herstellern und Gurtgrundtypen weiterhelfen. Dabei geht es mir besonders um folgende Punkkte:

- Gute und ergonomische Funktion des Gurtschloßes
- Gut funktionierende Gurtversteller, die auch sitzend im Sportsitz leicht betätigt werden können
- 3“ Schultergurte immer nur in der Kombination mit 3“ Beckengurten?
- Wenn Empfehlung zu 6-Punkt-Gurt: Welche Schrittgurtbefestigung im Zentralschloß wäre die beste? (Schlaufen, T-Halter, Einzelgurtschlösser,…)
- Sind die „Sandtler-Gurte“ (weil passend zum Sitz) empfehlenswert, oder sind wegen des günstigen Preises eben auch „nur preiswert“ verarbeitet? (z.B.: Gurtschloß, Gurtversteller)

Oder habt ihr evtl. auch konkrete Empfehlungen eines bestimmten Gurtes für mich, der sich bei euch im Sportbetrieb bewährt hat?

Danke und Gruß
Marko

p.s. Preisrahmen bis 250€

Re: FIA-Renngurt für Slalom

BeitragVerfasst: Fr Jan 11, 2019 09:14
von Japanese
moin Marko,

es gibt da Nochwas auf das Du achten solltest - die eigentliche Gurtbefestigung mit der Karosserie. Da empfehle ich Klinkhaken und Ösenschrauben.

Grüße

Dieter - Japanese

Re: FIA-Renngurt für Slalom

BeitragVerfasst: Fr Jan 11, 2019 09:15
von balduin
Kauf dir einfach 6 Punkt Gurte.....Hersteller ist nicht wirklich entscheidend ;-)

Hatte schon von Sandtler, RRS, Takana usw.

Es ist alles in etwa das gleiche, teilweise werden die Dinger im gleichen Werk gebaut und einfach ein anderer Hersteller auf die Gurte
gestickt.
Ob du nun Alu-Versteller oder Stahl-Versteller hast......ist nur der 20g wegen.

Ich habe immer alles in 3", mit 2" Schultergurte sind extra (und nur) für HANS....ich trage mein HANS aber mit den 3" Gurten.


Kaufempfehlung: Sandtler Sponsor 6 Punkt in 3" und fertig ist das Thema :-)

Gruss

Re: FIA-Renngurt für Slalom

BeitragVerfasst: Fr Jan 11, 2019 11:33
von Reinhard Stoldt
wenn du kein HANS benutzt, kannst du irgendwelche 3" Gurte nehmen. Bei 3" halten die Versteller besser als bei 2". Das Schloss (Drehverschluss) würde ich am Beckengurt empfehlen, nicht am Schrittgurt.
Ansonsten ist es egal, wie Balduin schon geschrieben hat.
Wenn der Preis günstig sein soll ist wohl Beltenick zu berücksichtigen (bei Schlüter).

Re: FIA-Renngurt für Slalom

BeitragVerfasst: Fr Jan 11, 2019 12:57
von GT-Racing
Vielen Dank für die ersten Tipps! :-D

Der Hinweis mit dem Gurtschloss am Beckengurt ist sehr interessant, wäre mir gar nicht aufgefallen, daß es da Unterschiede gibt.

Und ich sollte besser einen 6-Punkt-Gurt nehmen, statt einem 4-Punkt-Gurt?
Klar, so ein 6-Punkt-Gurt ist DIE ultimative "Sicherheitsvorsorge"; ich dachte aber bisher, daß im Slalom, wegen der geringeren Geschwindigkeiten auf dem engen Kurs, ein 4-Punkt-Gurt auch ausreichen könnte.

Re: FIA-Renngurt für Slalom

BeitragVerfasst: Fr Jan 11, 2019 13:02
von balduin
6- Punkt bleibt da wo er hingehört.
4- Punkt ist die Gefahr vom unten durchrutschen, aber selbst beim Fahren kann er sich leicht verschieben.

& Punkt mit Schloss am Beckengurt kann dann auch optional als 4 Punkt benutzt werden ;-)

Re: FIA-Renngurt für Slalom

BeitragVerfasst: Fr Jan 11, 2019 17:16
von GT-Racing
Habe gerade mit Sandtler telefoniert, weil ich eine Frage zu einem recht interessanten Gurt von Sabelt hatte:
Der gute Kollege am anderen Ende sagte mir, daß es eine FIA-Vorschrift gäbe, wonach bei 6-Punkt-Renngurten das Gurtschloß generell am Schrittgurt sein MUSS!

Gut. Die meisten Gurte (leider auch die Sandtler) haben eben wirklich das Gurtschloss am Schrittgurt, ein paar einzelne Exemplare aber eben auch am Beckengurt.
Ist etwas verwirrend das Ganze:
Einerseits steht die (gute) Empfehlung von Reinhard Stoldt wegen dem Gurtschloss am Beckengurt im Raum, auf der anderen Seite höre ich jetzt, das wäre wohl gar nicht zulässig gem. FIA?

Welchen Nach- bzw. Vorteil hat denn in der Praxis (also während der Veranstaltung) die Gurtschloßlage am Beckengurt bzw. am Schrittgurt?

Re: FIA-Renngurt für Slalom

BeitragVerfasst: Fr Jan 11, 2019 18:59
von Reinhard Stoldt
GT-Racing hat geschrieben:Habe gerade mit Sandtler telefoniert, weil ich eine Frage zu einem recht interessanten Gurt von Sabelt hatte:
Der gute Kollege am anderen Ende sagte mir, daß es eine FIA-Vorschrift gäbe, wonach bei 6-Punkt-Renngurten das Gurtschloß generell am Schrittgurt sein MUSS!

Gut. Die meisten Gurte (leider auch die Sandtler) haben eben wirklich das Gurtschloss am Schrittgurt, ein paar einzelne Exemplare aber eben auch am Beckengurt.
Ist etwas verwirrend das Ganze:
Einerseits steht die (gute) Empfehlung von Reinhard Stoldt wegen dem Gurtschloss am Beckengurt im Raum, auf der anderen Seite höre ich jetzt, das wäre wohl gar nicht zulässig gem. FIA?

Welchen Nach- bzw. Vorteil hat denn in der Praxis (also während der Veranstaltung) die Gurtschloßlage am Beckengurt bzw. am Schrittgurt?

Wenn ein Gurt eine FIA-Abnahme hat und er hat das Schloss am Beckengurt, dann ist er so zulässig, sonst wäre er nicht abgenommen worden.
Einen praktischen Vorteil für das Schloss am Schrittgurt kann ich mir nicht vorstellen. Umgekehrt kann man den beim Slalom mal weglassen, wenn Leute mit extremem Größenunterschied das Auto fahren wollen.
Die Aussage von Sandtler verstehe ich schon wenn die nur solche Gurte haben :mrgreen:

Re: FIA-Renngurt für Slalom

BeitragVerfasst: Sa Jan 12, 2019 13:01
von Reinhard Stoldt
Ich glaube, ich habe den Sandtlers Unrecht getan :roll:
Nach der aktuellen Norm FIA 8853‑2016 sind scheinbar die Schlösser am Schrittgurt vorgeschrieben, zumindest habe ich keine anderen gefunden.
Gurte mit Schloss am Beckengurt sind wohl nur noch Restbestände nach der alten Norm.
Der Text der neuen Norm ist 40 Seiten lang, deshalb spare ich mir die Überprüfung :?

Re: FIA-Renngurt für Slalom

BeitragVerfasst: Mo Jan 14, 2019 10:23
von Japanese
mein lieber Reinhard,

ich wußte gar nicht daß Du so lesefaul bist :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

ganz liebe Grüße

Dieter - Japanese

Re: FIA-Renngurt für Slalom

BeitragVerfasst: Mi Jan 16, 2019 10:34
von GT-Racing
Vielen dank für eure Beiträge.

Habe mich jetzt für einen 3" Sandtler 6-Punkt-Gurt entschieden. Der sollte für meine Bedürfnisse ausreichen. :-D

Re: FIA-Renngurt für Slalom

BeitragVerfasst: Sa Jan 19, 2019 22:17
von Cougar_01
Falls noch einer welche sucht mit Schloss am Beckengurt: wir haben die von Beltenick für ca. 150€. Natürlich mit FIA.