FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Diskusionen rund um das DMSB Regelwerk!

Moderator: EWO

FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Beitragvon nova » Mi Mär 28, 2018 17:08

Hm, bin mal gespannt wie das wird bzw wie sie das mit dem PF (PerformanceFactor) umsetzen werden.

https://www.fia.com/news/towards-new-te ... hill-climb
Benutzeravatar
nova
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1797
Registriert: Mo Feb 06, 2006 02:55
Wohnort: Gummersbach

Re: FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Beitragvon Fangio » Do Mär 29, 2018 15:23

Ich ergänze mal noch zwei Links zu dem Thema:

Flyer in Deutsch:
https://www.fia.com/file/66602/download?token=EnzYs_mt

FAQ in Englisch:
https://www.fia.com/file/66597/download?token=mjhsfxV2
Fangio
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa Apr 08, 2017 09:10

Re: FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Beitragvon GSI » Di Apr 03, 2018 07:21

Interessant, interessant, interessant :-D

/Gerold
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!
Benutzeravatar
GSI
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1322
Registriert: Sa Okt 15, 2005 17:41
Wohnort: Ebsdorfergrund

Re: FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Beitragvon ingo gutmann » Di Apr 03, 2018 08:40

Das ist eine fantastische Idee. :-D
Es würden endlich die hausgemachten Probleme mit den vielen tot-reglementierten Klassen und Gruppen beendet.
Es gibt viel weniger Einschränkungen.
Man könnte wieder in fast kompletter Freiheit technisch weiterentwickeln.
Es gäbe viel mehr Vielfalt und somit wird es auch für die Zuschauer wieder interessanter.

:-D :-D :-D :-D
Ingo


Wird aber im verwaltungsgeilen Deutschland bestimmt nicht kommen.
Oder das Reglement wird durch DMSB-eigene Regeln wieder ausgehebelt werden. :?
Bei manchen Autos sitzt die Intelligenz im Motor-Steuergerät und nicht im Fahrersitz :-D
Benutzeravatar
ingo gutmann
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1091
Registriert: Mi Sep 08, 2004 09:27
Wohnort: Neustadt a.d.Weinstrasse

Re: FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Beitragvon Sportfahrer » Di Apr 03, 2018 10:22

Moin,

ist das gut oder schlecht ?

Sollte sich die FIA in den Deutschen Slalomsport einschleichen , dann mal gute Nacht.
Gruß Dirk (Hey Mädels ich kann Deutsche Meister zeugen)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1733
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Beitragvon EWO » Di Apr 03, 2018 11:23

Ich sehe das als guten Ansatz im DMSB-Sport (auch im Slalom) eine offene Klasse zu bekommen,
die dann auch wieder in die Meisterschaften einbezogen werden darf.
Die FS war zwar eigentlich auch prima für den Slalomsport geeignet, aber war ja eine lokale Sonderlocke und vom DMSB
nicht wirklich gewollt.

Wenn es im Berg kommt, dann sollte sich der Slalom-FA dafür einsetzen es auch für unseren Sport zu bekommen.
Aber das ist ja noch im Entwurfsstadium, daher weiß niemand ob es denn kommt.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8307
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Beitragvon Sportfahrer » Di Apr 03, 2018 11:35

Moin EWO,

ich meine eine weitere Klasse im Slalomsport ist schon eine zuviel.

Bei den FIA Änderungen sprechen wir aber über eine ganze Gruppe ( Klasseneinteilung nach Pf )

Ob das dann neben den Gruppen G und F noch Sinn macht ist fraglich.
Gruß Dirk (Hey Mädels ich kann Deutsche Meister zeugen)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1733
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Beitragvon Fangio » Di Apr 03, 2018 11:57

Sportfahrer hat geschrieben:Ob das dann neben den Gruppen G und F noch Sinn macht ist fraglich.

Wieso „neben“? Die Wagen, die nach Gruppe G und F aufgebaut sind, werden dann einfach ebenfalls nach Pf eingestuft :)
Fangio
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa Apr 08, 2017 09:10

Re: FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Beitragvon Sportfahrer » Di Apr 03, 2018 12:37

Fangio hat geschrieben:Wieso „neben“? Die Wagen, die nach Gruppe G und F aufgebaut sind, werden dann einfach ebenfalls nach Pf eingestuft :)



Also alle ehemaligen DMSB Gruppen (G F H FS ) zusammen in einer neuen Gruppe die dann nach PF - Schlüssel in Klassen
eingeteilt wird ?

Ja , schöner Tod
Gruß Dirk (Hey Mädels ich kann Deutsche Meister zeugen)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1733
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Beitragvon EWO » Di Apr 03, 2018 12:47

Meint ihr tatsächlich das damit quasi alle bestehenden Klassen/Gruppen ersetzt würden ?
das hatte ich so nicht verstanden, sondern als eine neue offene Gruppe.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8307
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Beitragvon ingo gutmann » Di Apr 03, 2018 14:52

Zuerst einmal ist das ganze ein Projekt für die FIA-Hillclimb-Prädikate. Allerdings von einer relativ hohen Stelle zur Planung angeordnet.

In dem Artikel (hier im ersten Beitrag angehängt) wird vom Autor die komplexe und unübersichtliche Gruppenvielfalt und ein daraus entstehendes Durcheinander für die Teilnehmer und Zuschauer erläutert.
Er bezieht sich hier allerdings nur auf die FIA-Hillclimb-Championship, räumt aber ein, dass das Ganze auch bis in die nationalen Sportebenen hinein anwendbar wäre.
In dem deutschen Flyer (hier im 2. Beitrag angehängt) wird auch erläutert, dass es keine Gruppen mehr geben soll. Nur noch die "Kategorie 1". Alle Fahrzeuge werden in der "Kategorie 1" gemäß ihrem PF in eine der 5 Klassen eingeteilt.

Einer der Hauptgründe für die Überlegung ist, dass die meisten Hersteller nur noch wenige Homologationen für ihre Fahrzeuge erstellen lassen. Somit sind die meisten Fahrzeuge im FIA-Sport nicht mehr zugelassen. Auf gut deutsch die Bürokratie stellt sich selbst ein Bein. :lol:

Ich halte das ganze für eine sehr gute Idee. Allerdings auf den ersten Blick auch ein radikaler Umbruch.
Auf den zweiten Blick erkennt man den Vorteil, dass die Fahrzeuge nach ihrem jeweiligen Tuningstand eingeteilt werden und nicht nach vorgegebenen maximal Regeln.
Im Prinzip eine Art erweiterte Gruppe-G-Variante, nur mit deutlich mehr Variablen als nur das Gewicht und die Leistung. Noch dazu bezieht sich dieses Konzept auf die tatsächlichen Werte und Zustände des einzelnen Fahrzeugs und nicht auf eine nach Herstellerangaben erstellte Liste.

Und das Schönste: Alle Fahrzeuge sollen somit erlaubt sein. (Ausser vorerst Hybrid und Elektro)
Hier findet dann ein G7-Serienfahrzeug bis zum 6,5 ltr.-Dragster alles einen Platz. :wink:

Interessant wäre noch wenn der individuelle Performance-Faktor wie eine Handicap-Formel eingesetzt würde.

Aber es ist halt erstmal nur ein Prototyp.
Man darf aber schon mal träumen.

Ingo :-D

- und machmal werden Träume wahr.
Bei manchen Autos sitzt die Intelligenz im Motor-Steuergerät und nicht im Fahrersitz :-D
Benutzeravatar
ingo gutmann
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1091
Registriert: Mi Sep 08, 2004 09:27
Wohnort: Neustadt a.d.Weinstrasse

Re: FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Beitragvon M3Rainer » Di Apr 03, 2018 18:24

super Idee. Und jeder gibt natürlich ganz brav das Gewicht und vor allem die Leistung seines Fahrzeugs korrekt an. Das ist eine Einstufung nach Leistungsgewicht für alle Gruppen. Ich freue mich schon auf die Überprüfung der Leistungsangaben. Und selbstverständlich macht auch niemand Gebrauch von den heutzutage möglichen Manipulationen, vor, während und nach dem Wettbewwerb. Es bleibt spannend
Benutzeravatar
M3Rainer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 416
Registriert: Di Dez 16, 2008 13:28
Wohnort: Taunus

Re: FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Beitragvon Sportfahrer » Mi Apr 04, 2018 06:48

M3Rainer hat geschrieben:super Idee. Und jeder gibt natürlich ganz brav das Gewicht und vor allem die Leistung seines Fahrzeugs korrekt an. Das ist eine Einstufung nach Leistungsgewicht für alle Gruppen. Ich freue mich schon auf die Überprüfung der Leistungsangaben. Und selbstverständlich macht auch niemand Gebrauch von den heutzutage möglichen Manipulationen, vor, während und nach dem Wettbewwerb. Es bleibt spannend



Moin Rainer,

die FIA hat da schon eine Lösung . Allradfähiger Prüfstand und eine Waage jeweils mit FIA Norm , alternativ einen Lügendetektor :lol:
Gruß Dirk (Hey Mädels ich kann Deutsche Meister zeugen)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1733
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Beitragvon GSI » Mi Apr 04, 2018 07:12

Und jeder gibt natürlich ganz brav das Gewicht und vor allem die Leistung seines Fahrzeugs korrekt an.


Das Gewicht laesst sich nun ja ganz einfach vor jeder Veranstaltung ueberpruefen. Damit muss die Waage Pflicht werden und das halte ich auch heutzutage schon fuer sinnig. Von Motorleistung kann ich aber nichts lesen. Das waere auch nicht sinnvoll, eine PS Angabe einfliessen zu lassen. Messgroessen sind Gewicht, Motor, Aerodynamik, Getriebe und Chassis. Das Ganze stellt ein fundiertes Grundkonzept dar, welches im jetzigen Stadium sicherlich nicht Anspruch auf Vollstaendigkeit und Perfektion erhebt.

/Gerold
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!
Benutzeravatar
GSI
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1322
Registriert: Sa Okt 15, 2005 17:41
Wohnort: Ebsdorfergrund

Re: FIA Änderungen Berg EM Klasseneinteilung

Beitragvon Sportfahrer » Mi Apr 04, 2018 10:26

Moin,

da bin ich ebenfalls sehr gespannt welche Zauberformel ein heutiges Slalomfeld bestehend aus 14 Klassen
gerecht in 5 Klassen verteilen soll ohne das die hälfte der Fahrer die Lust am Sport verliert.

Schauen wir uns die Divisionswertung in der DM an. Dort fallen schon einige ins Bodenlose obwohl es
sogar 6 "Klassen" gibt. Da braucht man an G6, G5, G3,G2, F8,F10,H12 und H14 nicht mehr denken.
obwohl am Beispiel der Divisionen noch auf die Art der Gruppe Rücksicht genommen wird.
Reduziert man dann auf 5 Klassen und vermischt dann noch die Gruppen und teilt G-Autos mit F oder H-Autos ein,
kann man erahnen wohin die Reise dann geht.

Nicht vergessen : Slalom soll ein Breitensport sein der Bezahlbarkeit und Chancengleichheit ermöglicht.
Wen der Berg ruft der sollte ein paar Euro mehr einstecken.
Gruß Dirk (Hey Mädels ich kann Deutsche Meister zeugen)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1733
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Nächste

Zurück zu DMSB

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast