DMSB genehmigte Serie

Diskusionen rund um das DMSB Regelwerk!

Moderator: EWO

DMSB genehmigte Serie

Beitragvon HaPe » Mo Feb 20, 2017 12:32

Hallo Zusammen !

Heute habe ich folgendes erfahren was einem Motorsport-Kollegen bei der Veranstaltertagung des DMSB für die DMSB-Slalommeisterschaft mitgeteilt wurde:
Eine vom DMSB genehmigte Veranstaltung darf ab nächstem Jahr in seiner Ausschreibung nur noch auf vom DMSB genehmigten Serien hinweisen.
Das bedeutet zb. für den Rhein-Neckar-Pokal Slalom, in dem einige der Veranstaltungen DMSB-Läufe sind, dass die Veranstalter dieser Läufe in der Ausschreibung nicht mehr auf das RNP-Prädikat hinweisen dürfen. :?
Noch unverständlicher ist der Umstand, dass diese Veranstaltungen dann noch nicht mal zu diesen (DMSB-unabhängigen) Serien zählen dürfen. :(

Der kopfschüttelnde Auswerter des RNPs
--
Hans-Peter
Benutzeravatar
HaPe
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 267
Registriert: Mo Jul 04, 2011 12:44
Wohnort: Vaihingen-Enz

Re: DMSB genehmigte Serie

Beitragvon Uwe Bartels » Mo Feb 20, 2017 13:58

HaPe hat geschrieben:Noch unverständlicher ist der Umstand, dass diese Veranstaltungen dann noch nicht mal zu diesen (DMSB-unabhängigen) Serien zählen dürfen. :(

Der kopfschüttelnde Auswerter des RNPs

Das wurde gestern in der Fortbildung für Rennleiter-Slalom aber etwas differenzierter dargestellt. Sicher ist aber, dass Handlungsbedarf bei den Serienausschreibern besteht, wenn wir als Veranstalter in unseren Ausschreibungen weiterhin für regionale Prädikate werben wollen, um so Teilnehmer für unsere Veranstalter zu generieren. Ich werde diesbzgl. heute noch Kontakt zu unserem Regionalverband aufnehmen.

Gruß
Uwe
Uwe Bartels
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1601
Registriert: Mi Sep 08, 2004 20:53
Wohnort: Wunstorf

Re: DMSB genehmigte Serie

Beitragvon PumaTreter » Mo Feb 20, 2017 15:17

Es wäre begrüßenswert, wenn weiterhin in der Ausschreibung auf alle Prädikate, die zur Punktevergabe kommen, hingewiesen werden dürfte. Es handelt sich ja nicht um wilden Motorsport, der bei einer (offensichtlich) DMSB genehmigten Veranstaltung zur Ausführung kommt.

Uwe, wurde die Entscheidung irgendwie erklärt?

Viele Grüße
Achim
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE
Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 2067
Registriert: Do Nov 18, 2004 17:26
Wohnort: HB

Re: DMSB genehmigte Serie

Beitragvon Uwe Bartels » Mo Feb 20, 2017 15:32

PumaTreter hat geschrieben: Es handelt sich ja nicht um wilden Motorsport, der bei einer (offensichtlich) DMSB genehmigten Veranstaltung zur Ausführung kommt.

Fakt ist wohl, dass die meisten Veranstaltungsserien, incl. der vielen Meisterschaftsserien der Trägerverbände, nicht entsprechend der DMSB Regularien genehmigt sind. Nicht genehmigte Serien sollen zukünftig bei der Einreichung der Veranstalter-Ausschreibung vom DMSB aus der Ausschreibung gestrichen werden. Auf weitere Maßnahmen soll wohl (vorerst?) verzichtet werden.
Zitat aus den DMSB-Gebührentabellen:
Genehmigung von Serien
FIA Genehmigungsgebühr Closed to Club Serie (einmalige Zusatzgebühr) 1.070 €
Erstbeantragung einer Serie ohne eigene technische Bestimmungen 427 €
Verlängerung einer Serie ohne eigene technische Bestimmungen 216 €


Gruß
Uwe
Uwe Bartels
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1601
Registriert: Mi Sep 08, 2004 20:53
Wohnort: Wunstorf

Re: DMSB genehmigte Serie

Beitragvon HaPe » Mo Feb 20, 2017 15:51

Hallo Zusammen !

Ich habe gerade mit Herrn Geier vom DMSB telefoniert.
Alles halb so wild :-D

Aus rechtlichen Gründen kann der DMSB keinen DMSB-Slalom genehmigen wenn diese Veranstaltung auch zu einer nicht genehmigten Serie zählt.
Der Hintergrund ist folgender, wobei dies bei uns im Slalom so nicht auftritt, bei anderen Sparten des DMSB schon, dass eine Serie ein eigenes dem DMSB nichtbekanntes technisches Reglement haben könnte. Zb. wenn dort auch alte F1-Fahrzeuge mitfahren dürften.
Mit der Genehmigung der Veranstaltung vom DMSB wäre das dann tatsächlich zulässig.
Bei einer genehmigten Serie vom DMSB ist diesem das technisches Reglement bekannt und weiß wie er dann genehmigen muss.

Das bedeutet für DMSB-Slaloms praktisch: In eurer DMSB - Ausschreibung Automobil-Slalom, also diesem Dokument hier http://www.schwaben-motorsport.de/downloads/kurpfalz_aus_2017.pdf für die Genehmigung, tragt Ihr auf Seite 3 unter Punkt 8 nur noch DMSB genehmigte Serien ein; andernfalls wird dieser Eintrag vom DMSB gestrichen.
In eurer Kurzausschreibung, Flyer oder Plakat (zur Werbung) trägt Ihr dann alle Serien ein zu dem eure Veranstaltung zählt.

Die Wertung eines DMSB-Slaloms für eine nicht vom DMSB genehmigte Serie ist davon unberührt und damit wie bisher möglich.

HaPe fertig und hoffe euch mit meiner ersten Aussage nicht so sehr verunsichert zu haben. :P
--
Hans-Peter
Benutzeravatar
HaPe
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 267
Registriert: Mo Jul 04, 2011 12:44
Wohnort: Vaihingen-Enz

Re: DMSB genehmigte Serie

Beitragvon Uwe Bartels » Mo Feb 20, 2017 16:14

Genau so ist es gestern in der DMSB Fortbildung dargestellt worden.
(Im Auditorium waren wir uns aber einig, dass auf diese Art für den DMSB durchaus die Möglichkeit gegeben ist, weitere Gebühren zu generieren. :roll: )

Gruß
Uwe
Uwe Bartels
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1601
Registriert: Mi Sep 08, 2004 20:53
Wohnort: Wunstorf

Re: DMSB genehmigte Serie

Beitragvon hans-marTTin » Di Feb 21, 2017 00:55

Ja, ich war ja auch auf der Veranstaltertagung und habe die Ausführungen von Alexander Geier aufgenommen.
Es ist exakt, wie HP im letzten Posting schreibt.

Es ist aber wohl auch nur reine Formsache, eine Slalom-Serie genehmigen zu lassen! Dann kann man sie auch wieder in der Ausschreibung aufführen. Der entsprechende Vordruck ist ganz einfach auszufüllen und wird schnell bearbeitet.
Dann kommt noch die Gebühr ...

Die genannten Gebühren stimmen auch. Allerdings wird wohl niemand eine Slalom-Serie bei der FIA genehmigen lassen wollen.
Und - ganz wichtig - bei Anschluss an einen der Trägerverbände ist nur die halbe Gebühr fällig! Also Erstmals 214 € und Verlängerung 113 €, das sieht doch schon freundlicher aus.
Aber klar, bisher hat man das nicht gebraucht/gemacht, also sind es Zusatzkosten und Zusatzeinnahmen, je nach dem aus welcher Sicht man es betrachtet.

Viele Grüße
Hans-Martin Gass
FA Slalom
When you’re racing, it’s life. Anything that happens before or after... is just waiting.
by Michael Delaney (Steve McQueen in "Le Mans")
Benutzeravatar
hans-marTTin
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 343
Registriert: Di Nov 16, 2004 22:34
Wohnort: Kösching

Re: DMSB genehmigte Serie

Beitragvon EWO » Di Feb 21, 2017 09:31

Das in allen Ausschreibungsunterlagen stets auch alle Wertungen des Laufes stehen,
ist für die Fahrer wichtig und sollte für die Serienbetreiber und auch die VA Prio haben.
Mich wundert übrigens das es überhaupt ungenehmigte Serien bisher gab.
Das hätte ich nicht erwartet.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8252
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: DMSB genehmigte Serie

Beitragvon Markus-B » Di Feb 21, 2017 10:25

@Martin:
die halbe Gebühr wird fällig bei Trägervereinsmeisterschaften, WENN sie über die jeweilige Verbandshauptstelle (z.B. ADAC e.V. München) beantragt werden. :wink:
Und vergiss die MwSt. nicht :wink:


@Ewo:
es gibt durchaus zahlreiche, privat initiierte Pokale, die mehrere Sparten ausschreiben (bei Rallye ist die Erstgenehmigungsgebühr übrigens 1607Euro +MwSt...) bzw. aufgrund der Nähe der Reglements eine Kombination aus Clubsport und DMSB-Slaloms zur Wertung heranziehen.
Diese privat initiierten Pokale haben in der Regel ein Pokalkonto mit 300-800Euro "Vermögen". Die am Pokal beteiligten Veranstalter zahlen am Jahresanfang 50-100Euro in die Pokalkasse. Das Geld fließt zu 98% in Pokale, Ehrenpreise und Pokalfeier am Jahresende. Daher finde ICH es NICHT verwunderlich, das bisher auf die Beantragung verzichtet wurde um die 508Euro für die Erstbeantragung zu sparen.

Gibt es in Schleswig-Holstein keine Pokale wie z.B. den Main-Kinzig-Slalom-Pokal (http://www.msc-muehlheim.de/mksp_aktuelles.htm) oder den Rhein-Neckar-Pokal (http://www.schwaben-motorsport.de) oder den http://www.frankenslalompokal.de oder den http://www.welfenpokal.de oder den Regionalpokal Mittelfranken (http://www.rpmfr.de) oder den http://www.regionalpokal.de oder oder oder?


Für die, die sich nochmal über verschiedene DMSB-Gebühren informieren wollen:
http://www.dmsb.de/active/informationen ... 61cc88084b
Zuletzt geändert von Markus-B am Di Feb 21, 2017 11:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Markus-B
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 429
Registriert: Do Feb 11, 2010 21:34
Wohnort: Oberfranken

Re: DMSB genehmigte Serie

Beitragvon HaPe » Di Feb 21, 2017 11:05

Hallo Zusammen !
... oder den Rhein-Neckar-Pokal (http://www.schwaben-motorsport.de)

Diese Pokalserie ist nicht vom DMSB genehmigt.
Ich sehe zwei Punkte die mit einer DMSB-Genehmigung zu beachten sind bzw. den Aufwand für eine Serie vergrößern:
- Zum Rhein-Neckar-Pokal Slalom zählen sowohl die Ergebnisse von DMSB- wie auch Club-Slaloms.
Das widerspricht einem Argument des DMSB für die Genehmigung:
Bei einer genehmigten Serie vom DMSB ist diesem das technisches Reglement bekannt und weiß wie er dann genehmigen muss.

Club-Slaloms werden ja nicht über den den DMSB sondern den jeweiligen Dachverband des Ortsclubs (ADAC, AvD, DMV, ...) genehmigt. Da beißt sich die Katze in den Schwanz :roll:

- In den letzten Jahren wird es immer schwieriger dass Veranstaltungen durchgeführt werden, sei es der Veranstaltungs-Platz, Anlieger, Genehmigungs-Behörden, oder die notwendigen Helfer, Funktionäre, usw..
Dieser Umstand schlägt sich natürlich auf die Ausschreibung des CUPs aus, indem Termine geschoben, hinzukommen, oder auch Entfallen zu Jahresanfang. Zum Teil ändernd sich auch noch die Klassen in einzelnen Regionen (der RNP hat Club-Slaloms aus Württemberg, Nordbaden, der Pfalz und Hessen).
Dies muß ja alles in der Ausschreibung des CUPs berücksichtigt werden. Meist erfährt man sowas nur zufällig.
Jetzt stellt sich die Frage wann man die Serie vom DMSB genehmigen lassen möchte.
Ist dies erfolgt, dürfen wir nichts mehr ändern und können auf aktuelle Ereignisse nicht mehr reagieren.
Um bei der Katze zu bleiben, die ist in diesem Fall "jedzd dr Boom nuff".

Ihr seht, eine DMSB-genehmigte Serie ist nicht mal eben so ohne Nebenwirkungen zu bekommen.
Es wird damit nicht einfacher sondern nur anders :twisted:
Zuletzt geändert von HaPe am Di Feb 21, 2017 12:07, insgesamt 1-mal geändert.
--
Hans-Peter
Benutzeravatar
HaPe
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 267
Registriert: Mo Jul 04, 2011 12:44
Wohnort: Vaihingen-Enz

Re: DMSB genehmigte Serie

Beitragvon Peter Uhlig » Di Feb 21, 2017 12:00

Also nach dem was hier steht, noch ergänzend, eine DMSB Slalom Meisterschaft eines Regionalclubs des ADAC oder DMV oder AvD oder ... ist davon ja auch betroffen, nur wohin, wenn nichts angeboten wird?

Ich denke bei dem Durcheinander sollten auch mal klärende Worte fallen.

Aus meiner Sicht ist der RNP eine Serie die zwar genehmigt werden muß, die aber nicht einzuordnen ist, was im übrigen auch die anderen Meisterschaften in der Slalomszene betrifft.

Fangen wir mal beim grundsätzlichen an
--------------------------------------------------
Definition Serie
Eine Serie besteht aus mehreren Wertungsläufen, denen eine gemeinsame Wertung mit Titelvergabe zugrunde liegt.
Eine Serie ist genehmigungspflichtig, wenn mindestens eines der nachfolgenden Kriterien zutrifft:
- eigenes technisches Reglement --- Nein
- eigenes sportliches Reglement --- Nein, Reglement gemäß der Genehmigung (DMSB, Clubsport durch die ADAC - Regionalverbände)
- Serie hat Werbepartner/Sponsor --- Nein
- Auslobung von Preisen --- ja
- zentrale Einschreibung der Teilnehmer --- Nein
- Punktewertung ---ja

Durch den DMSB wird folgendes genehmigt
- wenn die Serie/Veranstaltung mit dem Status National A oder National A NEAFP ausgeschrieben wird
- Rallye 70 Serie/Veranstaltung mit dem Status National bzw. National NEAFP (DMSB Rallye Cup)
--------------------------------------------
Das heißt wir sind von der Serie her nicht einzuordnen, da der RNP wie bekannt sein sollte aus 18 unterschiedlichen Läufen besteht.
Diese Läufe finden überregional statt, dazu zählen aktuell 8 DMSB Slalom, 6 Clubslalom ADAC Nordbaden, 3 Clubslalom ADAC Pfalz und 1 Clubslalom ADAC Württemberg

Viele Grüße
Peter
RNP eine gute Pokalserie
Peter Uhlig
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 278
Registriert: So Jan 27, 2008 22:46
Wohnort: Kurpfalz

Re: DMSB genehmigte Serie

Beitragvon EWO » Di Feb 21, 2017 12:28

Markus-B hat geschrieben:
@Ewo:
Gibt es in Schleswig-Holstein keine Pokale wie z.B. den Main-Kinzig-Slalom-Pokal (http://www.msc-muehlheim.de/mksp_aktuelles.htm) oder den Rhein-Neckar-Pokal (http://www.schwaben-motorsport.de) oder den http://www.frankenslalompokal.de oder den http://www.welfenpokal.de oder den Regionalpokal Mittelfranken (http://www.rpmfr.de) oder den http://www.regionalpokal.de oder oder oder?


Tja, da hast du mich ....
Das Thema werden wir wohl bearbeiten müssen. Unter den Rahmenbedingungen wie es nun der DMSB beschrieben hat ist auch eine ADAC-Slalom-Meisterschaft oder unser ADAC-Wagenchampionat eine Serie und bedarf der Genehmigung.

Danke dir für den konkreten Hinweis.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8252
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: DMSB genehmigte Serie

Beitragvon Markus-B » Di Feb 21, 2017 13:23

Dann geht es dir wie auch allen anderen.

Die Genehmigung der Serien, die von den ADAC Regionalclubs ausgeschrieben werden, sollte in der Tat kurzfristig erfolgen können. Dort dürften die Genehmigungsgebühren auch nicht so ins Gewicht fallen (vor allem, weil sie ja auch noch 50% Rabatt bekommen. :mrgreen: ). Die reinen Clubsportserien und -Pokale dürfen nach dem Reglement vom jeweiligen Trägerverein genehmigt werden. Wenn diese sich mit den Kosten zurückhalten, sollte auch das machbar sein.

Das Signal des DMSB in Bezug auf die (Nicht-)prüfung der Serien und Pokale, solange sie nicht in der offiziellen DMSB Ausschreibung der Veranstaltung erscheinen, finde ich gut und zum Vorteil der Pokalinitiatoren. Die Fahrer müssen halt jetzt zukünftig neben der Ausschreibung auch den Flyer der Veranstaltung bzw. die Ausschreibung des jeweilig interessanten Pokales studieren.

Peter Uhlig hat geschrieben:Also nach dem was hier steht, noch ergänzend, eine DMSB Slalom Meisterschaft eines Regionalclubs des ADAC oder DMV oder AvD oder ... ist davon ja auch betroffen, nur wohin, wenn nichts angeboten wird?

Durch den DMSB wird folgendes genehmigt
- wenn die Serie/Veranstaltung mit dem Status National A oder National A NEAFP ausgeschrieben wird
- Rallye 70 Serie/Veranstaltung mit dem Status National bzw. National NEAFP (DMSB Rallye Cup)
--------------------------------------------
Das heißt wir sind von der Serie her nicht einzuordnen, da der RNP wie bekannt sein sollte aus 18 unterschiedlichen Läufen besteht.
Diese Läufe finden überregional statt, dazu zählen aktuell 8 DMSB Slalom, 6 Clubslalom ADAC Nordbaden, 3 Clubslalom ADAC Pfalz und 1 Clubslalom ADAC Württemberg

Viele Grüße
Peter


Hallo Peter,
sobald die Serie eine Veranstaltung mit dem Status National A beinhaltet, ist die gesamte Serie als National A zu betrachten und wird vom DMSB genehmigt.
Wenn die Serie ausschließlich Nationale Veranstaltungen beinhaltet (Clubsport oder Rallye 35) hat die Serie Status National und wird vom jeweiligen Regionalclub genehmigt.
Ob die Regionalclubs das schon wissen, entzieht sich aktuell meiner Kenntniss. :-D


Wer das gesamte Papier noch mal studieren möchte findet es hier:
http://www.dmsb.de/active/automobilspor ... 5e521ee57a
Benutzeravatar
Markus-B
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 429
Registriert: Do Feb 11, 2010 21:34
Wohnort: Oberfranken

Re: DMSB genehmigte Serie

Beitragvon HaPe » Di Feb 21, 2017 14:01

Hallo Markus !
Wer das gesamte Papier noch mal studieren möchte findet es hier:
http://www.dmsb.de/active/automobilspor ... 5e521ee57a

Danke für die Info.

Das bedeutet, dass auch eine Stadtmeisterschaft mit zb. 4 Clubslaloms vom Trägerverband zu genehmigen wäre :shock:

Wie sieht es dann mit einer Clubmeisterschaft aus die zb. im Rahmen des eigenen Club-Slaloms und eventuell noch aus einem Lauf beim Nachbar-Club besteht?
Selbst hier würden die zwei nachfolgenden Punkte zutreffen:
- Auslobung von Preisen --- ja
- Punktewertung ---ja

Ich habe das Gefühl, die Verwaltung verwaltet so lange und bläht sich auf bis sich diese nur noch selbst verwalten kann. :evil:
--
Hans-Peter
Benutzeravatar
HaPe
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 267
Registriert: Mo Jul 04, 2011 12:44
Wohnort: Vaihingen-Enz

Re: DMSB genehmigte Serie

Beitragvon Markus-B » Di Feb 21, 2017 14:46

naja. Das Papier mit den Gebühren gibt es schon seit ein paar Jahren (Wenn ich etwas Zeit habe, lese ich abends mal in den älteren Handbüchern), wobei diese engere Auslegung bzw. die Veröffentlichung in Bezug auf Preise und Auswertung wohl neu ist.

ABER Papier ist geduldig und nicht verwaltungsintensiv. Streng genommen müsste auch die "Stadtmeisterschaft" genehmigt werden. Aber wie ich dir schon gestern mittag per PN schrieb: wo kein Kläger..... :wink:
Benutzeravatar
Markus-B
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 429
Registriert: Do Feb 11, 2010 21:34
Wohnort: Oberfranken

Nächste

Zurück zu DMSB

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

cron