Reserveradmulde Polo 86c

Diskusionen rund um das DMSB Regelwerk!

Moderator: EWO

Reserveradmulde Polo 86c

Beitragvon polopelk » Di Apr 26, 2011 17:32

Ich habe schon 3 Leute gefragt die es wissen müssten, aber leider 4 verschiedene Antworten erhalten.
Darf ich bei einem Gruppe H Polo 86c die Reseveradmulde höher setzen und einen Tunel für einen mittigen Endtopf bauen?
Ich habe auch schon im Handbuch gelesen,werde aber nicht Schlau daraus.
Beim Bergrennen in Osnabrück stand ein Golf der die Reseveradmulde andersherum montiert hatte und die nichtmal verschweißt sondern mit schnellverschlüssen befestigt.
Beim Slalom durfte ein polo nicht starten weil die Mulde entfernt wurde.

Danke für die Antworten.
Gruss Markus C. Pelk
polopelk
hat schonmal zugesehen
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo Apr 25, 2011 22:03

Re: Reserveradmulde Polo 86c

Beitragvon Dietmar » Do Apr 28, 2011 14:20

Hallo,

ich bin auch kein Reglementfachmann, aber so wie hier dargestellt würde ich das als reglementkonform verstehen:
http://www.kessel.tk/cms/website.php?id ... dwanne.htm

Ob der Boden auch abnehmbar sein darf -> keine Ahnung
Dietmar
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 21
Registriert: Do Jul 27, 2006 00:15

Re: Reserveradmulde Polo 86c

Beitragvon EWO » Sa Apr 30, 2011 13:42

polopelk hat geschrieben: Beim Slalom durfte ein polo nicht starten weil die Mulde entfernt wurde.


Das heißt leider nicht viel. Es gibt immer mal wieder Techniker, die übers Ziel hinausschießen. Da muss man als fahrer schon regelfest sein um dem Paroli bieten zu können. Es gibt immer Auslegungspunkte, z.B. was ist "grossflächig" und was wäre z.B. bei teilwesiser ENtfernung derselben Teile, die man komplett nicht entfernen darf. Wie auch immer, ein Rat passt immer. Wenn man etwas bauen will, ANfrage beim DMSB VORHER !
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8302
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL


Zurück zu DMSB

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast