Kurze Fragen Gruppe F

Diskusionen rund um das DMSB Regelwerk!

Moderator: EWO

Kurze Fragen Gruppe F

Beitragvon itr4life » Mi Mär 02, 2011 21:00

in Dem Reglement steht:

Die Innenausstattung des Fahrgastraumes/Kofferraumes
ist unter nachfolgenden Bedingungen freigestellt.
Armaturenbrett: Das Armaturenbrett (Instrumententräger)
muss der Serie entsprechen. Verkleidungsteile, die
unterhalb des Armaturenbrettes liegen und nicht Bestandteil
desselben sind, dürfen entfernt werden.


Tür-/Seitenverkleidung: Türverkleidungen und hintere
Seitenverkleidungen müssen vorhanden sein. Die Türund
die hinteren Seitenverkleidungen können der Serie
entsprechen oder aus Metallblech mit einer Stärke von
min. 0,5 mm, aus Kohlefaser mit einer Stärke von min. 1
mm oder aus anderem, festen, nicht brennbaren Material
mit einer Stärke von min. 2 mm bestehen. Die Verkleidungen
müssen alle beweglichen Teile und die für die Tür,
Scharniere, Schloss und Fensterheberfunktionen erforderlichen
Teile flächig und wirkungsvoll abdecken

Bild


Mus Da jetzt eine Seitenverkleidung dran oder gilt das nur für Türen im hinteren breich?
itr4life
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: Do Mär 04, 2010 13:32
Wohnort: Erligheim

Re: Kurze Fragen Gruppe F

Beitragvon MartinGSI » Mi Mär 02, 2011 21:29

Servus

Die selbe frage stellte ich einem TK auf ner Ralyle. der meinte zu mit " Seitenverkleidung heist seitenverkleidung und hat nichts mit der tür zu tun. Drum sollte sie da sein" Er meinte es geht dabei im "Löcher" die eine verletzungsgefahr darstellen könnten!

Ums kurz zu fassen. Ich sage JA, musst sie fahren!
Das Leben ist zu Kurz um vernünftig zu sein!

http://www.rallyeteam-hartmann.de
MartinGSI
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 392
Registriert: Do Feb 15, 2007 18:43
Wohnort: Oberbayern (LK TS)

Re: Kurze Fragen Gruppe F

Beitragvon Heiko » Mi Mär 02, 2011 21:55

MartinGSI hat geschrieben:Servus

Die selbe frage stellte ich einem TK auf ner Ralyle. der meinte zu mit " Seitenverkleidung heist seitenverkleidung und hat nichts mit der tür zu tun. Drum sollte sie da sein" Er meinte es geht dabei im "Löcher" die eine verletzungsgefahr darstellen könnten!

Ums kurz zu fassen. Ich sage JA, musst sie fahren!



Verletzungsgefahr hinten? Wenn ich mit meinen Händen oder anderen Körperteile bei einem Unfall mich an den hinteren Öffnungen verletze, dann werde ich diese nie wieder benutzen können, weil sie eh schon abgerissen sind. Oder mein Sitz ist raus gerissen, sodass ich überhaupt eine Chance habe um dort dran zu kommen.

Sehr überlegt waren die Argumente von dem TK nicht.
Heiko
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1411
Registriert: Sa Nov 26, 2005 01:45
Wohnort: Helmstedt / Ostfalen

Re: Kurze Fragen Gruppe F

Beitragvon Heiko » Mi Mär 02, 2011 22:00

itr4life hat geschrieben:in Dem Reglement steht:

Die Innenausstattung des Fahrgastraumes/Kofferraumes
ist unter nachfolgenden Bedingungen freigestellt.
Armaturenbrett: Das Armaturenbrett (Instrumententräger)
muss der Serie entsprechen. Verkleidungsteile, die
unterhalb des Armaturenbrettes liegen und nicht Bestandteil
desselben sind, dürfen entfernt werden.


Tür-/Seitenverkleidung: Türverkleidungen und hintere
Seitenverkleidungen müssen vorhanden sein.
Die Türund
die hinteren Seitenverkleidungen können der Serie
entsprechen oder aus Metallblech mit einer Stärke von
min. 0,5 mm, aus Kohlefaser mit einer Stärke von min. 1
mm oder aus anderem, festen, nicht brennbaren Material
mit einer Stärke von min. 2 mm bestehen. Die Verkleidungen
müssen alle beweglichen Teile und die für die Tür,
Scharniere, Schloss und Fensterheberfunktionen erforderlichen
Teile flächig und wirkungsvoll abdecken

Bild


Mus Da jetzt eine Seitenverkleidung dran oder gilt das nur für Türen im hinteren breich?



Oben steht: "Türverkleidungen und hintere Seitenverkleidungen müssen vorhanden sein." Ganz einfach gesagt. JA es muss eine sein. Steht da doch.

Wie muss diese Aussehen:Die Tür und die hinteren Seitenverkleidungen können der Serie entsprechen oder aus Metallblech mit einer Stärke von min. 0,5 mm, aus Kohlefaser mit einer Stärke von min. 1 mm oder aus anderem, festen, nicht brennbaren Material mit einer Stärke von min. 2 mm bestehen.

Wie Groß: Die Verkleidungen müssen alle beweglichen Teile und die für die Tür, Scharniere, Schloss und Fensterheberfunktionen erforderlichen Teile flächig und wirkungsvoll abdecken
Heiko
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1411
Registriert: Sa Nov 26, 2005 01:45
Wohnort: Helmstedt / Ostfalen

Re: Kurze Fragen Gruppe F

Beitragvon Tobi » Mi Mär 02, 2011 23:27

Dann mach schnell welche hin, am 12. März bei technischen Abnahme brauchst du sie.
TB-racing.de
Honda Civic Type R --> F bis 2000ccm
Benutzeravatar
Tobi
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 174
Registriert: Do Mär 08, 2007 00:11
Wohnort: Öhringen

Re: Kurze Fragen Gruppe F

Beitragvon itr4life » Do Mär 03, 2011 00:58

Hab die dinger sicherheitshalber aufgehoben, da ich mir nich so ganz sicher war?! Also die autos was ich bei rallyes gesehen hatte, hatten fast alle keine seitenverkleidung hinten dran! Deshalb hab i das reglement nich so ganz kapiert?! Mmmh nochwas bis wie weit hin mus den die seitenverkleidung?
-bis zum ende des kofferaums
-oder nur im bereich des fahrgast raums?
Da die dinger aus einem stück sind, frag ich sicherheitshalber nochmal nach befor ich die Flex benutze :-)
itr4life
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: Do Mär 04, 2010 13:32
Wohnort: Erligheim

Re: Kurze Fragen Gruppe F

Beitragvon Heiko » Do Mär 03, 2011 08:27

itr4life hat geschrieben:Hab die dinger sicherheitshalber aufgehoben, da ich mir nich so ganz sicher war?! Also die autos was ich bei rallyes gesehen hatte, hatten fast alle keine seitenverkleidung hinten dran! Deshalb hab i das reglement nich so ganz kapiert?! Mmmh nochwas bis wie weit hin mus den die seitenverkleidung?
-bis zum ende des kofferaums
-oder nur im bereich des fahrgast raums?
Da die dinger aus einem stück sind, frag ich sicherheitshalber nochmal nach befor ich die Flex benutze :-)
Die Verkleidungen müssen alle beweglichen Teile und die für die Tür, Scharniere, Schloss und Fensterheberfunktionen erforderlichen Teile flächig und wirkungsvoll abdecken. Wenn diese Sachen abgedeckt sind reicht es!
Heiko
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1411
Registriert: Sa Nov 26, 2005 01:45
Wohnort: Helmstedt / Ostfalen

Re: Kurze Fragen Gruppe F

Beitragvon itr4life » Do Mär 03, 2011 08:47

ok, danke erstmal ...

hab da noch etwas gefunden was sicherlich auch die meisten nicht gemacht haben....



19. Prüfanschluss mit Verschlussstopfen
Bei Fahrzeugen mit Katalysator muss in allen Gruppen vor
dem Katalysator ein Prüfanschluss mit Innengewinde M
18 x 1,5 vorhanden sein, welcher durch einen Verschlussstopfen
abgedichtet werden muss (Prüfanschluss-Buchsengewinde
analog Anschluss für Lambdasonde).
Anmerkung: Dieser Prüfanschluss muss auch an Fahrzeugen
angebracht sein, wenn eine Lambdasonde vorhanden
ist (z. B. Gruppe-G-Fahrzeuge). Der Zweck dieses Anschlusses
ist es, dass sowohl eine Funktionsprüfung als auch eine
Sichtprüfung des Katalysators möglich sein soll. Aus diesem
Grunde soll der Prüfanschluss so nahe als möglich vor
dem Katalysator gut erreichbar und mit demontierbaren
Verschlussstopfen angebracht sein. Durch Einbau des Prüfanschlusses
erlöscht die ABE des Fahrzeugs nicht.
itr4life
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: Do Mär 04, 2010 13:32
Wohnort: Erligheim

Re: Kurze Fragen Gruppe F

Beitragvon PumaTreter » Do Mär 03, 2011 10:00

Moin,
ich habe das Thema vom Einsteiger-Bereich hierhin verschoben. :D
Viele Grüße
Achim
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE
Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 2078
Registriert: Do Nov 18, 2004 17:26
Wohnort: HB

Re: Kurze Fragen Gruppe F

Beitragvon Japanese » Do Mär 03, 2011 16:26

jo Heiko, wie Du schon geschrieben hast, ist nicht immer Alles sinnvoll und schlüssig nachvollziehbar. Daher wäre ich mit der Aussage: wenn das abgedeckt ist, reicht das.... sehr vorsichtig. Denn das würde bedeuten, daß du hinten gar keine Abdeckung brauchst, denn: sind da bewegliche Teile drinnen :?: Kann mir nicht vorstellen, daß da ein Schloss, ein Scharnier oder Fensterhebemimik vorhanden ist.

Grüße

Dieter - Japanese
Japanese
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1818
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: Kurze Fragen Gruppe F

Beitragvon Heiko » Do Mär 03, 2011 21:56

Japanese hat geschrieben:jo Heiko, wie Du schon geschrieben hast, ist nicht immer Alles sinnvoll und schlüssig nachvollziehbar. Daher wäre ich mit der Aussage: wenn das abgedeckt ist, reicht das.... sehr vorsichtig. Denn das würde bedeuten, daß du hinten gar keine Abdeckung brauchst, denn: sind da bewegliche Teile drinnen :?: Kann mir nicht vorstellen, daß da ein Schloss, ein Scharnier oder Fensterhebemimik vorhanden ist.

Grüße

Dieter - Japanese


Hallo Dieter,in der ersten Ausführung habe ich geschrieben.

Heiko hat geschrieben:
itr4life hat geschrieben:in Dem Reglement steht:

Die Innenausstattung des Fahrgastraumes/Kofferraumes
ist unter nachfolgenden Bedingungen freigestellt.
Armaturenbrett: Das Armaturenbrett (Instrumententräger)
muss der Serie entsprechen. Verkleidungsteile, die
unterhalb des Armaturenbrettes liegen und nicht Bestandteil
desselben sind, dürfen entfernt werden.


Tür-/Seitenverkleidung: Türverkleidungen und hintere
Seitenverkleidungen müssen vorhanden sein.
Die Türund
die hinteren Seitenverkleidungen können der Serie
entsprechen oder aus Metallblech mit einer Stärke von
min. 0,5 mm, aus Kohlefaser mit einer Stärke von min. 1
mm oder aus anderem, festen, nicht brennbaren Material
mit einer Stärke von min. 2 mm bestehen. Die Verkleidungen
müssen alle beweglichen Teile und die für die Tür,
Scharniere, Schloss und Fensterheberfunktionen erforderlichen
Teile flächig und wirkungsvoll abdecken



Oben steht: "Türverkleidungen und hintere Seitenverkleidungen müssen vorhanden sein." Ganz einfach gesagt. JA es muss eine sein. Steht da doch.

Wie muss diese Aussehen:Die Tür und die hinteren Seitenverkleidungen können der Serie entsprechen oder aus Metallblech mit einer Stärke von min. 0,5 mm, aus Kohlefaser mit einer Stärke von min. 1 mm oder aus anderem, festen, nicht brennbaren Material mit einer Stärke von min. 2 mm bestehen.

Wie Groß: Die Verkleidungen müssen alle beweglichen Teile und die für die Tür, Scharniere, Schloss und Fensterheberfunktionen erforderlichen Teile flächig und wirkungsvoll abdecken



Hier ist ein schlechtes Bild von meiner Türverkleidung sehr schwer zu sehen. Die ist vom DMSB schriftlich bestätigt und abgenommen. Du musst es nicht so machen, kannst es auch anders sehen, wenn du willst. Aber es gibt oft auch andere Wege als man denkt.

Bild
Heiko
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1411
Registriert: Sa Nov 26, 2005 01:45
Wohnort: Helmstedt / Ostfalen

Re: Kurze Fragen Gruppe F

Beitragvon Japanese » Fr Mär 04, 2011 19:41

ja toll. lieber Heiko - dann schick doch mal ein gutes Bild :mrgreen: :mrgreen:
Der "schwarze Fleck" ist mir schon aufgefallen, kann das so aber nicht zuordnen.

Hattest Du Besuch von Raimund Harmsdorf :?: oder wer ist der smarte Jüngling :lol: :lol: :lol:

Grüße

Dieter - Japanese
Japanese
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1818
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe


Zurück zu DMSB

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron