Gruppe FS in einer Meisterschaft

Diskusionen rund um das DMSB Regelwerk!

Moderator: EWO

Re: Endläufe Deutsche Slalom Meisterschaft 2010

Beitragvon EWO » Fr Okt 08, 2010 13:26

Hans Bauer hat geschrieben:
P.S.: Die Zeiten von Lars am Samstag waren vom anderen Stern und ich plädiere daher für die Einführung einer neuen Gruppe U für vierrädrige Ufos :lol: :D :lol:


Ich denke die FS ist genau der richtige ort für derart vom Original modifizierte (entfernte) Fahrzeuge.
Wenn High-Tech und kreative Freiheit sich perfekt ergänzen, werden Fzg entstehen, die jenseits der heutigen Zeiten liegen und damit auch dem Zuschauen eine neue Dimension im Slalomsport geben. Lars' Ergebnis gibt da doch einen tollen Vorgeschmack.
Da dies aber noch Zukuinftsgeplänkel ist, bleibt es aber vorerst dabei, dass die FS nicht punktberechtigt in der DM ist.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8302
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Endläufe Deutsche Slalom Meisterschaft 2010

Beitragvon Christian Müller » Fr Okt 08, 2010 15:08

EWO hat geschrieben:
Hans Bauer hat geschrieben:
P.S.: Die Zeiten von Lars am Samstag waren vom anderen Stern und ich plädiere daher für die Einführung einer neuen Gruppe U für vierrädrige Ufos :lol: :D :lol:


Ich denke die FS ist genau der richtige ort für derart vom Original modifizierte (entfernte) Fahrzeuge.
Wenn High-Tech und kreative Freiheit sich perfekt ergänzen, werden Fzg entstehen, die jenseits der heutigen Zeiten liegen und damit auch dem Zuschauen eine neue Dimension im Slalomsport geben. Lars' Ergebnis gibt da doch einen tollen Vorgeschmack.
Da dies aber noch Zukuinftsgeplänkel ist, bleibt es aber vorerst dabei, dass die FS nicht punktberechtigt in der DM ist.



Wenn ich das richtig gesehen habe, ist Lars die Gruppe U-Zeiten mit einem "ganz normalen" Gruppe H-Berg-Auto gefahren (d.h. ohne Zusatzgewicht für Slalom-4-Ventiler als einzige FS-Modifikation).
Benutzeravatar
Christian Müller
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 463
Registriert: Di Aug 22, 2006 22:31
Wohnort: Berlin

Re: Endläufe Deutsche Slalom Meisterschaft 2010

Beitragvon Heiko » Fr Okt 08, 2010 15:14

Christian Müller hat geschrieben:
EWO hat geschrieben:
Hans Bauer hat geschrieben:
P.S.: Die Zeiten von Lars am Samstag waren vom anderen Stern und ich plädiere daher für die Einführung einer neuen Gruppe U für vierrädrige Ufos :lol: :D :lol:


Ich denke die FS ist genau der richtige ort für derart vom Original modifizierte (entfernte) Fahrzeuge.
Wenn High-Tech und kreative Freiheit sich perfekt ergänzen, werden Fzg entstehen, die jenseits der heutigen Zeiten liegen und damit auch dem Zuschauen eine neue Dimension im Slalomsport geben. Lars' Ergebnis gibt da doch einen tollen Vorgeschmack.
Da dies aber noch Zukuinftsgeplänkel ist, bleibt es aber vorerst dabei, dass die FS nicht punktberechtigt in der DM ist.



Wenn ich das richtig gesehen habe, ist Lars die Gruppe U-Zeiten mit einem "ganz normalen" Gruppe H-Berg-Auto gefahren (d.h. ohne Zusatzgewicht für Slalom-4-Ventiler als einzige FS-Modifikation).


Danke
Heiko
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1410
Registriert: Sa Nov 26, 2005 01:45
Wohnort: Helmstedt / Ostfalen

Gruppe FS in einer Meisterschaft

Beitragvon Heiko » Fr Okt 08, 2010 15:37

Ich dachte ich eröffne mal das leidige Thema, weil ja immer nur in den anderen Threads drüber geschrieben wird.

Es gibt viele Ideen zu dieser Geschichte, viele Gegner und viele Befürworter.

Ich denke, das einerseits noch mehr Klassen bei einer Meisterschaft die wenigen Fahrer, noch mehr verteilen könnte. Und dadurch die Chance, in die Klassen zu wechseln und dort die Punkte zu holen, vereinfacht würde. Und der Meistertitel, der so errungen würde, nicht mehr als echter Meister zu sehen ist.

Andererseits sollte man auch niemanden ausschließen der wirklich auch um eine Meisterschaft fahren möchte. "Nur weil in der G7 nichts mehr los ist, wird sie trotzdem noch ausgeschrieben." Im Sinne der Gleichberechtigung müsste es passieren. Jeder sollte die Chance bekommen.

Da ich ab Sofort auch nur noch in der FS starten werde, liegt es mir natürlich am Herzen, das diese Klasse gepuscht wird. Und ich denke das Gerold und ich da an einem Strick ziehen würden, wenn es um die Punkteverteilung geht.

Es gibt die Möglichkeit bei meinem Fahrzeug es günstig so leicht zu bekommen und mit so viel Hubraum zu versehen, sodass es nicht mehr in die Gruppe H passt, ich aber mit einem Serienmotor mit über 280 PS fahren kann, wo das Fahrzeug unter 900 kg wiegt. Und der ganze Spaß unter 20.000 € kostet. ( In der Gruppe H ist das nur der Motor ). Günstig einen richtigen Rennwagen fahren ? Warum nicht ? Ist das kein Breitensport ?

Das ist wahrscheinlich dann kein richtiges FS Fahrzeug für viele. Doch FS ist Freestyle. ( Machen wie man will ).
Ich weiß das es bestimmte Vorstellungen für FS Fahrzeuge gibt, aller Meisel, Brenner, Judd V8 Motoren, Sportwagen mit Sillhouten, etc pp.
Doch wird es sowas im Automobilslalom geben? Da darf man nicht mal mit Formel- oder Rennsportwagen fahren. Wieso dann solche ähnlichen Teile?

So und jetzt ihr !
Heiko
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1410
Registriert: Sa Nov 26, 2005 01:45
Wohnort: Helmstedt / Ostfalen

Re: Endläufe Deutsche Slalom Meisterschaft 2010

Beitragvon EWO » Fr Okt 08, 2010 16:16

Christian Müller hat geschrieben:
Wenn ich das richtig gesehen habe, ist Lars die Gruppe U-Zeiten mit einem "ganz normalen" Gruppe H-Berg-Auto gefahren (d.h. ohne Zusatzgewicht für Slalom-4-Ventiler als einzige FS-Modifikation).


Schön das du "ganz normal" in Tüttel gesetzt hast :lol:
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8302
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Gruppe FS in einer Meisterschaft

Beitragvon EWO » Fr Okt 08, 2010 16:21

Heiko hat geschrieben:
Es gibt die Möglichkeit bei meinem Fahrzeug es günstig so leicht zu bekommen und mit so viel Hubraum zu versehen, sodass es nicht mehr in die Gruppe H passt, ich aber mit einem Serienmotor mit über 280 PS fahren kann, wo das Fahrzeug unter 900 kg wiegt. Und der ganze Spaß unter 20.000 € kostet. ( In der Gruppe H ist das nur der Motor).


Das ist ein FS-Auto, korrekt. Unter anderem dafür hat man diese Klasse geschaffen.
Aber: Solange zahlreiche Clubslalom-Fahrer sich in der FS tummeln, um beim DMSB-Slalom Punkte für die regionalen Meisterschaften zu sammeln (das ist im Norden durchaus üblich), solange wäre es nicht gerade fair die FS als DM-Punkteberechtigt auszuschreiben.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8302
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Gruppe FS in einer Meisterschaft

Beitragvon PumaTreter » Fr Okt 08, 2010 17:23

Hallo zusammen,

solange die FS nicht punktberechtigt ist, fährt dort kaum ein angemessenes FS Auto, um die "ungeliebten" Punktesammler zu verhauen und somit das Punktesammeln unattraktiv zu machen.

An das Thema FS wird auch wieder mit deutscher Gründlichkeit herangegangen... Es reicht nicht, einen Gruppe H Boliden zu nehmen, der das Gewicht nicht nachgerüstet hat, in den Köpfen der Entscheider fahren da nur "Überautos", die um Längen schneller als die Gruppe H sind und die die Welt noch nicht gesehen hat - das ist zumindest mein Eindruck.

Die - hier im Forum in dem Zusammenhang gestellte - Frage nach dem Huhn und dem Ei muss entschieden werden. Will man Jahre warten, bis die FS mit hinreichend experimentierfreudigen Sportlern und den Entscheidern gefallenden Autos stark genug gefüllt ist, bis eine Wertung erfolgt? Interessant ist dabei, dass die Entscheider nach Ihrem Ermessen entscheiden können.

Oder schreibt man 2011, spätestens 2012 die FS in den Meisterschaften mit aus und hat "schlimmstenfalls" folgenden Effekt: Wenn die Teilnehmerzahlen in der FS steigen, werden auch die Zahlen der "Umzieher" von der Gruppe H steigen, weil man in der FS zunächst zu 98% gegen ebenbürtiges Gruppe H Material fährt und dort Punkte bekommen kann. Dann kommt bald aber der Punkt, wo die Gruppe H Autos immer mehr in FS Autos umgebaut werden, weil man ja einen Vorteil gegenüber seinen Konkurrenten haben will und das Reglement dafür wieder Platz schafft. Und der Umbau ist günstiger umzusetzen, was die Umbauvielfalt bald rasant wachsen lassen wird. Die Punktesammler werden sich - mangels Punkten - bald aus der FS zurück ziehen. Ebenfalls "schlimmstenfalls" denkbar, verbleiben die 8V-Gruppe H Autos in der Gruppe H. Und ich glaube nicht, dass dies der Entscheidung der Meisteschaften weniger Spannung beschert, wenn 8V und 16V (Gruppe H) getrennt fahren, bis die Evolution in der FS einsetzt.

Ich würde es begrüßen, wenn sich "der Markt" selbst regeln könnte, als das jemand entscheidet, wie man zunächst (ggf. über das Reglement) die Fahrzeuge, die dort nicht hingehören herausbekommt, und dann nach weiteren Jahren des "mal schauens" die FS irgendwann für Meisterschaftswürdig gehalten wird.

Vielleicht übersehe ich auch den ein oder anderen Aspekt, aber wir sind ja hier, um zu diskutieren...

Viele Grüße
Achim
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE
Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 2075
Registriert: Do Nov 18, 2004 17:26
Wohnort: HB

Re: Endläufe Deutsche Slalom Meisterschaft 2010

Beitragvon FGH » Fr Okt 08, 2010 18:06

EWO hat geschrieben:
Christian Müller hat geschrieben:
Wenn ich das richtig gesehen habe, ist Lars die Gruppe U-Zeiten mit einem "ganz normalen" Gruppe H-Berg-Auto gefahren (d.h. ohne Zusatzgewicht für Slalom-4-Ventiler als einzige FS-Modifikation).


Schön das du "ganz normal" in Tüttel gesetzt hast :lol:


Hallo,

mal zur Klarstellung: Christian hat vollkommen recht, Lars fuhr Weeze, Bitburg und Meschede mit ca 840 Kg Gruppe H-Berggewicht und der H-Motor hat ca 265 PS !

Aber auch UFO's brauchen ein wenig irdischen Grip, und der war leider Sonntags mit den alten Vorjahres-Avon nur noch marginal vorhanden !

Ansonsten hat EWO recht, die "ganz normalen" Autos fahren im Slalom mit Ringen und Nieren heuer in der Gruppe H herum :D :D :D

mfg FGH
Zuletzt geändert von FGH am Fr Okt 08, 2010 18:24, insgesamt 1-mal geändert.
FGH
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 411
Registriert: Sa Nov 29, 2008 23:11

Re: Endläufe Deutsche Slalom Meisterschaft 2010

Beitragvon Hans Bauer » Fr Okt 08, 2010 18:23

1. In einem Gruppe U Auto muß natürlich auch ein "außerirdischer Kohlkopf" sitzen, um diese sensationellen Zeiten zu fahren :mrgreen:

2. Christian hat es richtig erkannt : Im Moment gibt es noch keine richtigen FS Autos im Slalomsport und der Breitensport braucht diese Flugzeuge auch nicht wirklich um spannenden Motorsport auf höchsten Niveau zu bieten, wie die Endläufe 2010 in Meschede eindrucksvoll gezeigt haben.

3. Wenn die ersten Flugzeuge ala Reto Meisel kommen geht die Heulerei erst richtig los, da der normal verdienende Amateursportler gegen dieses Material nicht wirklich etwas ausrichten kann.

4. Dann doch lieber bezahlbaren Slalomsport vom Feinsten in den drei Gruppen und 14 Klassen, die wir bereits haben.

Und damit bin ich aus dieser unnötigen Diskussion draußen, denn wie soll ich sonst unseren ADAC Youngstern und anderen Einsteigern auf dem nächsten Slalom mit reinem Gewissen erzählen, dass im Slalomsport der Fahrer entscheidet und nicht das Geld :wink:

Gruß Hans

P.S.: Lars Heisel war auf jedem Auto schnell, dass er bewegt hat. Wenn er sich nun neuen Herausforderungen stellen möchte drücken wir ihm alle die Daumen für den Berg und die Rundstrecke :!:
Zuletzt geändert von Hans Bauer am Fr Okt 08, 2010 22:54, insgesamt 1-mal geändert.
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7084
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Endläufe Deutsche Slalom Meisterschaft 2010

Beitragvon FGH » Fr Okt 08, 2010 18:46

[quote="Hans Bauer"]

Und damit bin ich aus dieser unnötigen Diskussion draußen, denn wie soll sonst unseren ADAC Youngstern und anderen Einsteigern auf dem nächsten Slalom mit reinem Gewissen erzählen, dass im Slalomsport der Fahrer entscheidet und nicht das Geld :wink:

Hallo Hans, ganz einfach: am Beispiel Meschede kannst Du ihnen aufzeigen, daß sie mit preiswerten G5-Autos ohne Dreher aus eigener Kraft Deutscher Meister werden können !!!

Ansonsten haben wir uns bewußt in der FS getummelt und aus allen Deutschen Meisterschaften herausgehalten, und das soll 2011 auch so bleiben!

Gruss Franz
FGH
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 411
Registriert: Sa Nov 29, 2008 23:11

Re: Endläufe Deutsche Slalom Meisterschaft 2010

Beitragvon EWO » Fr Okt 08, 2010 19:01

Hans Bauer hat geschrieben:
Und damit bin ich aus dieser unnötigen Diskussion draußen, denn wie soll sonst unseren ADAC Youngstern und anderen Einsteigern auf dem nächsten Slalom mit reinem Gewissen erzählen, dass im Slalomsport der Fahrer entscheidet und nicht das Geld :wink:


na dann unterschreibe deine Lehrstunden man nicht mit deinem Blut :roll:

Das der Fahrer eine große Rolle spielt hat niemand angezweifelt,
und das Lars ein Ausnahmetalent ist ebenfalls nicht,
und das die FS derzeit nicht in die DM-Wertung kommt auch nicht.

Also sind wir uns alle mal wieder einig :mrgreen:
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8302
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Gruppe FS in einer Meisterschaft

Beitragvon EWO » Fr Okt 08, 2010 19:03

Ich finde du siehst das schon richtig.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8302
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Endläufe Deutsche Slalom Meisterschaft 2010

Beitragvon GSI » Fr Okt 08, 2010 20:46

Oh Mann, was habt ihr denn für eine Brille auf :?: :mrgreen:
Wahnsinn, wie viele neue moderne Autos in diesem Jahr in der Gruppe H zu sehen waren, nachdem das Mindestgewicht erhöht wurde :roll: Da hab ich wohl was nicht mitbekommen :lol:
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!
Benutzeravatar
GSI
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1320
Registriert: Sa Okt 15, 2005 17:41
Wohnort: Ebsdorfergrund

Re: Gruppe FS in einer Meisterschaft

Beitragvon GSI » Fr Okt 08, 2010 20:56

@Achim: Dein Bericht trifft den Nagel auf den Kopf. Sehr gute Darstellung!

@EWO: Woher der Sinneswandel?

Gruss Gerold
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!
Benutzeravatar
GSI
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1320
Registriert: Sa Okt 15, 2005 17:41
Wohnort: Ebsdorfergrund

Re: Gruppe FS in einer Meisterschaft

Beitragvon Heiko » Fr Okt 08, 2010 21:47

@ Achim

Super geschrieben!
Heiko
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1410
Registriert: Sa Nov 26, 2005 01:45
Wohnort: Helmstedt / Ostfalen

Nächste

Zurück zu DMSB

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste