§13. Räder und Reifen in der F

Diskusionen rund um das DMSB Regelwerk!

Moderator: EWO

§13. Räder und Reifen in der F

Beitragvon Charly » Di Jan 19, 2010 20:48

Hallo Motorsport- und Slalomgemeinde,
zuerst möchte ich mich Euch kurz vorstellen :
Mein Name ist Ulrich Zeitz, komme aus Kelkheim im Taunus und bin ein Wider-Einsteiger nach über 35 Jahren der Abstinenz vom Motorrennsport.
In den Siebzigern bin ich einige Jahre lang Bergrennen bei den Serientourenwagen gefahren.
Durch gute Freunde aus dem Saarland, die seit Jahren Slalom- und Bergrennen bestreiten, bin ich in der vergangenen Saison
zum Slalom zurückgekehrt und durfte als Mitbewerber auf einem 106er der F-2005 Klasse bei ein Paar Slaloms Rennatmosphäre
schnuppern.

Nun nachdem ich vom Slalom-Virus infiziert bin, soll es für 2010 ein eigenes Auto sein, wobei noch nicht feststeht ob in der G
oder in der F. Bei meinen Recherchen und Planungen ob nun ein G oder F-Auto angeschafft werden soll, stieß ich auf das
Problem der Reifen und Felgen, bzw. den § 13.3. mit seiner Problematik der Gesamtbreite in der F.

Zu diesem Thema, das anscheinend nicht unbedingt neu ist und zu dem ja schon in älteren Foren einiges geblogged wurde,
wollte ich hier die EWO-Platform nutzen Eure Meinung zu dieser Porblematik des 13.3. einzuholen, der für mich die F
gegenüber der G sehr stark benachteiligt.
Eigentlich sollte es doch umgekehrt sein, die am Breitensport orientierte G sollte restriktiver (sprich seriennaher) in den Regeln
gestaltet sein (so forderte es auch schon das Forum in anderen Beiträge zum Thema Gruppe G) als eine F, der in allen anderen
§ große Freiräume gegenüber der G eingeräumt wurden.
Nur aber nicht im 13.3. Warum ?

Nach meiner (unbedarften) Meinung kann es jedenfalls nicht angehen, dass z.B. in der Klasse bis 1400 ccm reinrassige
Rennfahrzeuge mit 100-130 PS, die auf Hängern angeschleppt werden, und die mit
schmaleren Reifen/Felgen –Kombinationen die Hütchen umrunden sollen, als die Fahrzeuge der Gruppe G.

Mich bitte aber nicht falsch zu verstehen, Regeln sind Regeln und die müssen befolgt werden.

Würde mich freuen, wenn ich zu einer Diskussion anregen kann und wir es vielleicht durch Solidarität schafften, den DSMB
zu bewegen hier die Problematik zu erkennen und den § 13.3. zugunsten der F abzuändern.


Mit sportlichem Gruss
Ulrich Zeitz
Charly
hat schonmal zugesehen
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr Dez 05, 2008 18:34

Re: §13. Räder und Reifen in der F

Beitragvon Hans Bauer » Mi Jan 20, 2010 11:34

Hallo Ulrich,

die Problematik, die von Dir hier angesprochen wird, wurde hier in der Tat schon oft diskutiert.

Nun ist es so, dass das Reglement für alle gleich ist und von daher den Gruppe F 1400 Piloten untereinander keine Nachteile entstehen können.

Trotz alledem sollte sich der FA-Technik des DMSB einmal Gedanken zu diesem Thema machen.

Folgende Begründung :

In der Gruppe F müssen die Felgen grundsätzlich in die Fahrzeugpapiere eingetragen sein.

Mit der jetzigen Radbreiten-Regelung in der F 1400 entsteht das Problem, dass man die wie Sand am Meer und sehr preisgünstig erhältlichen 7 Zoll Felgen mit ABE oder Teilegutachten in der Regel nicht verwenden kann.

Hier könnte man mit einer Reglementsänderung, die es ermöglicht diese weit verbreiteten 7 Zoll Felgen verwenden zu können, dem Breitensport einen großen Dienst erweisen.

Gruß Hans
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7094
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: §13. Räder und Reifen in der F

Beitragvon PETER » So Jan 24, 2010 17:22

Hallo,

dieser blöde "Stolperstein" in der F8 mit der Gesamtreifenbreite von 204 mm kann wirklich kostspielig werden.
Davon bin ich ja auch betroffen :roll: !
Hans hat es schon richtig erkannt und uns mitgeteilt, dass es auf dem Gebrauchtmarkt jede Menge 7" breite Felgen mit ABE gibt, welche relativ Preiswert zu kaufen sind. In meinem Fall geht es um die 7x13" Felgen.
Mit dem entsprechenden Reifen (z.B. 7.0er AVON Slick) bin ich entweder zu schmal (bei einer 6" breiten Felge) oder bin zu breit (bei einer 7" breiten Felge) und komme über 204mm Gesamtbreite.
Eine 6,5X13 wäre bei mir auf dem POLO 6N z.B. ideal. Aber die bekommst Du so gut wie nicht auf dem Gebrauchtmarkt.
Bei meiner Anfrage div. Felgenhersteller geht es ab 265,-€ mit einer 6,5x13 Alufelge los.
Dann kommt noch 1 Satz Slicks dazu und man ist auf einen schlag fast 2.000,- € los.

Vor ca. 1 Jahr habe ich beim DMSB in Frankfurt angerufen und gefragt, ob die Regelung mit der Gesamtreifenbreite in der Zukunft aufgehoben wird.
Man könnte doch die Felgenregelung in der Zukunft ändern, dass z.B in der F8 z.B. max. 7" breite Felgen, in der F9 z.B 8" breite Felgen, in der F10 z.B 9" breite Felgen gefahren werden dürfen usw....... und die Reifen freistellen :!: :!: :!:
Damit könnten ausserdem Fahrzeuge aus der Gruppe G einfacher gemacht werden, mal in die Gr. F wechseln!
Es ist es ja so, dass die Gesamtreifenbreite eines VW Golf oder Polo aus der Gr. G5 oder G4 breiter ist, als die Fahrzeuge, die in der Gr. F momentan fahren.

Die Antwort vom DMSB war: Nur weil einer (er meinte mich) mit der Felgen-Reifenkombination nicht zufrieden ist, wird man das Regelent für den Slalom und den andern Motorsporbereichen, wo natürlich die gleiche Vorschrift gilt, nicht ändern!

Villeicht könnte sich der Fachausschuss Slalom dem Thema widmen und diese Regelung für die Gr. F vereinfachen sowie den Fahrzeugen aus der G die Möglichkeit zu geben auch mal in die Gr. F reinzuschnuppern.

Gruß PETER
Benutzeravatar
PETER
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 257
Registriert: Di Sep 28, 2004 23:14
Wohnort: 69190 Walldorf

Re: §13. Räder und Reifen in der F

Beitragvon chrisbuschee » Mi Jan 27, 2010 16:10

Hallo,

siehe Schwaben-Motorsport.de (Clubsport)

da wird es den F2005 Fahrern erleichtert,auch was die Eintragungen angeht.Aber man muss mit Clubsportreifen fahren.

Viel wichtiger ist ,was die Starterzahlen in den einzelnen Gruppen angeht.Siehe einzelne Veranstaltungen.

Habe auch dem DMSB eine Mitteilung, ,was die Felgen u. Reifenbreite angeht für Gr.F2005, im

November 20009 zukommen lassen,leider habe ich keine Antwort bekommen.

Anscheinend sind die Dachverbände ADAC +AVD was den Clubsport Slalom angeht,einfach in der Umsetzung

schneller.Normalerweise was den DMSB angeht,sollte es hier umgekehrt sein.

Nur wer nimmt sich dieser Angelegenheit für die Zukunft an,Fachausschuss?????????

Mfg.W.Bugert
chrisbuschee
 

Re: §13. Räder und Reifen in der F

Beitragvon Frank U. » Mi Jan 27, 2010 20:47

chrisbuschee hat geschrieben:
Habe auch dem DMSB eine Mitteilung, was die Felgen u. Reifenbreite angeht für Gr. F2005, im November 20009 zukommen lassen, leider habe ich keine Antwort bekommen.


Das wundert mich nicht! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
Frank U.
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 459
Registriert: Di Mär 06, 2007 18:43
Wohnort: Wolfsburg

Re: §13. Räder und Reifen in der F

Beitragvon PETER » So Feb 07, 2010 22:41

chrisbuschee hat geschrieben:Nur wer nimmt sich dieser Angelegenheit für die Zukunft an,Fachausschuss?????????


Hallo,

nachdem ich inzwischen dem Klaus Henns (er ist einer der drei Musketiere aus dem Slalom-Fachausschuss) eine "PN" geschrieben habe, ist mein Anliegen sicherlich an die anderen "Fachausschussmitglieder" gegangen bzw. vom Klaus weitergeleitet worden.
Für diejenigen, die es nicht wissen; die anderen beiden Mitglieder sind Wilfried Ruoff und Jens Müller.

Der Stein des Anstoßes ist nach wie vor die "blöde" Millimeterregelung der Gesamtreifenbreite in der Gr. F!!!!
Teure Felgen und kastrierte Reifen muss ich fahren um ja keinen Millimeter zu breit zu sein.

In der Gr. G ,Gr. H oder Gr. FS gibt es auch keine Millimeterregelung der Rad-Reifenbreite!

Nach verschiedenen Gesprächen habe ich erfahren, dass diese Millimeterregelung aus dem Gr. A und Gr. N Reglement kommt.
Wir im Slalom fahren doch alle nach dem Gr. F Reglement?

Gibt es denn in der heutigen Zeit eigentlich noch Gr. A oder Gr. N ausgeschriebene Slalom-Rennen oder nennt mir aktuelle Autos die nach diesem Standard aufgebaut sind?

Nach wie vor hätte ich meine Bitte an die Herren des Slalom-Fachausschusses dieses Thema und diese Regelung für die Gr. F beim DMSB-Technikausschuss ansprechen!

Leider habe ich noch keine Rückendeckung von anderen Gr. F-Fahrern erhalten, aber letzes Jahr haben mir sämtliche Fahrer (vornehmlich aus der Gr. F8) alle zugestimmt, dass hier etwas in der Zukunft gemacht werden sollte.

Viele Grüße PETER
Benutzeravatar
PETER
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 257
Registriert: Di Sep 28, 2004 23:14
Wohnort: 69190 Walldorf

Re: §13. Räder und Reifen in der F

Beitragvon Hans Bauer » Mo Feb 08, 2010 10:50

Hi Peter,

ich wundere mich auch, dass sich die anderen F8 Fahrer hier nicht zu Wort melden und versuchen Dich zu unterstützen.

Im Falle der F8 hätten ja schließlich alle etwas davon. 7 Zoll Felgen mit ABE oder Teilegutachten gibt es wie Sand am Meer zu günstigsten Preisen.

Außerdem fahren ja auch alle Gruppe G Fahrzeuge mit einem Hubraum von 1400 ccm auf 7 Zoll Felgen.

Der FA Slalom wird sich der Sache sicher annehmen.

Entscheidungen trifft in dieser Richtung jedoch nur der FA Technik.

Dazu wäre es nützlich, dem FA-Technik die Angelegenheit noch einmal schriftlich mit allen Argumenten vorzulegen und möglichst viele Unterschriften von F8 Fahrern beizulegen, damit der FA-Technik erkennen kann, dass sich bei dem Antrag keinesfalls um eine Einzelmeinung handelt.

Gruß Hans
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7094
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: §13. Räder und Reifen in der F

Beitragvon EWO » Mo Feb 08, 2010 11:37

Hans Bauer hat geschrieben:ich wundere mich auch, dass sich die anderen F8 Fahrer hier nicht zu Wort melden und versuchen Dich zu unterstützen.
Im Falle der F8 hätten ja schließlich alle etwas davon. 7 Zoll Felgen mit ABE oder Teilegutachten gibt es wie Sand am Meer zu günstigsten Preisen.
Außerdem fahren ja auch alle Gruppe G Fahrzeuge mit einem Hubraum von 1400 ccm auf 7 Zoll Felgen.
Der FA Slalom wird sich der Sache sicher annehmen. Entscheidungen trifft in dieser Richtung jedoch nur der FA Technik.
Dazu wäre es nützlich, dem FA-Technik die Angelegenheit noch einmal schriftlich mit allen Argumenten vorzulegen und möglichst viele Unterschriften von F8 Fahrern beizulegen, damit der FA-Technik erkennen kann, dass sich bei dem Antrag keinesfalls um eine Einzelmeinung handelt.

Gruß Hans


Ich habe auch aus der Fahrerschaft des ADAC-Sh eine klare AUfgabe mitbekommen, dies im Slalom-FA anzusprechen.
Ich hoffe Klaus hat sich das auch auf die Agenda geschrieben !?! Gehört habe ich dazu von ihm noch nichts.

@Hans, wie du ja aus deiner FA-Zeit weißt, kann der Slalom-FA für den Slalomsport schon sehr konkret etwas definieren und dem Technik-.FA ggf. auch die Empfehlung vorgeben es zu übernehmen. Aber wenn im Slalomsport dies gesondert geregelt werden "muss", würde das sicher auch gehen.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8307
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: §13. Räder und Reifen in der F

Beitragvon Hans Bauer » Mo Feb 08, 2010 13:46

Moin Eckehard,

dann kommt die Sache ja Zug um Zug von verschiedenen Seiten ans Laufen, was sehr begrüßenswert ist und der Angelegenheit auch den notwendigen Stellenwert verleiht.

Trotzdem ist es verwunderlich, dass hier kein Echo der Betroffenen kommt, wo es doch jetzt schon seit zwei Jahren das Thema Nr. 1 in der F8 ist.

Gruß Hans
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7094
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: §13. Räder und Reifen in der F

Beitragvon Frank U. » Mo Feb 08, 2010 14:09

Hans Bauer hat geschrieben:Trotzdem ist es verwunderlich, dass hier kein Echo der Betroffenen kommt, wo es doch jetzt schon seit zwei Jahren das Thema Nr. 1 in der F8 ist.
Gruß Hans


offtopic:

Hallo Hans,
das ist leider ein Problem in diesem Forum. Man versucht hier "Probleme" anzusprechen und zu lösen, aber häufig wird nicht darauf reagiert oder nur alles totgeredet. Oder man bekommt so tolle Antworten wie: das ist das Regelment, damit muss man halt leben :-(

Gruß
Frank
Benutzeravatar
Frank U.
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 459
Registriert: Di Mär 06, 2007 18:43
Wohnort: Wolfsburg

Re: §13. Räder und Reifen in der F

Beitragvon Heiko » Mo Feb 08, 2010 14:36

Frank U. hat geschrieben:
Hans Bauer hat geschrieben:Trotzdem ist es verwunderlich, dass hier kein Echo der Betroffenen kommt, wo es doch jetzt schon seit zwei Jahren das Thema Nr. 1 in der F8 ist.
Gruß Hans


offtopic:

Hallo Hans,
das ist leider ein Problem in diesem Forum. Man versucht hier "Probleme" anzusprechen und zu lösen, aber häufig wird nicht darauf reagiert oder nur alles totgeredet. Oder man bekommt so tolle Antworten wie: das ist das Regelment, damit muss man halt leben :-(

Gruß
Frank


Hallo Nachbar,
die Probleme die aus deinen Fingerspitzen bis eben kam, hat für 85 % der Fahrer kein Problem ergeben. Sondern eher ein Vorteil für diese. Daher hat sich auch keiner darum gekümmert. :D

"Ontopic:"
Es macht sich nicht jeder Gedanken, "politisch" was zu ändern um es zu einem Vorteil umzusetzen. Es gibt nur wenig engagierte Menschen wie Hans, EWo, Peter,... die das durch so ein Forum oder durch Briefe ( Emails ) an den DMSB oder die Fachausschüße weiterleiten. Nur hier schreiben macht meines Erachtens soweiso keinen Sinn. Wie schon geschrieben wurde, muss man mehrere Sachen aus mehreren Richtungen machen, das es zum Erfolge führt.
Das heisst Sammlung von Unterschriften mit einem nett formulierten Brief der sachlich und anschaulich das Problem da stellt und mit den Unterschriften einen gewissen Nachdruck hinterlässt. Und natürlich auch Lösungsvorschläge bereit hält.
Und das nicht nur einmal, sondern in regelmässigen Abständen den Verdacht bestärken, das etwas geändert werden muss.

Auf gut Deutsch. Peter setz einen Brief auf, wo das alles sachlich erläutert ist und sammle Unterschriften bei den Veranstaltungen. Rufe jemanden an, der das Gleiche im Westen, Norden und Osten tut. Und diese Auswertung von den Sachen bekommt dann jeder aus dem Fachausschüßen und in den Gremien.

Damit in 2011 Änderungen in der Hinsicht gemacht werden können. Besser noch früh genug geplant und auch eingesehen ( verstanden ) werden.
Heiko
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1410
Registriert: Sa Nov 26, 2005 01:45
Wohnort: Helmstedt / Ostfalen

Re: §13. Räder und Reifen in der F

Beitragvon nova » Mo Feb 08, 2010 15:00

Hab lange überlegt ob ich was dazu schreiben soll.
Ist auch etwas OT, passt aber zur Diskussion der F.

Bin letztes Jahr mit nem reinem F-2005 jetzt ja F in der H gefahren. Der Grund war, das meine Umbauten, die ich im Winter 2008 gemacht hatte noch nicht eingetragen waren. Aber von der Technik her, war der Corsa komplett F. Er hatte die 825kg, die Reifenbreite lag auch bei max 9" und auch die Umbauten waren alle F-Reglement konform.

Die Änderungen hätte ich auch alle Eingetragen bekommen, nur habe ich mir lange überlegt, ob mir das soviel Euros wert ist. Darum bin ich nun in die H gewechselt, da ich hier schrauben und bauen kann, ohne das ich hier nochmal Geld für etwas Papier ausgeben muss.

Ein top F-Auto ist heute in der H auch vorn mit dabei. Hab auch in der H mein Pokal geholt. Leider hatte ich nie ein Vergleich zu den F-Autos in dem Jahr, da das Wetter immer sehr wechselhaft war.

Aber diese Eintragungen machen in meinen Augen die F-Autos künstlich nur noch teurer. Preislich unterscheiden sich die F-Autos doch kaum noch von einem H. Wenn überhaupt. Anstatt den Eintragungen gönnt man sich dann ne Einzeldrosselklappenanlage oder nen 16v Kopf, den es in der Serie nicht gab. Hat dafür nochmal ein paar Ponys mehr, aber vom Preis ändert sich da nichts, da die ganzen Eintragungen doch eh alles Sondereintragungen sind und somit auch immer Preislich recht hoch angeordnet sind. Das Gruppe A Getriebe darf ich in Der F wie auch in der H fahren, muss es nur entsprechend Eintragen lassen, wegen den geänderten Gangabstufungen.

Ich finde, hier sollte man sich auch mal Gedanken zu machen.

Dieser Beitrag ist nicht Gedacht, die F in Frage zu stellen. Man sollte sich nur überlegen, ob es wirklich nötig ist, alles Eintragen zu lassen. Von mir aus kann man sich ja an der StVZO anlehnen, aber halt ohne die Eintragungen. Oder halt bei der Wagenpassabnahme sone Art DMSB-TÜV. Wer kein Wagenpass hat, muss ja eh alles vom TÜV/Dekra ... abgenommen haben, für die Straßenzulassung. Wenn man keinen Prüfer an der Hand hat, der da für den Motorsport mal ein Auge zudrückt, hat doch eh schon verloren.

So, nu dürft ihr mich steinigen. :oops:
Benutzeravatar
nova
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1797
Registriert: Mo Feb 06, 2006 02:55
Wohnort: Gummersbach

Re: §13. Räder und Reifen in der F

Beitragvon Charly » Mo Feb 08, 2010 17:07

nova hat geschrieben:Hab lange überlegt ob ich was dazu schreiben soll.
Ist auch etwas OT, passt aber zur Diskussion der F.

Bin letztes Jahr mit nem reinem F-2005 jetzt ja F in der H gefahren. Der Grund war, das meine Umbauten, die ich im Winter 2008 gemacht hatte noch nicht eingetragen waren. Aber von der Technik her, war der Corsa komplett F. Er hatte die 825kg, die Reifenbreite lag auch bei max 9" und auch die Umbauten waren alle F-Reglement konform.

Die Änderungen hätte ich auch alle Eingetragen bekommen, nur habe ich mir lange überlegt, ob mir das soviel Euros wert ist. Darum bin ich nun in die H gewechselt, da ich hier schrauben und bauen kann, ohne das ich hier nochmal Geld für etwas Papier ausgeben muss.

Ein top F-Auto ist heute in der H auch vorn mit dabei. Hab auch in der H mein Pokal geholt. Leider hatte ich nie ein Vergleich zu den F-Autos in dem Jahr, da das Wetter immer sehr wechselhaft war.

Aber diese Eintragungen machen in meinen Augen die F-Autos künstlich nur noch teurer. Preislich unterscheiden sich die F-Autos doch kaum noch von einem H. Wenn überhaupt. Anstatt den Eintragungen gönnt man sich dann ne Einzeldrosselklappenanlage oder nen 16v Kopf, den es in der Serie nicht gab. Hat dafür nochmal ein paar Ponys mehr, aber vom Preis ändert sich da nichts, da die ganzen Eintragungen doch eh alles Sondereintragungen sind und somit auch immer Preislich recht hoch angeordnet sind. Das Gruppe A Getriebe darf ich in Der F wie auch in der H fahren, muss es nur entsprechend Eintragen lassen, wegen den geänderten Gangabstufungen.

Ich finde, hier sollte man sich auch mal Gedanken zu machen.

Dieser Beitrag ist nicht Gedacht, die F in Frage zu stellen. Man sollte sich nur überlegen, ob es wirklich nötig ist, alles Eintragen zu lassen. Von mir aus kann man sich ja an der StVZO anlehnen, aber halt ohne die Eintragungen. Oder halt bei der Wagenpassabnahme sone Art DMSB-TÜV. Wer kein Wagenpass hat, muss ja eh alles vom TÜV/Dekra ... abgenommen haben, für die Straßenzulassung. Wenn man keinen Prüfer an der Hand hat, der da für den Motorsport mal ein Auge zudrückt, hat doch eh schon verloren.

So, nu dürft ihr mich steinigen. :oops:


Hallo NOVA,
Als Initiator dieses Threads wollte ich bitten doch beim Thema zu bleiben.
Es geht hier ausschließlich um den §13. Räder und Reifen in der F, bzw. das Problem der Gesamtbreite und nicht um die Frage,
ob man in F oder H fahren sollte.

Wie Hans schon ausgeführt hat, ist es notwending daß sich alle Beteiligten, und zwar alle die am Slalom-Rennsport teilnehmen, sich zu diesem
Thema melden.
Es geht um den Gleichheitsgrundsatz und Vermeidung von Benachteiligungen innerhalb der Gruppen - hier von der G zur F.
Wir können nicht nach dem Motta agieren, was nicht in meinem Vorgarten passiert geht mich auch nichts an.

Dann kommt morgen jemand aus der H oder G und will auch unsere Unterstützung haben, auch wenn wir nicht in der H oder G fahren müssen
wir uns aber mit einem Sports-Kameraden solidarisch erklären und klar und deutlich STELLUNG beziehen.

Also liebe Kamaraden bitte um Eure massive Unterstützung und Wortmeldungen zum Thema Gesamtbreite in der F.

Gruss
Charly
Charly
hat schonmal zugesehen
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr Dez 05, 2008 18:34

Re: §13. Räder und Reifen in der F

Beitragvon Micha » Mo Feb 08, 2010 19:52

So, nun muss ich mich als F8 Fahrer auch mal dazu melden.
Das Thema Reifen wurde letztes Jahr bei uns in der Klasse oft durchdiskutiert,
hier wird wegen der Felgenbreite von 7" diskutiert, die sowieso alle 86c fahren,
und nicht einmal jemand Protest einlegte !!! Scheint also doch kein Problem zu sein.
Und das Problem mit den 6,5" Felgen gibt es ja nur bei 13", wo es mit der
Reifenauswahl sowieso immer schlechter aussieht, 7 und 7,5/19,5/13 avon gibts nicht
meht, bei Bridgestone nix anderes.In 15" gibts Felgen ohne ende, Reifen sind auch kein Problem,
aber keiner fährt sie. Klar wären mir breitere Reifen lieber, aber alle haben ja das gleiche Problem.

MfG Micha (Bobbycarfahrer) :D
Micha
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 72
Registriert: So Mär 04, 2007 11:06
Wohnort: Bodensee

Re: §13. Räder und Reifen in der F

Beitragvon bb-slalom » Mo Feb 08, 2010 23:08

Hans Bauer hat geschrieben:
Der FA Slalom wird sich der Sache sicher annehmen.

Entscheidungen trifft in dieser Richtung jedoch nur der FA Technik.

Dazu wäre es nützlich, dem FA-Technik die Angelegenheit noch einmal schriftlich mit allen Argumenten vorzulegen und möglichst viele Unterschriften von F8 Fahrern beizulegen, damit der FA-Technik erkennen kann, dass sich bei dem Antrag keinesfalls um eine Einzelmeinung handelt.

Gruß Hans


Dem stimme ich zu 100% zu. :)

Der FA Slalom hat sich der Sache angenommen. Entscheidungen trifft in dieser Richtung jedoch nur der FA Technik.

Dazu wäre es nützlich, dem FA-Technik die Angelegenheit noch einmal schriftlich mit allen Argumenten vorzulegen und möglichst viele Unterschriften von Fahrern beizulegen, damit der FA-Technik erkennen kann, dass sich bei dem Antrag keinesfalls um eine Einzelmeinung handelt.

Realistisch könnte eine Reglementsänderung zur F-Reifen-/Felgenbreite für 2011 umgesetzt werden. Ich habe vor, in Wunstorf und Eggenfelden Unterschriften zu sammeln. EWo, wäre nicht schlecht, wenn Deine "SH-Auftraggeber" ähnliches machen würden und Peter, vielleicht kannst Du so etwas im Süden auf die Beine stellen.

Klaus
____________________________________________________________________________________________
alles über Slalomsport in Berlin und Brandenburg: www.bb-slalom.de
Benutzeravatar
bb-slalom
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 631
Registriert: Do Sep 09, 2004 09:05
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu DMSB

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste