Vorstart 01/2018

Diskusionen rund um das DMSB Regelwerk!

Moderator: EWO

Vorstart 01/2018

Beitragvon CodeRed » Mo Feb 19, 2018 15:09

Hab das gerade im Vorstart gefunden.

GRUPPE F: ERLÄUTERUNG ZUR RADNABE
Sportrechtlich ist die Radnabe, vorne wie hinten, ein Bestandteil
der Radaufhängung (Art. 12). An der Antriebsachse ist die Radnabe
auch ein Teil der Kraftübertragung (Art. 9). Der Artikel 12
erlaubt nur eine Verstärkung der Radaufhängungsteile in Form
einer Materialhinzufügung. Der Artikel 12 wird dahingehend präzisiert,
dass an allen vier Rädern (auch angetriebene Räder) die
serienmäßigen Radnaben des Fahrzeuggrundmodells verwendet
werden müssen, welche durch Materialhinzufügung verstärkt
werden dürfen.


Wenn ich jetzt an meinem Polo 86c hinten Scheibenbremsen fahren
möchte muss ich den Achszapfen tauschen, z.B vom Golf 2 wegen
der Aufnahmen für den Bremssattel.
Diese Achszapfen hat es im Polo nie gegeben, ebenso keine Scheibenbremse.
Der Achszapfen ist ja definitiv auch Bestandteil der Radaufhängung :(

Damit ist die Umbaumöglichkeit wohl gestorben oder?

Oder hat noch jemand eine andere Sichtweise ?

Gruß Ditmar
Bild
codered-slalom.de
Benutzeravatar
CodeRed
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1171
Registriert: Mi Jan 25, 2012 07:42
Wohnort: Westensee / Felde

Re: Vorstart 01/2018

Beitragvon HaPe » Mo Feb 19, 2018 16:17

Hallo Zusammen !
... die serienmäßigen Radnaben des Fahrzeuggrundmodells verwendet

Nach meinem Verständnis wird als Radnabe nur der drehende Teil der Achsaufhängung bezeichnet.
An dieses Teil wird die Bremsscheibe wie auch die Felge angeschraubt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Nabe

Den festen Teil bezeichnet man als Achsschenkel.
An dieses Teil wird zb. die Bremsanker-Platte bei Trommelbremsen bzw. der Bremssattel bei Scheibenbremsen geschraubt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Achsschenkel
--
Hans-Peter
Benutzeravatar
HaPe
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 224
Registriert: Mo Jul 04, 2011 12:44
Wohnort: Vaihingen-Enz

Re: Vorstart 01/2018

Beitragvon Sportfahrer » Mo Feb 19, 2018 17:08

Moin Ditmar Moin Hans Peter,

wenn das drehende Teil die Radnabe ist , dann ist ja hinten beim 86C die Bremstrommel praktisch die serienmäßige Radnabe.

Kommt für Ditmar aufs selbe raus. Keine Bremsscheiben an der Hinterachse beim 86c in der Gruppe F erlaubt.

Oder ???
Gruß Dirk (Ich guck nur zu und putze ^^)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1602
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Vorstart 01/2018

Beitragvon CodeRed » Mo Feb 19, 2018 17:41

Hallo Dirk,

bei der Bremsscheibe ist das genauso aufgebaut Bremsscheibe = Radnabe.

Damit ist das wohl doch eindeutig, "keine Scheibenbremse an der HA beim Polo 86c in der Gruppe F"

Irgendwo hab ich so einen Polo glaube ich aber schon gesehen in der F.
Aber da werd ich dann lieber die Finger davon lassen es sei denn es gibt
noch andere Erkenntnisse.
Bild
codered-slalom.de
Benutzeravatar
CodeRed
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1171
Registriert: Mi Jan 25, 2012 07:42
Wohnort: Westensee / Felde

Re: Vorstart 01/2018

Beitragvon Wilfried Böhmann » Mo Feb 19, 2018 18:03

Hallo erstmal....... :wink:
Damit ist die Umbaumöglichkeit wohl gestorben oder?

Korrekt.
Oder hat noch jemand eine andere Sichtweise ?

Bestimmt! Aber die wird wohl nicht gültig sein.
Keine Bremsscheiben an der Hinterachse beim 86c in der Gruppe F erlaubt.

Gut erkannt!
Aber nun mal eine Frage eines völlig ahnungslosen: Rechnet sich dieser Aufwand beim Polo wirklich? Die höhere thermische Belastbarkeit der Scheibenbremse kommt beim Slalom doch kaum zum tragen.
Besser dosierbar ist sie, gewiß. Wirkt sich aber bei einer ABS-Bremse wegen der schnellen Regelung merkbar aus, hat der 86C eher nicht. Der Bremsfuß des Fahrers dosiert ausschließlich die vordere Bremse , die hintere macht nur etwa 10% der gesamten Arbeit. Fahrt mal ein solches Auto auf einen Plattenbremsprüfstand. Bremskräfte von 300 dN pro Rad vorn und 30-40 dN hinten habe ich schon bei zivilen 86C gemessen, ausgeräumten Slalomwagen kann das schon zu viel sein.
Vor Jahren gab es mal den Renault 21 turbo-Pokal mit extrem frontlastigen Autos. Riesige Bremsscheiben vorn, hinten ziemlich mickrige. Trotzdem überbremsten diese gelegendlich. Als diese Truppe am Norisring antrat, hatten einige den hinteren Bremskreis komplett stillgelegt, um ein stabileres Anbremsen zu bewirken. Fazit: merklich bessere Rundenzeiten!
Lang ists her....
Gruß
WB
Wilfried Böhmann
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 692
Registriert: Fr Sep 17, 2004 17:16
Wohnort: Lienen

Re: Vorstart 01/2018

Beitragvon Sportfahrer » Mo Feb 19, 2018 18:07

Moin Wilfried,

wohl wahr. Aber das Nachrüsten der Bremsscheiben hinten ist oft oder immer Bestandteil des Gutachtens für richtig Power im 86c oder Golf 1 etc.

Trommelbremse in Kombination mit > 140 PS mag der Prüfer nicht. Aber wem sag ich das :lol:
Gruß Dirk (Ich guck nur zu und putze ^^)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1602
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Vorstart 01/2018

Beitragvon Wilfried Böhmann » Mo Feb 19, 2018 18:37

Sportfahrer hat geschrieben:Moin Wilfried,

wohl wahr. Aber das Nachrüsten der Bremsscheiben hinten ist oft oder immer Bestandteil des Gutachtens für richtig Power im 86c oder Golf 1 etc.

Trommelbremse in Kombination mit > 140 PS mag der Prüfer nicht. Aber wem sag ich das :lol:

Mir !
Aber da sieht die Sachlage etwas anders aus. Auf der Straße, eventuell vollgepackt, bergab mit reichlich Dampf nicht nur über eine Slalomdistanz, da braucht es wahrlich eine standfeste Bremse. Aber wo? Hauptsächlich vorne !!
Wenn der Golf 1 damals den 16V-Motor aus dem Golf 2 bekam, wurde der ja nicht einzeln gekauft, sondern mit dessen kompletter Bremsanlage transplantiert. Daher die Scheibenbremse hinten, war ja auch einfach umzubauen. Aber wie gesagt, die Bremswirkung der Hinterachse wird oftmals überbewertet.
Gruß
WB
Wilfried Böhmann
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 692
Registriert: Fr Sep 17, 2004 17:16
Wohnort: Lienen

Re: Vorstart 01/2018

Beitragvon CodeRed » Mo Feb 19, 2018 19:01

@ Wilfried

so groß ist der Aufwand garnicht, hab noch genügend Teile liegen und die Arbeit ist
auch ein Witz.

Hätte das wegen der Dosierbarkeit, wie du geschrieben hast gemacht weil die
Trommelbremse trotz BKR doch manchmal hemmungslos zupackt
Bild
codered-slalom.de
Benutzeravatar
CodeRed
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1171
Registriert: Mi Jan 25, 2012 07:42
Wohnort: Westensee / Felde

Re: Vorstart 01/2018

Beitragvon Sportfahrer » Mo Feb 19, 2018 22:16

@ Wilfried,

hab ich verstanden. Wir sprechen aber über die Gruppe F mit STVZO. Wenn du also viel Motorleistung eintragen lassen willst, brauchst du eine eingetragene bessere Bremsanlage.
In diesem Fall Bremsscheibe hinten. Die wird aber wenn ich es nun richtig verstanden habe durch das Regelwerk für den 86c ausgeschlossen.
Gruß Dirk (Ich guck nur zu und putze ^^)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1602
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Vorstart 01/2018

Beitragvon Roawdy » Mo Feb 19, 2018 22:26

Ähämm,
die Bremsscheiben müssen aus Stahl sein, die Bremsbeläge müssen geprüft sein, die Änderungen müssen eingetragen sein ....... der Rest ist freigestellt.
Also stehen der Nachrüstung von Bremsscheiben hinten nur jemanden zu finden, der sie einträgt, entgegen.
Gruß Kalle
Nachtrag
Sorry, ich habe nur nachgelesen und nicht realisiert, dass die VAGs hinten eine Radlagerheizung :? haben, also die Bremstrommel direkt auch die Radbabe bildet. Das bedeutet wirklich keine Scheibenbremse hinten ......... bei meinem ginge das mit separater Radnabe dann schon 8) .
Das kommt davon, wenn man bei der Technik alles von DKW öh Audi übernommen hat ......
Zuletzt geändert von Roawdy am Mo Feb 19, 2018 23:11, insgesamt 1-mal geändert.
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 835
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Vorstart 01/2018

Beitragvon MartinGSI » Mo Feb 19, 2018 22:32

Also ich verstehe das aber auch so das du die andere Bremse NICHT VERBAUEN DARFST. Egal welcher Motor. War die Radnabe nie Serie verbaut, darfst du nicht.

SO verstehe ICH das!
Das Leben ist zu Kurz um vernünftig zu sein!

http://www.rallyeteam-hartmann.de
MartinGSI
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 370
Registriert: Do Feb 15, 2007 18:43
Wohnort: Oberbayern (LK RO)

Re: Vorstart 01/2018

Beitragvon Roawdy » Di Feb 20, 2018 09:29

Moin,
ob die Leute beim DMSB eigentlich gemerkt haben, was sie da angerichtet haben?
Das heißt ja auch, dass viele alte Hecktriebler mit der mickerigen Serienscheibe vorne leben müssen, wenn wie üblich Radnabe und Scheibe ein Bauteil sind.
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 835
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Vorstart 01/2018

Beitragvon PumaTreter » Di Feb 20, 2018 12:26

Roawdy hat geschrieben:Moin,
ob die Leute beim DMSB eigentlich gemerkt haben, was sie da angerichtet haben?
Gruß Kalle


Vielleicht... Um Tastatur und Nerven zu sparen könnte sich ja jemand, der Interesse daran hat, das Thema zu klären, beim DMSB anrufen und das Ergebnis hier teilen. :-D Ist vielleicht doch leichter, als wenn jeder seine (persönliche, nicht maßgebliche) Interpretation hier postet und nur noch mehr Unsicherheit geschürt wird.

Viele Grüße
Achim
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE
Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 2044
Registriert: Do Nov 18, 2004 17:26
Wohnort: HB

Re: Vorstart 01/2018

Beitragvon Vinki » Mi Feb 21, 2018 14:05

Hallo,

ich fahre ja nicht lange Slalom, aber warum soll die hintere Bremse nicht wichtig sein?
Aus meiner Sicht ist dies die viel wichtigere Komponente an der Bremse, denn die bestimmt Stabilität und Einlenken beim anbremsen einer Kurve.
Nicht umsonst gibt es vom Hersteller Empfehlungen an der HA mit verschiedenen Reibwerten zu experimentieren.
Oder variable Bremskraftverstellung.

Also wer das hier liest der bekommt vielleicht den Eindruck, Hauptsache dicke Bremse vorne, dann ist alles gut.
(!Ich schreibe hier sehr provozierend nur um zu verdeutlichen und zu vereinfachen!)
Thermisch vielleicht, aber dann sehe ich die Jungs mit extremen Lenkwinkeln arbeiten und dann kommt das Heck geflogen, wenn die VA wieder Haftung bekommt.
Stichwort Snapping Oversteer...

Wenn ich falsch liege könnt Ihr mich gerne korrigieren, aber hinten sind die Komponenten extrem wichtig was da verbaut wird!
Denn darüber kontrolliere ich an welcher Stelle der Kurve ich von der Bremse gehen muss, dass bestimmt somit den Einlenkpunkt, dass bestimmt wie tief ich in die Kurve reinbremsen kann und erfordert auch Schlussendlich einen anderen Bremspunkt mit dem ja alles anfängt. Und der Bremspunkt ich der wichtigste Punkt den man für eine Kurve treffen muss!

So sehe ich das zumindest...sehe ich das falsch?

Praktisches Beispiel ich habe an der VA eine original Bremsscheibe gekauft bei BMW, hinten eine Ate aus dem After Sales.
Rundum die gleichen Beläge.
Die Bremsbalance hat sich verändert und das Auto lenkt nicht mehr so schön ein.
Die Änderung ist jetzt nur minimal, aber das Heck liegt jetzt etwas stabiler, womit ich nicht so gut zurecht komme.

MfG
Jan
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 403
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Vorstart 01/2018

Beitragvon Sportfahrer » Mi Mär 21, 2018 11:57

PumaTreter hat geschrieben:
Roawdy hat geschrieben:Moin,
ob die Leute beim DMSB eigentlich gemerkt haben, was sie da angerichtet haben?
Gruß Kalle


Vielleicht... Um Tastatur und Nerven zu sparen könnte sich ja jemand, der Interesse daran hat, das Thema zu klären, beim DMSB anrufen und das Ergebnis hier teilen. :-D Ist vielleicht doch leichter, als wenn jeder seine (persönliche, nicht maßgebliche) Interpretation hier postet und nur noch mehr Unsicherheit geschürt wird.

Viele Grüße
Achim


Hat lange gedauert , nun aber eine verbindliche Aussage vom DMSB Abt. Technik Automobilsport Herr Ihm.

Da die Radnabe original bleiben muss, ist es anhand des Beispiels Polo 86C nicht erlaubt die hintere Bremsanlage (Trommelbremse) gegen eine Scheibenbremse
zu tauschen. Da die Radnabe dann nicht mehr original ist.
Gruß Dirk (Ich guck nur zu und putze ^^)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1602
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Nächste

Zurück zu DMSB

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste