Semi Slick Nankang AR-1

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Re: Semi Slick Nankang AR-1

Beitragvon M.R. » So Mär 31, 2019 14:03

GSI hat geschrieben:
Erst nach dem Kommentar von EWO habe ich das verstanden, dass es sich nicht um Nankang handelt!


Ging mir auch so...
Hat noch jemand Erfahrung wegen Laufgeraeuschen vom Nankang AR-1? Ich habe noch auf zwei Autos den Federal 595 RS-R. Das hoert sich beim Fahren an als haette ich einen Radlagerschaden. Der Hankook RS-2 davor war richtig leise... Auch zufrieden bezueglich Laufgeraeuschen war der Nitto NT05.

Gruss Gerold


Hallo, meine Einstiegsfrage in Diesem Forum :-D

Mich würde auch sehr das geräuschverhalten interessieren, habe eine M346 und fahre schon ewig den 595RS-R bin auch ganz zufrieden, er kommt kalt schnell in einen Bereich wo genug Grip vorhanden ist. Umso schneller man fährt und ihn belastet (Rennstrecke) wird es natürlich noch besser mit dem Grip... Wenn man ihn natürlich überfährt oder die Fahrerischen Qualitäten begrenzt sind fängt er irgendwann an zu schmieren. Grade auf dem Schweren M346.

Wie gesagt für mich passt er gut, somit kann ich mit einem Radsatz auskommen... Alltag Wochenende und Rennstrecke. Meine Ambitionen auf der Piste sind begrenzt, Zeiten interessieren mich eher nicht, mir geht es um den Spass, mit netten Leuten die grenzen der Fahrzeuge und des Fahrers zu erkennen und auch gern zu verbessern...

Mit dem 595RS-R bin ich wie gesagt ganz zufrieden,

AAAABER ich möchte gern mal was neues Probieren, der AR-1 kommt mir da irgendwie sehr gelegen.

Kann mir jemand sagen wie der Reifen sich im "Alltag" schlägt, im Idealfall im Vergleich zum Federal :wink:

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch noch ein schönes Rest WE ;-)
M.R.
kennt jemanden der schreiben kann
 
Beiträge: 1
Registriert: So Mär 31, 2019 13:41

Re: Semi Slick Nankang AR-1

Beitragvon Roawdy » So Jul 21, 2019 15:54

Moin,
ich habe gerade den ersten Slalom mit dem AR1 hinter mir (Smart Roadster F8). Das war mein 1. Slalom nach einem Jahr Pause, die Zeit war grottenschlecht. Auch kam mein Winzling wegen zu heißer Ladeluft nur sehr schlecht vom Start weg und teilweise konnte ich in Spitzkehren mit dem Gaspedal nicht richtig lenken. Da ein enger Parkplatz halt nicht genug Luft zum Kühlen zuläßt. Der Nankang hat sich gut benommen, bremste ziemlich gut, in den Spitzkehren wäre mit mehr Schub von hinten auch weniger Untersteuern aufgetreten. Mal sehen wie er sich auf schnelleren Slaloms und auf der Rennstrecke macht. Bei 1,3 bar vorne und 1,4 bar hinten wurde er noch nicht mal richtig warm, dummerweise habe ich das Thermometer nicht eingepackt. Auf der Rückfahrt ganz offen nervte bei 100 km/h der Nankang mit dickem tieffrequenten Brummen, bei 120 verschwand das denn unter dem Windgeräuscheteppich. Ein Reifen für alle Tage ist er bestimmt nicht.
Gruß Roawdy
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 884
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Semi Slick Nankang AR-1

Beitragvon Roawdy » So Jul 28, 2019 19:06

Moin,
heute bin ich bequem mit dem Nanakang auf regennasser Straße mit 120 km/h sicher angereist. In der F8 bin ich trotz Fahrfehler mit dem Nankang noch mitten in den Slicksbereiften gelandet (trockener Betonpflasterplatz). Im Clubsport 1,6 l verbessert hat sich der AR1 voll bewährt.
Jrooß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 884
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Semi Slick Nankang AR-1

Beitragvon Roawdy » Fr Aug 09, 2019 20:04

Moin,
heute waren wir auf der Strecke Spa Franchorchamps mit zwei mit AR1 bereiften Smart Roadstern ein paar Stunden etwas spielen, Trackday. Vormittags im Trockenem funktionierte der Nankang recht gut , mir fiel auf, das der Sturz an unserer Vorderachse noch zu konservativ ist.
Bild
Pickup nach dem morgentlichen Ausrollen, Temperatur auf dem Abstellplatz 45°C, Außentemperatur 22°C.
Nachmittags, bei nasser Straße, leichtem und ordentlichem Regen war der Nankang durchaus brauchbar, in den Kurvenpassagen konnten wir mithalten, in der Eau Rouge durchaus wieder Strecke gut machen. Der Nankang ist bestimmt kein Regenreifen, aber gegenüber den üblichen Bereifungen von Lotus, Alfa, Porsche und Co konnten wir in den Kurven und auf der Bremse durchaus mithalten ... auf den Geraden :oops: eher nicht :| :mrgreen: .
Ja, der Nankang rubbelt und knurrt auf normaler Fahrt, man hat akustisch den Eindruck mit einem alten Landy unterwegs zu sein. Ja, er ist kein Reifen für den Alltag. Allerdings kann er beim Slalom und auf der Strecke unvergleichlich mehr als z.B. ein Kumho V70, erst recht bei Nässe ..... bezogen auf unsere Flachsmarts.
Jrooß
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 884
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Semi Slick Nankang AR-1

Beitragvon Vinki » Sa Aug 10, 2019 11:05

Schöner Bericht!
Stell doch mehr Fotos rein off Toppic,
Nur so zum Augenschmaus
;-)
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 537
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Semi Slick Nankang AR-1

Beitragvon Roawdy » So Aug 11, 2019 04:40

Roawdy hat geschrieben: Allerdings kann er beim Slalom und auf der Strecke unvergleichlich mehr als z.B. ein Kumho V70, erst recht bei Nässe ..... bezogen auf unsere Flachsmarts.

Moin,
das soll jetzt keine Kumho-Hetze sein, aber dieser Reifen war für mich auf dem Smart Roadster die größte Enttäuschung, Ich weiß, dass viele auch gerade Leichtgewichte wie Cats von diesem Reifen schwärmen. Vorne soft oder medium nach Temperaturlage, hinten medium. Ich habe mit Druck, Spur und Sturz experimentiert und auch die Temperatur regelmäßig gemessen. In 3 von cirka 20 Slalomevents zauberte er mir ein Lächeln ins Gesicht, der Rest war Frust. Von der Wetterlage, Streckenbeschaffenheit und den technischen Einstellungen konnte ich nicht erkennen woran das lag. Bei Nässe ist der Kumho eine Katastrophe und absolut unbarauchbar, wenn ein Streckenposten nießt steht man schon quer :? . Der Nankang ist vom Fahren, dem Luftdruck und der Laufflächentemperatur und auch bei Nässe ähnlich unkompliziert wie der Federal RS-R oder der YokhamaAD 08 R, für den Clubsport durchaus eine bezahlbare Empfehlung, alltagstauglich wie die anderen beiden ist der AR1 eher nicht. Ich bin daher gespannt auf den neuen AD08RS.
Dieters Empfehlungen empfinde ich durchaus interessant, da ich aber auf Achse anreise ........
Jrooß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 884
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Semi Slick Nankang AR-1

Beitragvon Roawdy » So Aug 11, 2019 12:15

Gruppenpause in Spa :? , schade :roll: , schönes Wetter gerade :roll: :mrgreen:
Bild
8x Nankang AR1 205/50R15 :!:
Roadster im Hang :mrgreen: , es regnete so stark, dass ich bei der Motivfindung unterm Schirm s0 meine Schwierigkeiten hatte.
Bild
Morgens früh klaute uns der AvD eine Stunde mit einer ausgelagerten OGP Veranstaltung. Die rote 6 schob rundenlang die graue 3 vor sich her.
:mrgreen:
Bild
Die Zeit bekamen wir samstags auf der NOS zurück 8)
Genuf OT Jan?
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 884
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Semi Slick Nankang AR-1

Beitragvon Vinki » Mo Aug 12, 2019 08:37

Ja schön! :-D
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 537
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Semi Slick Nankang AR-1

Beitragvon Japanese » Mo Aug 12, 2019 08:43

Hi Kalle,

ich weiss nicht über was ich mich mehr freue - über den netten Bericht oder die geilen Autos :lol: :lol: :lol:

Grüße

Dieter - Japanese
Japanese
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1800
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Vorherige

Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste