Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Beitragvon Vinki » Mi Okt 26, 2016 17:25

Hallo,

ich habe immer die Diskusion mit meinen Kollegen ob für unsere Gegend Winterreifen oder Ganzjahresreifen mit "Winterstern" besser sind.
Da wir zwischen D-Dorf und Köln keinen Schnee haben (bis so auf ~2 Tage im Jahr) zumindest auf den Straßen, habe ich mir Ganzjahresreifen gekauft.
Ist auch alles total flach hier.

Weil wenn es schneit sind ja die Autobahnen meistens nass und wenn es nicht schneit dann sind die AB trocken.
Und bei Minustemp. und bei Regen und Sonne sind ja laut Tests die Ganzjahresreifen besser.
Die 2 Schneetage verbringe ich sehr vorsichtig und defensiv, weil permanent das Auto hinten ausbrechen könnte und ich gar nicht zum schnellfahren komme...
Da will ich ja nicht gegen irgendwelche Verkehrsregeln verstoßen!
Ich brauche ja meinen Lappen!
Kreisverkehr vermeide ich dann!!!

Ich halte also meine Reifenwahl für meine Anforderungen für besser.
Jetzt wollte ich mal hören wie Ihr - als Motorsportler - das seht und mir einige Argumente für die Diskussion holen.
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 552
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Beitragvon PumaTreter » Mi Okt 26, 2016 19:03

Wieso Argumente? Jeder sollte jeden den Reifen fahren lassen, mit dem er sich sicher genug fühlt. Es gibt da kein generelles richtig oder falsch. Du machst es richtig und ein Kollege mit Winterreifen macht es sicherlich auch richtig.
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE
Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 2076
Registriert: Do Nov 18, 2004 17:26
Wohnort: HB

Re: Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Beitragvon handyman » Mi Okt 26, 2016 19:22

hallo , ich fahre schon seit jahren ganzjahresreifen und nun der clou, diese sind sogar in finland als winterreifen anerkannt und nun noch ein clou,die habe ich seit ca 15 jahren im winter dort gefahren. nicht nur in helsinki sondern auch oberhalb vom polarkreis, ca 150km in höhe ylläs nähe kittilä. auf wunsch liefere ich bildmaterial. nun ,ich weiß finland ist flach bis auf kleine ausnahmen,also keine pässe dafür aber schön kalt und gemütlich. gruß bernd und hyvää matka
handyman
 

Re: Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Beitragvon Cougar_01 » Mi Okt 26, 2016 22:01

Vinki hat geschrieben:Jetzt wollte ich mal hören wie Ihr - als Motorsportler - das seht und mir einige Argumente für die Diskussion holen.


Also ich denke Winterreifen geben nur in einer ganz speziellen Konstellation Sinn und das ist auf einem 2-Rad-getriebenen Auto, mindestens Mittelgebirge und man ist aufs Auto angewiesen. Wenn man frühs zur Arbeit fahren will und dann in der Parklücke schon hängen bleibt weil die Ganzjahresreifen doch nicht nochmal das entscheidende Quäntchen Traktion bringen, halte ich das für extrem ärgerlich. Sobald einer dieser drei Punkte nicht zutrifft: Ganzjahresreifen.

MfG Alex
Cougar_01
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 224
Registriert: Do Okt 01, 2015 19:11

Re: Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Beitragvon Erich » Do Okt 27, 2016 08:01

Reifen sind mit die wichtigsten Teile am Fahrzeug was die Verkehrssicherheit angeht.
Da ist das Beste gerade gut genug.
Man muss nicht darüber diskutieren, ob ein Wagen aus der Parklücke heraus- oder eine Steigung hochkommt.
Das Fahrverhalten und vor allem der Bremsweg bei unserem typischen Winter: niedrige Temperaturen knapp um 0 Grad und feuchte Strasse sind ausschlaggebend.
Da wo man mit einem guten Winterreifen im Stadtverkehr bei einer Vollbremsung 5 cm vor dem Kind steht, hat man mit dem schlechten oder oft auch Ganzjahresreifen noch so viel Geschwindigkeit, dass es ausreicht, das Kind totzufahren oder zumindest schwer zu verletzen. Das gilt auch im Sommer, da ist der Ganzjahresreifen ebenfalls in der Regel schlechter.
Wir hatten einmal an einem T5 Jahreswagen Ganzjahresreifen dran. Nach ein paar Tagen haben wir sie weggeworfen.
An meine Fahrzeuge kommt so etwas nie wieder dran!
Wir raten auch Kunden ab, Ganzjahresreifen zu verwenden. Wer es trotzdem will, muss sich vorher anhören, was passieren kann. Siehe oben.
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG
Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1346
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Beitragvon Roawdy » Do Okt 27, 2016 08:34

Moin,
sorry, und wie sieht der Bremsweg im beschriebenen Fall aus, wenn wir wieder mal die üblichen + 22°C im Januar haben :? , mit Winterreifen auf jeden Fall katastrophal .... ABS-Rattern ohne merkliche Verzögerung.
Kurz, jeder muss seine Fahrweise an die Witterungsverhältnisse anpassen, egal mit welchem Fahrzeug und welchen Reifen. Ich bin früher ohne Winterreifenpflicht im Tiefschnee mit Michelin Sommerreifen unterwegs gewesen (Espace II) und war damals weder ein Gefährder noch ein Hinderniss.
Ich kann Jans Entscheidung gut verstehen, bei uns hier in NordRhein sind die Winter keine mehr............und da sind Ganzjahresreifen, wenn man nicht in den Tiefschnee muss oder will, durchaus auch schon mal die bessere Wahl.
Ich fahre auf meinem Slalomauto im Winter Winterreifen......in 4 km bin ich am Fuss der Nordeifel und gerne dort unterwegs.
Mir sind eher die SUV-Jungs und Mädels ein Graus, die im Winter weiter rücksichtlos fahren und meinen für sie gelte weder der §1 der StVO noch die Physik.
Noch mehr Angst habe ich vor übermüdeten NKW-Fahrern im Lieferstress, denn die Wintereifenpflicht für NKWs und Busse ist Dank Lobbyarbeit ein schlechter Witz.
Die Dauerblockade von Autobahnen beim Schneeeinbruch zeigen es.
Wie sieht es denn im Winter aus Erich? Läßt du gegen besseres Wissen LKW-Fahrer mit untauglicher gefährlicher Bereifung noch vom Hof. Wo ist da dein Verantwortungsbewußtsein?

Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 889
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Beitragvon Sportfahrer » Do Okt 27, 2016 09:19

Moin,

auf dem Sektor Ganzjahresreifen mit Schneeflocke (Winterreifenzulassung) hat sich stark etwas getan. Mir ist aufgefallen , das unsere Ganzjahresreifen die wir von April bis Oktober im Fuhrpark benutzen um die Übergangszeit abzusichern , nicht mehr schlechter sind als die "echten" Winterreifen.

Was aber hier bei der Diskussion nicht berücksichtigt wird , ist bei allen Beteiligten eine mehr oder weniger bessere Fahrzeugbeherrschung als beim Otto Normalverbraucher oder sagen wir wenn Mutti im Schnee noch schnell zum Einkaufen muss !!!
Gruß Dirk (Hey Mädels ich kann Deutsche Meister zeugen)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1736
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Beitragvon Cougar_01 » Do Okt 27, 2016 09:54

Erich hat geschrieben:Man muss nicht darüber diskutieren, ob ein Wagen aus der Parklücke heraus- oder eine Steigung hochkommt.


Natürlich geht es in der Realität darum. Dieses (immer wiederkehrende) Beispiel mit dem Kind ist doch völlig aus der Luft gegriffen. Man kann sich hier jede beliebige Kombination aus Reifentyp und Witterung zu jeder Jahreszeit ausdenken und wird genauso viele beliebige Kombinationen finden, in denen man für Situation xy eben gerade nicht den optimalen Reifen drauf hat. Wenn das gehen soll, dann bräuchten wir alle Slicks, Intermediates und Wets.... im Keller, Zentralmuttern und eine Boxencrew die den Stop dann in 2 Sekunden ausführt. Am Besten fährt diese im LKW hinterher, das Wetter könnte sich ja ändern.

Wir können ja auch mal darüber reden wieviel Performance ein sehr guter Ganzjahresreifen gegenüber den zig Billig-China-Winterreifen hat, die millionenfach auf der Straße herumfahren und trotzdem legal sind?

In einer Zeit wo ein Audi A4 ab Werk mit Ganzjahresreifen ausgeliefert wird, ist das schon bisschen abgefahren, dass die von Leuten immernoch pauschal als Sicherheitsrisiko dargestellt werden.

MfG Alex
Cougar_01
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 224
Registriert: Do Okt 01, 2015 19:11

Re: Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Beitragvon handyman » Do Okt 27, 2016 10:02

Cougar_01 hat geschrieben:
Erich hat geschrieben:Man muss nicht darüber diskutieren, ob ein Wagen aus der Parklücke heraus- oder eine Steigung hochkommt.


Natürlich geht es in der Realität darum. Dieses (immer wiederkehrende) Beispiel mit dem Kind ist doch völlig aus der Luft gegriffen. Man kann sich hier jede beliebige Kombination aus Reifentyp und Witterung zu jeder Jahreszeit ausdenken und wird genauso viele beliebige Kombinationen finden, in denen man für Situation xy eben gerade nicht den optimalen Reifen drauf hat. Wenn das gehen soll, dann bräuchten wir alle Slicks, Intermediates und Wets.... im Keller, Zentralmuttern und eine Boxencrew die den Stop dann in 2 Sekunden ausführt. Am Besten fährt diese im LKW hinterher, das Wetter könnte sich ja ändern.

Wir können ja auch mal darüber reden wieviel Performance ein sehr guter Ganzjahresreifen gegenüber den zig Billig-China-Winterreifen hat, die millionenfach auf der Straße herumfahren und trotzdem legal sind?

In einer Zeit wo ein Audi A4 ab Werk mit Ganzjahresreifen ausgeliefert wird, ist das schon bisschen abgefahren, dass die von Leuten immernoch pauschal als Sicherheitsrisiko dargestellt werden.

MfG Alex


moin alex, du bringst es mit deinem bericht genau auf dem punkt, es wird immer zeitgenossen geben ,die mit der angst und andere die von der angst leben.gruß be
handyman
 

Re: Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Beitragvon Japanese » Do Okt 27, 2016 10:32

hallo,

ich hatte ( ne habe noch ) auf meinem Pajero Pinin genau aus den vorgenannten Gründen einen Ganzjahresreifen
( 215/65 R 16 98 H ) - und, ich würde ( werde ) es nicht mehr machen. 4 Monate im Jahr einen Kompromiss mit Winterreifen ( die vermutlich gaanz wenig wirklich gebraucht werden ) eingehen ist besser als 12 Monate im Jahr. Dazu kommt, daß der Ganzjahresreifen wesentlich schneller verschleisst als ein Sommerreifen. Du hast mit dem Ganzjahresreifen den Frühling / Sommer / Herbst nicht die Performenz wie mit einem top Sommerreifen. Und hier gilt für mich als oberstes Gebot: Abrollgeräusch, Spritverbrauch oder Verschleiss sind mir zweitrangig - absolute Priorität hat die Nasshaftung. Im trockenen kann Jeder Autofahren, aber bei miesen Nassverhältnissen ist mir der richtige Reifen wichtig.
Und dennoch ist der Sommerreifen im trockenen besser als ein Ganzjahresreifen ( bei allen Vergleichen die ich kenne ).

Und mit den Winterreifen gehe ich noch einen Schritt weiter: mir sind die Winterreifen, die hier geliefert werden, nicht wintertauglich ( schneetauglich ) genug. Auch wenn es nur wenige Tage mit Schnee gibt - gerade dann will ich einen guten "Schnee-Reifen", so wie er in den nordischen Länder erhaltbar ist. Wenn schon Kompromiss mit Winterreifen, dann aber auch für diese Situation das Beste.

Bitte ja, Profilbild einstellen oder noch besser - wo bekomme ich sowas.

Die heutigen Winterreifen für unsere Region sind doch eigentlich gar keine Winterreifen mehr. Und wenn ich die letzte ADAC Ausgabe mit den Winterreifen Test bzw. Benotungen unter dem Aspekt Nässe bzw. Schnee / Eis betrachte ergibt sich eine andere Rangfolge als der ADAC bewertet.

Grüße

Dieter - Japanese
Japanese
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1806
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Beitragvon Roawdy » Do Okt 27, 2016 12:01

Moin Dieter,
von Sommer war keine Rede, da fährt Jan mit Sportreifen, sondern über Winterfahrten, die in unserer Gegend fast sommerhaft sind.
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 889
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Beitragvon Vinki » Do Okt 27, 2016 12:28

Es geht ja nur um den Wintereinsatz mit Ganzjahresreifen.

Und es geht um das Kind bei dem wir bremsen müssen.
Jetzt ist es am linken Niederrhein im Winter überwiegend Nass, schon mal trocken und 2 mal für wenige Stunden schneebedeckt.

Also wird das Kind im Winter an 100 Tag mit Winterreifenautos kollidieren:
60 mal – Nass – Winterreifen hat einen längeren Bremsweg
38 mal – Trocken – Winterreifen hat einen längeren Bremsweg
2 mal keine Kollision ¬– Schnee – Winterreifen hat einen kürzeren Bremsweg Kind wird nicht berührt

Und dass steht ja klar so in den Tests vom ADAC, von Autozeitschriften usw.
Kann jeder nachlesen, ich will hier keine Testergebnisse reinstellen, da ich die von der Zeitschrift abfotografiert habe und ich nicht weiß ob man das darf.

Sorry, ist ein wenig provozierend geschrieben...
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 552
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Beitragvon GSI » Do Okt 27, 2016 13:10

Es gibt verschiedene "Fenster" wo die Reifenkategorien ihr Maximum ausspielen koennen. Das kennen wir doch alle vom Slalom... Mit Slicks oder Regnereifen alleine muss man nicht immer optimal geruestet sein. Was ich nur fuer vollkommen gefaehrlich halte, dass mit Benutzung der Ganzjahresreifen der Kunde sich seinen zweiten Satz Raeder einsparen will und dann das ganze Jahr ueber mit den Kompromissreifen (Ganzjahresreifen) unterwegs ist. Wir haben doch immerhin mehr Sommer- als Wintertage in Deutschland.
Was will ich dann mit einem Ganzjahresreifen? Zumal ja der mitteleuropaeische Winterreifen schon eine Optimierung fuer unsere Klimazone darstellt. Es sollte jeder mal einen richtigen Winterreifen (meistens Geschwindigkeitskategorie Q bis 160km/h) gegenueber einem bei uns ueblichen Winterreifen verglichen haben. Das sind Unterschiede (da bekommt das wort auch richtig Bedeutung) sowohl trocken wie auch auf Schnee und Eis.
Fuer mich persoenlich ist die Geschichte ganz klar. Da ich im Sommer optimal geruestet sein moechte, brauche ich einen zweiten Satz Reifen und das werden dann (mitteleuropaeische) Winterreifen sein.

Gruss Gerold
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!
Benutzeravatar
GSI
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1324
Registriert: Sa Okt 15, 2005 17:41
Wohnort: Ebsdorfergrund

Re: Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Beitragvon EWO » Do Okt 27, 2016 13:33

Die Disskussion ist so alt wie es Ganzjahresreifen gibt.
In den Anfängen war der Unterschied sehr deutlich zu den perfekten Saisonreifen, aber vergleiche ich heute einen Top-Ganzjahresreifen mit einem Mittelklasse-Saisonreifen, gibt es nur noch kleine Unterschiede, die ein Normalfahrer kaum merken würde, selbst wenn man ihn darauf anspricht.
Derjenige der Garagenparker ist und zweimal im jahr die Dinger in den Keller wuchten muss, wird sehr genau wissen warum er diesen Wechsel nicht mehr will.
Motivator für Winterreifen bzw. GJ-Reifen ist ja bei vielen ohnehin erst die seit kurzem eingeführte Pflicht einen wettertauglichen Reifen zu fahren.
Und diejenigen die im Winter bislang mit ihren Sommerpneus rumgerutscht sind, für die öffnen sich mit dem GJ-Reifen im Winter neue Welten :lol:
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8317
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Winterreifen vs Ganzjahresreifen

Beitragvon Vinki » Do Okt 27, 2016 14:19

Ja Sommerreifen sind im Sommer schon sehr wichtig.
sehe ich auch so.
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 552
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Nächste

Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste