Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Beitragvon ronmann » Mo Jun 27, 2016 20:06

Bisher hatte ich den Bridgestone Potenza RE070 in 225/45R17 auf dem BMW 325d E90 und war sehr zufrieden
Ich nutze ihn im Alltag und bei Trockenheit macht dieser Zwitter aus UHP und Semislick wirklich Spaß! Bei Nässe ist es eher schwierig abseits der Rennstrecke den Japaner auf Temperatur zu halten, denn dann ist er ganz gut. Aber kalt ist er bissl tricky und jetzt mit nur noch 3mm ist auch Aquaplaning ein Thema.
Wenn ich nun das Profil des Yokohama Advan Neova AD08R anschaue, dann müsste der genau in die gleiche Richtung gehen. Gegenüber einem UHP Kompromisse bei Nässe, dafür bei Trockenheit eine Macht.
Und wo liegen nun die Unterschiede?
Mir scheint der BMW kommt mit symmetrischem und asymmetrischem Profil gleichermaßen zurecht.
Welcher fährt sich präziser, welcher komfortorientierter?
Welcher ist lauter, wobei mich der RE070 vom Laufgeräusch nie gestört hat?
Welcher ist haltbarer?
Welcher ist besser bei Trockenheit/Nässe?
Welcher ist breiter? Der Yoki soll ja als 225er wie ein 245er wirken.
Der Preisunterschied ist ja nicht mehr so groß, kaum 100€ auf einen Radsatz. Lohnt der Umstieg?
Etwas mehr NässePerformance wäre schon schön, aber nur deshalb auf der RE002 Adrenaline umsteigen und bei Trockenheit absteigen mmmh, ich weiß nicht.
Freu mich über eure Meinungen/Erfahrungen dazu!
Danke!
ronmann
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: So Dez 21, 2014 22:54

Re: Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Beitragvon ronmann » Di Jun 28, 2016 21:22

Hat niemand den Yokohama AD08 bisher gefahren?
ronmann
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: So Dez 21, 2014 22:54

Re: Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Beitragvon EWO » Mi Jun 29, 2016 11:08

Der AD08R hat zumindest bei meinen Kunden ein sehr ordentliches Feedback produziert.
Es gab KEINE negativen Fakten.
Aber einen direkten Vergleich zum RE070 kenne ich nicht, und mglw. auch niemand anderes hier.
Das mag der Grund dafür sein das du keine Antworten bekommst.
Wenn du den AD08R willst, melde dich gern bei mir per email.

kontakt@ewo-motorsport.de

Gruß EWo
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8307
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Beitragvon ronmann » Mi Jun 29, 2016 11:44

Habe jetzt im englischsprachigen Raum im lancerregister.com einen Erfahrungs-Vergleich gefunden und holprig übersetzen lassen:
Zitat:
"Ich habe beide in 225 / 45-17 in meinem Evo 5 RS mit steifen Kettenaufhängung hatte und eine Menge Spur Tage auf beides getan. Temperatur im Bereich von 5 Grad Celsius bis +30 Grad Celsius während der Spur Tage. Beide haben sich auf dem gleichen 17x8 "Räder gewesen.

Im Trockenen:

RE070 erstaunliches Gefühl hat, Lenkung fühlt sich an wie Go-Kart, sehr präzise und vertrauenerweckend Gefühl. Absolut solide in schnellen Kurven. Wenn es zu rutschen beginnt ist es ein bisschen plötzlich, vor allem beim Bremsen, wenn Sie ein Rad zu sperren. Not bad at all in einem Auto, das so einfach zu fahren wie Evo, konnte aber eine Handvoll sein Mitte MR2 Motor zum Beispiel. Wenn Sie geiles Gefühl im trockenen wollen, ist dies der einzige zu wählen.

AD08 fühlt sich viel weicher, im Vergleich fühlt es sich wie normale billige Reifen Straße, aber tatsächlich ist nicht schlecht überhaupt im Vergleich zu den meisten Reifen, es ist nur, dass Lenkgefühl, die allgemeine Stabilität und Steifigkeit ist kein Vergleich zu RE070. Auf der anderen Seite AD08 am Limit sehr gut hängt, ist es fast unmöglich, den Griff in trockenen vollständig brechen. Es wird nur mehr rutschen, und es wird nicht schneller sein, wenn sie zu weit getrieben.

Es hat mich viel Zeit AD08 den Weg in schnellen Kurven zu vertrauen ich sofort mit RE070 tat. Sie müssen nur mental, um alle zusätzlichen Bewegungen ignorieren, dass das Auto zu machen und vorbereitet werden, um die Linie während Kurveneingang als die Reifen flex zu korrigieren. Sie werden nicht Halt verlieren, es fühlt sich einfach so. Wenn Sie dumme Sachen Mitte Ecke in der Lage sein zu tun und immer noch damit durchkommen oder drücken wie verrückt und schieben um in kontrollierter Weise dies derjenige ist, zu wählen.

Grip-Niveau ist ähnlich, auf mehreren Spuren Ich war innerhalb von 0,5 Sekunden mit beiden Reifen.

Im nassen RE070 Gripniveau ist niedriger und der Abstand zwischen Griff und große Rutsche ist sehr klein. AD08 ist nicht spektakulär entweder und Grip-Level ist nicht so gut, aber wie es weicher ist, ist es einfacher zu fahren und wieder an der Grenze hängen ganz gut.

Auf der Straße AD08 ist etwas ruhiger, aber kein großer Unterschied. RE070 wird mehr Fahrgasse, sondern auch haben viel schärfere Lenkung im Midrange fühlen, die auch ärgerlich im täglichen Fahrer aber genial am Wochenende Spielzeug sein könnte. Der Verschleiß ist fast gleich beide Straße und Rennstrecke.

Im Laufe dieses Jahres in AD08 mein Vertrauen hat sich im Laufe der Zeit gewachsen, aber ich vermisse immer noch das Gefühl der RE070, die nur erstaunlich Spaß war im Trockenen zu fahren.

Fazit ist, dass sie sehr unterschiedliche Eigenschaften haben, aber im Trockenen wird ziemlich viel so schnell im gleichen Auto."
ronmann
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: So Dez 21, 2014 22:54

Re: Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Beitragvon ronmann » Mi Jun 29, 2016 11:49

Nochmal auf english:
I have had both in 225/45-17 in my Evo 5 RS with stiff track suspension and done a lot of track days on both. Temperature ranging from +5 Celsius to +30 Celsius during track days. Both have been on the same 17x8" wheels.

In the dry:

RE070 has amazing feeling, steering feels like go cart, very precise and confidence inspiring feeling. Rock solid in high speed corners. When it starts to slide it's a bit sudden, especially during braking if you lock a wheel. Not bad at all in a car that is as easy to drive as Evo, but could be a handful in mid engined MR2 for example. If you want awesome feeling in the dry this is the one to choose.

AD08 feels much softer, in comparison it feels like normal cheap road tyre but actually is not bad at all compared to most tyres, it's just that steering feel, overall stability and stiffness is no comparison to RE070. On the other hand AD08 hangs very good on the limit, it's almost impossible to completely break the grip in dry. It will just slide more and it will not be any faster if pushed too far.

It took me a lot of time to trust AD08 in high speed corners the way I immediately did with RE070. You just have to mentally ignore all the extra moves that the car is making and be prepared to correct the line during corner entry as the tyres flex. You will not lose grip, it just feels like that. If you want to be able to do stupid things mid corner and still get away with it or push like mad and slide around in controlled fashion this is the one to choose.

Grip level is similar, on several tracks I was within 0.5 seconds with both of these tyres.

In the wet RE070 grip level is lower and the distance between grip and big slide is very small. AD08 is not spectacular either and grip level is not too good but as it's softer it's easier to drive and again will hang at the limit quite nicely.

On the road AD08 is bit quieter but not a big difference. RE070 will tramline more but will also have much sharper steering feel in the midrange which could also be annoying in daily driver but awesome in weekend toy. Wear is almost equal both road and track.

During this year my confidence in AD08 has grown over the time but I still miss the feeling of the RE070 that was just amazingly fun to drive in the dry.

Bottom line is that they have very different characteristics but in the dry will be pretty much as fast in the same car.
ronmann
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: So Dez 21, 2014 22:54

Re: Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Beitragvon EWO » Mi Jun 29, 2016 13:00

Es geht hier nicht um den AD08 sondern den AD08R !!!!
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8307
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Beitragvon ronmann » Mi Jun 29, 2016 18:00

Upps, unterscheiden die sich so deutlich?
Dass der Yokohama von der Karkasse etwas weicher sein soll, finde ich gar nicht sooo schlecht. Dadurch lenkt das Heck etwas mit und auf Flickenteppichen gibt's weniger Hoppelei.
ronmann
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: So Dez 21, 2014 22:54

Re: Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Beitragvon EWO » Do Jun 30, 2016 15:18

ronmann hat geschrieben:Upps, unterscheiden die sich so deutlich?


Nö, ist nur ein "R" :lol:
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8307
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Beitragvon ronmann » Fr Jul 01, 2016 22:49

Google sagt der R kann alles ein klein wenig besser.
Übrigens danke für s Angebot. In etwa der Preis, den mein Händler auch hat, allerdings mit ein paar Nachteilen. Wenn man mit Fremdreifen auftaucht, zahlt man "Strafe" (kostenlose Einlagerung 1.Jahr entfällt, kostenpflichtige Altreifenentsorgung), sodass Du nur mit einem überdurchschnittlich guten Angebot hättest punkten können. Aber das hätte ja klappen können.
Vielleicht bleibe ich auch bei Bridgestone. Habe mich zu oft geärgert, wenn ich was anderes gekauft habe. Zuletzt mit Michelin PilotSport3, welcher einfach zu durchschnittlich für die lausige Haltbarkeit war. 10.000km auf der Antriebsachse, wo der RE070 verdoppelt hat.
Der Michelin CrossClimate ist aber ein toller "Winterreifen"! Dabei könnte ich bleiben, bei unseren milden Wintern.
Zurück zum Thema ;)
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg (212.36 KiB) 11139-mal betrachtet
ronmann
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 43
Registriert: So Dez 21, 2014 22:54

Re: Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Beitragvon Stefan H. » Mo Jul 04, 2016 12:18

Hallo,

wir sind den AD08 R letzte Saison auf einem Golf 2 bei Clubslaloms gefahren und sind begeistert von dem Reifen.

Das Auto ist leergeräumt (835kg) und hat ein H&R Gewindefahrwerk, sonst kein Tuning. Die Reifen sind in der Größe 195/50 R15 auf 7 Zoll Felgen montiert. Wir sind zu zweit auf dem Auto gefahren und hatten niemals Temperaturprobleme. Im kalten Frühling/Herbst hat der Reifen genauso funktioniert wie im Sommer. Selbst bei Doppelläufen mit gleicher Fahrtrichtung wo es immer einen Reifen stark belastet, z.B. in Waggum vorn rechts, waren die Laufflächentemperaturen mit 55°C noch in Ordnung und der Reifen hat nicht zu stark geschmiert. Die Karkasse ist natürlich weicher als beim richtigen SEMI oder gar Slick, deshalb braucht der Reifen mehr Luftdruck zum Abstützen. Das macht sich beim Fronttriebler natürlich auf den engen Clubkursen bemerkbar. Richtiger Regen war zwar nicht dabei, aber aufgrund des positiven Verhaltens bei niedrigen Temparaturen unterstelle ich dem Reifen auch hier ausreichend Grip-Reserven. Der Verschleiß ist sehr niedrig.

Da das ganze nichtmal 80 Euro pro Stück kostet würde ich für Clubslaloms nie weder etwas anderes kaufen !

Gruß
Stefan
Meine Youtube Videogalerie:

http://www.youtube.de/huehnerrudi
Benutzeravatar
Stefan H.
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 375
Registriert: Mi Sep 08, 2004 15:58
Wohnort: Autostadt

Re: Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Beitragvon BMW123d » Mi Jul 13, 2016 20:57

(835kg)


das reicht bei ihm wahrscheinlich nichtmal für die Maximale Vorderachslast...

Problem wie immer in diesem Forum: Erfahrungswerte von hier sind meistens 0,0 auf ein modernes, normales Auto zu übertragen. Was wurde mir hier schon Honig zu Reifen ums Maul geschmiert, die auf einem fast 10 Jahre alten Auto der Kompaktklasse schlichtweg nicht funktionieren. Ich empfehle deshalb: selber testen.

BMW 325d E90


Les dich mal in einem Forum über dein Auto ein. Z.B.: das E90 Forum o.ä.
BMW123d
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 319
Registriert: Mi Jul 24, 2013 11:31

Re: Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Beitragvon Hans Bauer » Do Jul 14, 2016 00:47

BMW123d hat geschrieben:
(835kg)


das reicht bei ihm wahrscheinlich nichtmal für die Maximale Vorderachslast...

Genau aus diesem Grund hat Stefan auf das Gesamtgewicht hingewiesen, welches sein Auto hat :idea:

Problem wie immer in diesem Forum: Erfahrungswerte von hier sind meistens 0,0 auf ein modernes, normales Auto zu übertragen. Was wurde mir hier schon Honig zu Reifen ums Maul geschmiert, die auf einem fast 10 Jahre alten Auto der Kompaktklasse schlichtweg nicht funktionieren. Ich empfehle deshalb: selber testen.

Dein Geschwafel hilft bestimmt niemand weiter ...

BMW 325d E90


Les dich mal in einem Forum über dein Auto ein. Z.B.: das E90 Forum o.ä.

Ja nee is klar - da sitzen die kompetenten Fachleute - selten so gelacht ... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7096
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Beitragvon BMW123d » Do Jul 14, 2016 23:04

Dein Geschwafel hilft bestimmt niemand weiter ...


ja genau. und deshalb wurde bei mir der Fehler am Auto und der Achsgeometrie oder beim Fahrer gesucht warum z.B. der Kumho V70A auf meinem Auto nicht funktioniert, bzw. schlechter funktioniert als jeder stinknormale UHP Reifen. Ich weiß nicht an was es liegt, aber ich hab jetzt schon etliche Erfahrungen gemacht, die genau 180° entgegen der hier Landläufigen Meinung sind, und wurde dann schon dafür belächelt. Deshalb nochmal der Hinweis auf das Gewicht. Der Erfahrungsbericht ist ja schön und toll aber für den Threadersteller Wertlos. Dies wollte ich damit nocheinmal verdeutlichen!

Ja nee is klar - da sitzen die kompetenten Fachleute - selten so gelacht ... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


und genau das ist der Punkt. Ich bin selber nicht im E90 Forum aktiv. Aber ich finde es schon überheblich nicht davon auszugehen, dass dort auf genau diesem Auto schon von zig leuten Erfahrungen auf sämtlichen Reifenfabrikaten gesammelt wurde. Ja ist es ist sogar überheblich davon auszugehen, dass es dort oder in sonst irgendeinem Forum, keine kompetenten Fachleute gibt, die Spezialwissen zu Auto XY haben das hier keiner hat.
BMW123d
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 319
Registriert: Mi Jul 24, 2013 11:31

Re: Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Beitragvon EWO » Fr Jul 15, 2016 10:06

Bitte nichts ins Persönliche abdriften.
Jedes Forum hat seine Stärken und Schwächen, nehmt sie zur Kenntnis und lebt damit, ändern ist fast unmöglich.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8307
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Bridgestone RE070 oder Yokohama AD08R ?

Beitragvon Hans Bauer » Sa Jul 16, 2016 16:13

EWO hat geschrieben:Bitte nichts ins Persönliche abdriften.
Jedes Forum hat seine Stärken und Schwächen, nehmt sie zur Kenntnis und lebt damit, ändern ist fast unmöglich.


Moin Eckehard,

ich bin seit vier Jahrzehnten als Fahrsicherheitstrainer tätig, war über ein viertel Jahrhundert als Lizenzfahrer im Rennsport und habe in dieser Zeit, unter anderem auch als Werks- und Testpilot für Automobil-, Fahrwerks- und Reifenhersteller gearbeitet.

Mit dieser Erfahrung kann ich sagen, dass wenn ein Reifen auf einem bestimmten Fahrzeug überhaupt nicht funktioniert, obwohl er bei der großen Mehrheit aller anderen, die diesen Reifen auf ihren Fahrzeugen fahren, ein äußerst positives Feedback und eine gute Beurteilung erhält, mit diesem einzelnen Fahrzeug irgend etwas nicht stimmen kann.

Wenn ich mir z.B. die genannten Federraten so anschaue, ist mir auch klar, warum dieses Auto so gnadenlos untersteuert und damit die Vorderreifen zerstört.

Und wenn es Dir nichts ausmacht, dass ein Nichtwissender die Beiträge anderer Foren-Mitglieder, die hier schreiben und helfen möchten, in Deinem Rennsportforum in Frage stellt, stimmt mich das traurig.

Und damit bin ich hier raus.

Gruß Hans

.
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7096
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Nächste

Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste